Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Home Networking" gehört die Zukunft

19.06.2002


LG Electronics arbeitet an der Vernetzung aller elektronischer Geräte im Haushalt

Der koreanische Elektronikkonzern LG Electronics will mit seiner Vision der "Home Networking Solutions", die alle elektronischen Geräte im Haushalt vernetzen, den IT- und Elektronikmarkt neu gestalten. "Das ist die Zukunft der Elektronik", erklärte Richard Yoon, neu ernannter General Director von LG Electronics für Österreich, die Schweiz und Slowenien, bei einem Journalistengespräch in Seoul. Der Konzern baut zurzeit in Österreich eine eigene Niederlassung auf. Das Unternehmen will als Generalist den österreichischen Markt aufrollen. "Wir bieten Händlern einen einzelnen Ansprechpartner für unterschiedliche Produktgruppen von optischen Laufwerken und Monitoren bis zu Kühlschränken und Klimaanlagen", so Yoon.

Nach Einschätzung von LG Electronics wird "Home Networking" am schnellsten im Entertainment-Bereich umgesetzt werden und von dort aus den gesamten Haushalt erfassen. "Das Kontroll-Terminal wird eine leistungsfähige Fernsteuerung sein, mit der die Benutzer auch ihre Waschmaschinen und Kühlschränke kontrollieren", erklärte Yoon. Als einen weiteren Ansatzpunkt sieht er das Auto, von wo aus die Benutzer das gesamte Haus fernsteuern können. LG Electronics will bereits im kommenden Jahr die ersten Geräte im Entertainment-Bereich für Home Networking in Korea auf den Markt bringen. Als Zielgruppe gelten für Yoon bei diesen Produkten gut verdienende 30- bis 40-Jährige und vor allem Frauen.

Serienreife Prototypen wie der Internet-Kühlschrank, der mit dem Home-Entertainment-Center, dem Lichtsystem, der Klimaanlage und der Waschmaschine verbunden sind, existieren bereits. Bei der Verbindungstechnologie zwischen den einzelnen Geräten hat sich LG Electronics noch nicht festgelegt. Als ein großer Favorit gilt derzeit Bluetooth, daneben werden aber auch Powerline, LAN und WLAN erprobt. Bei der Umsetzung der Vision arbeitet LG Electronics mit Unternehmen wie Sun Microsystems oder Lucent zusammen.

Im Bereich der konventionellen Produkte setzt das Unternehmen vor allem auf den "replacement market". "Das ist eine Chance für den Spätkommenden. Bei den Monitoren vollzieht sich zurzeit der Wechsel von CRT zu TFT-Displays, bei den optischen Laufwerken zu DVD. Wir müssen auf dieser Welle mitschwimmen", so Yoon. LG Electronics will so in Österreich die führende Position bei Monitoren erlangen. Dabei will das Unternehmen seine Produkte im mittleren und höheren Preissegment platzieren.

Im DVD-Bereich legt sich LG Electronics auf keinen einzelnen Standard fest. Ein neues Laufwerk der zweiten Generation, das alle unterschiedlichen Standards für Daten und Video beherrscht, ist für den Herbst geplant. Weltweit ist LG Electronics mit über 6,8 Mio. Stück der größte Produzent von optischen Laufwerken.

Dominik Schebach | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.lge.com/

Weitere Berichte zu: Electronic Laufwerk Monitor Networking

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht
18.01.2017 | Technische Universität Berlin

nachricht »Lernlabor Cybersicherheit« startet in Weiden i. d. Oberpfalz
12.01.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise