Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Home Networking" gehört die Zukunft

19.06.2002


LG Electronics arbeitet an der Vernetzung aller elektronischer Geräte im Haushalt

Der koreanische Elektronikkonzern LG Electronics will mit seiner Vision der "Home Networking Solutions", die alle elektronischen Geräte im Haushalt vernetzen, den IT- und Elektronikmarkt neu gestalten. "Das ist die Zukunft der Elektronik", erklärte Richard Yoon, neu ernannter General Director von LG Electronics für Österreich, die Schweiz und Slowenien, bei einem Journalistengespräch in Seoul. Der Konzern baut zurzeit in Österreich eine eigene Niederlassung auf. Das Unternehmen will als Generalist den österreichischen Markt aufrollen. "Wir bieten Händlern einen einzelnen Ansprechpartner für unterschiedliche Produktgruppen von optischen Laufwerken und Monitoren bis zu Kühlschränken und Klimaanlagen", so Yoon.

Nach Einschätzung von LG Electronics wird "Home Networking" am schnellsten im Entertainment-Bereich umgesetzt werden und von dort aus den gesamten Haushalt erfassen. "Das Kontroll-Terminal wird eine leistungsfähige Fernsteuerung sein, mit der die Benutzer auch ihre Waschmaschinen und Kühlschränke kontrollieren", erklärte Yoon. Als einen weiteren Ansatzpunkt sieht er das Auto, von wo aus die Benutzer das gesamte Haus fernsteuern können. LG Electronics will bereits im kommenden Jahr die ersten Geräte im Entertainment-Bereich für Home Networking in Korea auf den Markt bringen. Als Zielgruppe gelten für Yoon bei diesen Produkten gut verdienende 30- bis 40-Jährige und vor allem Frauen.

Serienreife Prototypen wie der Internet-Kühlschrank, der mit dem Home-Entertainment-Center, dem Lichtsystem, der Klimaanlage und der Waschmaschine verbunden sind, existieren bereits. Bei der Verbindungstechnologie zwischen den einzelnen Geräten hat sich LG Electronics noch nicht festgelegt. Als ein großer Favorit gilt derzeit Bluetooth, daneben werden aber auch Powerline, LAN und WLAN erprobt. Bei der Umsetzung der Vision arbeitet LG Electronics mit Unternehmen wie Sun Microsystems oder Lucent zusammen.

Im Bereich der konventionellen Produkte setzt das Unternehmen vor allem auf den "replacement market". "Das ist eine Chance für den Spätkommenden. Bei den Monitoren vollzieht sich zurzeit der Wechsel von CRT zu TFT-Displays, bei den optischen Laufwerken zu DVD. Wir müssen auf dieser Welle mitschwimmen", so Yoon. LG Electronics will so in Österreich die führende Position bei Monitoren erlangen. Dabei will das Unternehmen seine Produkte im mittleren und höheren Preissegment platzieren.

Im DVD-Bereich legt sich LG Electronics auf keinen einzelnen Standard fest. Ein neues Laufwerk der zweiten Generation, das alle unterschiedlichen Standards für Daten und Video beherrscht, ist für den Herbst geplant. Weltweit ist LG Electronics mit über 6,8 Mio. Stück der größte Produzent von optischen Laufwerken.

Dominik Schebach | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.lge.com/

Weitere Berichte zu: Electronic Laufwerk Monitor Networking

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Das Start-up inveox will Krebsdiagnosen durch Automatisierung im Labor zuverlässiger machen
15.06.2018 | Technische Universität München

nachricht Fußball durch die Augen des Computers
14.06.2018 | Universität Konstanz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Abwehrmechanismus gegen Sauerstoffradikale entdeckt

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Umwandlung von nicht-neuronalen Zellen in Nervenzellen

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Im Fußballfieber: Rittal Cup verspricht Spannung und Spaß

18.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics