Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Home Networking" gehört die Zukunft

19.06.2002


LG Electronics arbeitet an der Vernetzung aller elektronischer Geräte im Haushalt

Der koreanische Elektronikkonzern LG Electronics will mit seiner Vision der "Home Networking Solutions", die alle elektronischen Geräte im Haushalt vernetzen, den IT- und Elektronikmarkt neu gestalten. "Das ist die Zukunft der Elektronik", erklärte Richard Yoon, neu ernannter General Director von LG Electronics für Österreich, die Schweiz und Slowenien, bei einem Journalistengespräch in Seoul. Der Konzern baut zurzeit in Österreich eine eigene Niederlassung auf. Das Unternehmen will als Generalist den österreichischen Markt aufrollen. "Wir bieten Händlern einen einzelnen Ansprechpartner für unterschiedliche Produktgruppen von optischen Laufwerken und Monitoren bis zu Kühlschränken und Klimaanlagen", so Yoon.

Nach Einschätzung von LG Electronics wird "Home Networking" am schnellsten im Entertainment-Bereich umgesetzt werden und von dort aus den gesamten Haushalt erfassen. "Das Kontroll-Terminal wird eine leistungsfähige Fernsteuerung sein, mit der die Benutzer auch ihre Waschmaschinen und Kühlschränke kontrollieren", erklärte Yoon. Als einen weiteren Ansatzpunkt sieht er das Auto, von wo aus die Benutzer das gesamte Haus fernsteuern können. LG Electronics will bereits im kommenden Jahr die ersten Geräte im Entertainment-Bereich für Home Networking in Korea auf den Markt bringen. Als Zielgruppe gelten für Yoon bei diesen Produkten gut verdienende 30- bis 40-Jährige und vor allem Frauen.

Serienreife Prototypen wie der Internet-Kühlschrank, der mit dem Home-Entertainment-Center, dem Lichtsystem, der Klimaanlage und der Waschmaschine verbunden sind, existieren bereits. Bei der Verbindungstechnologie zwischen den einzelnen Geräten hat sich LG Electronics noch nicht festgelegt. Als ein großer Favorit gilt derzeit Bluetooth, daneben werden aber auch Powerline, LAN und WLAN erprobt. Bei der Umsetzung der Vision arbeitet LG Electronics mit Unternehmen wie Sun Microsystems oder Lucent zusammen.

Im Bereich der konventionellen Produkte setzt das Unternehmen vor allem auf den "replacement market". "Das ist eine Chance für den Spätkommenden. Bei den Monitoren vollzieht sich zurzeit der Wechsel von CRT zu TFT-Displays, bei den optischen Laufwerken zu DVD. Wir müssen auf dieser Welle mitschwimmen", so Yoon. LG Electronics will so in Österreich die führende Position bei Monitoren erlangen. Dabei will das Unternehmen seine Produkte im mittleren und höheren Preissegment platzieren.

Im DVD-Bereich legt sich LG Electronics auf keinen einzelnen Standard fest. Ein neues Laufwerk der zweiten Generation, das alle unterschiedlichen Standards für Daten und Video beherrscht, ist für den Herbst geplant. Weltweit ist LG Electronics mit über 6,8 Mio. Stück der größte Produzent von optischen Laufwerken.

Dominik Schebach | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.lge.com/

Weitere Berichte zu: Electronic Laufwerk Monitor Networking

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Mit revolutionärer Sensor-Plattform zu IoT-Systemen der nächsten Generation
14.12.2017 | Fraunhofer IIS, Institutsteil Entwicklung Adaptiver Systeme EAS

nachricht Analyse komplexer Biosysteme mittels High-Performance-Computing
13.12.2017 | Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten