Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EU-Forschungsprojekt "PhotonicRoadSME" unter der Beteiligung von OptecNet Deutschland e.V. gestartet

16.07.2008
OptecNet Deutschland e.V. und sieben weitere Partner beteiligen sich an dem EU-Forschungsprojekt "PhotonicRoadSME" im Rahmen des 7. Forschungsrahmenprogramms zum Thema Nanophotonik und deren zukünftiger Bedeutung insbesondere für KMUs.

Zielsetzung des Projektes ist die Identifizierung von Trends im Forschungs- und Entwicklungsbereich und deren Verknüpfung mit zukünftigen Produkten und potenziellen Anwendungen. Hierzu werden Technologie-Roadmaps insbesondere mit Bezug zu KMUs erstellt.

OptecNet Deutschland e.V., der Zusammenschluss der Kompetenznetze Optische Technologien in Deutschland, beteiligt sich an dem EU-Forschungsprojekt "PhotonicRoadSME" im Rahmen des 7. Forschungsrahmenprogramms zum Thema Nanophotonik und deren zukünftiger Bedeutung insbesondere für KMUs. Insgesamt beteiligen sich acht Partner aus fünf Nationen (Deutschland, Spanien, Frankreich, Polen und Finnland) an dem Forschungsprojekt, das vom Steinbeis Europa Zentrum in Karlsruhe koordiniert wird.

Zielsetzung des Projektes ist die Identifizierung von Trends im Forschungs- und Entwicklungsbereich und deren Verknüpfung mit zukünftigen Produkten und potenziellen Anwendungen. Hierzu werden Technologie-Roadmaps insbesondere mit Bezug zu KMUs erstellt.

Drei Schlüsseltechnologien stehen bei der Untersuchung besonders im Fokus: Materialien für die Nanophotonik, neuartige Komponenten und Systeme sowie damit verbundene Fertigungsverfahren. Hierzu kommen die vier Anwendungsbereiche: Informations- und Kommunikationstechnologie, Life Science, Umwelt und Sicherheitstechnik.

Viele KMUs und Start-Ups sind traditionell als Zulieferer oder Produzenten von hochtechnologischen Produkten tätig. Um in diesen Märkten auch weiterhin konkurrenzfähig zu bleiben, müssen die Firmen die zukünftigen Entwicklungen in die Vermarktungsstrategien ihrer Produkte einbeziehen.

Unter Berücksichtigung der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse werden technische und wirtschaftliche Trendentwicklungen ermittelt. Ebenso werden die Bereiche identifiziert, in welchen weiterführende Forschungsmaßnahmen notwendig sind oder die ein großes Problemlösungspotenzial besitzen. In einem zweiten Schritt werden die entwickelten Roadmaps mit den Bedürfnissen und Gegebenheiten der KMUs gespiegelt, um den Wissenstransfer im Bereich Photonik innerhalb Europas für die unterschiedlichen Industriebereiche zu ermöglichen.

Die Ergebnisse der Roadmaps werden mit den Ansichten führender Wirtschaftsexperten und Wissenschaftlern aus Europa und Drittländern verglichen und bewertet.

Kontakt:
OptecNet Deutschland e.V. / OpTech-Net e.V.
Dipl.-Ing. Dirk Kalinowski
Tel.: +49 203 3 79 46 58
E-Mail: kalinowski@optech-net.de

Katharina Jaklin | idw
Weitere Informationen:
http://www.photonicroad.eu
http://www.optecnet.de/news/nachrichten/2008/eu-forschungsprojekt

Weitere Berichte zu: EU-Forschungsprojekt KMU Nanophotonik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie