Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gemeinsame Entwicklung: System-on-Chip ICs für Festplatten-Anwendungen

21.08.2002


Infineon Technologies und LSI Logic Corporation haben vereinbart, gemeinsam Chips für Festplatten-Laufwerke zu entwickeln. Die Unternehmen werden dafür bestehendes geistiges Eigentum (IP - Intellectual Property) austauschen und neue IPs gemeinsam entwickeln.

... mehr zu:
»IC »IPS »LSI »Logic »System-on-Chip

Im Rahmen des Entwicklungsabkommens können beide Unternehmen System-on-Chip ICs vermarkten, die IPs von einem Partner oder kombiniert von beiden Partnern enthält. Damit erhalten Infineon und LSI Logic Zugriff auf die fortschrittlichen Funktionalitäten, um den hohen Anforderungen an Festplatten-Chips in Desktop- und mobilen PCs zu entsprechen. Die Partner gehen davon aus, dass erste Produkte auf Basis der gemeinsamen Entwicklung in der zweiten Hälfte 2003 verfügbar sind.

"Das kostensenkende Entwicklungsabkommen zwischen LSI Logic und Infineon eröffnet für beide Unternehmen neue Absatzmöglichkeiten im Markt für Festplatten-Laufwerke, während die Kunden in Richtung time-to-market Vorteile erzielen," sagte Dave Reinsel, Research Manager für Storage, Hard Disk Drives and Components, IDC. "Mit der Vereinbarung können die Partner ihre Wettbewerbsposition in diesem weltweiten Markt verstärken und durch die Kombination der IPs ihre technologische Führungsposition ausbauen.”


Die Technologien umfassen die vor kurzem von Infineon vorgestellte Read-Channel-Technik für das schnelle Lesen von Daten mit Datenraten von 1,6 Gbit/s, die Serial-ATA- und Fibre-Channel-Schnittstellen auf Basis der bewährten GigaBlaze-Transceiver Kernel-Technik von LSI, den 10-bit-Fehlerkorrektur-Code sowie die Prozessor-Subsystem-IP von LSI Logic. Mit dem Zugang zu diesen wichtigen Funktionsblöcken können beide Unternehmen die anspruchsvollen Kriterien an System-on-Chips für integrierte Read-Channel und für das serielle Interface von Festplattenprodukten in Desktop-, mobilen PC- und unternehmensweiten Speicher-Applikationen erfüllen.

„Dieses Technologieabkommen zwischen Infineon und LSI Logic erschließt neue, kosten-effektive System-on-Chip-Lösungen für die Kunden im Festplatten-Markt“, sagte David Jones, Vice President und General Manager für Storage und Computing ASIC-Produkte bei LSI Logic. „Die Kombination der führenden Read-Channel-Technologie von Infineon mit den bewährten Transceiver- und Prozessor-Subsystem-Designs von LSI Logic, ermöglicht den Herstellern von Festplatten-Laufwerken die notwendige Produkt-Diversifizierung bei verbesserter Time-to-Market.“

„Die Bereitstellung von günstigen, leistungsfähigen Interfaces für Speicher-Applikationen ist von entscheidender Bedeutung für diesen Markt“, sagte Peter Schiefer, General Manager und Vice President der Business Unit Netzwerke und Computer-Speicher bei Infineon Technologies. „Wir kombinieren LSI Logics‘ führendes Interface- und System-Integrations-Know-How mit der Hochgeschwindigkeits-Read-Channel-Expertise von Infineon und bündeln damit unsere Entwicklungsanstrengungen für die System-on-Chip-Integration. Im Verbund mit unserer fortschrittlichen Volumenproduktion können wir so unseren Kunden die notwendigen Vorteile in einem umkämpften Markt an die Hand geb

Über Infineon


Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für Anwendungen in der drahtgebundenen und mobilen Kommunikation, für Sicherheitssysteme und Chipkarten, für die Automobil- und Industrieelektronik, sowie Speicherbauelemente. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine Aktivitäten in den USA aus San Jose, Kalifornien, im asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit weltweit rund 33.800 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2001 (Ende September) einen Umsatz von 5,67 Milliarden Euro. Das DAX-Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert.

Über LSI Logicin der Entwicklung und Fertigung von Kommunikations-, Consumer- und Speicher-Halbleitern für Applikationen mit dem Zugriff, der Verarbeitung und Abspeicherung von Daten, Sprache und Video. Darüber hinaus bietet die Firma Speicherlösungen für Anwendungen in unternehmsweiten Netzwerken. LSI Logic hat den Firmensitz in Milpitas, Kalifornien. 

Ralph Heinrich | Media Relations
Weitere Informationen:
http://www.infineon.com/
http://www.lsilogic.com/

Weitere Berichte zu: IC IPS LSI Logic System-on-Chip

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Schutz vor Angriffen dank flexibler Programmierung
22.03.2017 | FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Störungsfreie Kommunikation für die Fabriken von morgen
22.03.2017 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

Unter der Haut

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innenraum-Ortung für dynamische Umgebungen

23.03.2017 | Architektur Bauwesen

Verschwindende Äderchen: Diabetes schädigt kleine Blutgefäße am Herz und erhöht das Infarkt-Risiko

23.03.2017 | Medizin Gesundheit

Die Evolutionsgeschichte der Wespen, Bienen und Ameisen erstmals entschlüsselt

23.03.2017 | Biowissenschaften Chemie