Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das GALAXY- Projekt bringt den GALS-Design-Flow für Chip-Integration voran

21.07.2008
Europäische Kommission bestätigt erfolgreichen Projektstart

Im Juni 2008 hat die Europäische Kommission den erfolgreichen Projektstart des Projektes "GALS Interface for Complex Digital System Integration" (GALAXY) bestätigt und sich über die ersten Ergebnisse zufrieden gezeigt.

Das GALAXY-Projekt wird im 7. EU-Forschungsrahmenprogramm (2007-2013), Objective ICT-2007.3.3: Embedded System Design gefördert und noch bis Ende 2010 laufen.

Das Projekt wird von einem Konsortium durchgeführt, wobei das IHP (Deutschland) Konsortialführer ist. Von den insgesamt 4 Millionen EURO Projektumfang werden 2,9 Millionen EURO durch die Europäische Kommission gefördert; den Rest finanzieren die Projektpartner: IHP, Universität Manchester (GB), Universität Bologna (Italien), EPFL (Schweiz), Silistix (GB) und Infineon Technologies AG (Deutschland).

Das Projekt zielt auf einen integrierten Global-Asynchronous-Locally-Synchronous-Design-Flow (GALS) mit neuen Network-on-Chip-Architekturen (NoC). Im Projekt werden die Möglichkeiten des GALS-Ansatzes zur Lösung von Problemen der System-Integration evaluiert. Die Ergebnisse werden durch Implementierung eines komplexen drahtlosen Kommunikations-Systems demonstriert.

Hohe Komplexität und Performance sowie die Notwendigkeit zur Reduzierung des Energieverbrauchs und der elektromagnetischen Interferenz (EMI) bedeuten für die Designer komplexer Chips sehr große Herausforderungen. Des Weiteren ergeben sich zusätzliche Herausforderungen im Embedded-System-Design durch die technische Entwicklung hin zur Nano-Technologie. Chip-set Entwerfer und System Ingenieure müssen sich immer mehr diesem Herausforderungen stellen. Die GALS-Design-Methodik ist dafür eine sehr vielversprechende Option.

Was bedeutet GALS? Momentan arbeitet die Mehrheit der digitalen Chips synchron; d.h. ein gemeinsames Taktsignal synchronisiert alle Einheiten. Es gibt aber Fälle, in denen Systemblöcke zwar intern synchron arbeiten, jedoch asynchron kommunizieren. In solchen Fällen besteht keine Notwendigkeit für ein gemeinsames Taktsignal, welches alle Blocke synchronisiert. Solche Systeme bezeichnet man als GALS-Systeme.

Im Rahmen des Projektes soll gezeigt werden, dass die GALS-Methodik leistungsfähige Lösungen für die System-Integration liefert. Ziel ist das GALS-System-Design durch Bereitstellung eines interoperablen Frameworks zu unterstützen, das zwischen bestehenden offenen oder kommerziellen CAD-Werkzeugen vermittelt. Zu erforschen sind darüber hinaus die Eigenschaften von GALS hinsichtlich bestehender Probleme der System-Integration sowie zur Reduzierung der EMI und des Energieverbrauchs.

Eine vielversprechende Ziel-Plattform wird im Bereich der NoCs gesehen. Innerhalb des Projektes werden unterschiedliche Ansätze zur Implementierung GALS-tauglicher NoC-Plattformen erforscht und mit voll-synchronen Implementierungen verglichen. Der NoC-Design-Flow wird dabei in den GALS-Design-Flow integriert.

Milos Krstic, Projekt-Koordinator am IHP, ist sicher: "Durch die Erweiterung der bestehenden Expertise in Richtung heterogener Design-Methoden stärkt das Projekt die Europäische Wettbewerbsfähigkeit. Für zukünftige komplexe Embedded-Systems wird die GALS-Technologie als Integrationstechnik eine große Rolle spielen."

Dr. Milos Krstic | IHP GmbH
Weitere Informationen:
http://www.galaxy-project.org
http://www.ihp-microelectronics.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits
15.12.2017 | Forschungszentrum Jülich GmbH

nachricht Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria
15.12.2017 | Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie

Konsortium erhält 2 Millionen Euro Förderung für neue MR-kompatible elektrophysiologis

18.12.2017 | Medizintechnik