Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Home Networking" gehört die Zukunft

19.06.2002


LG Electronics arbeitet an der Vernetzung aller elektronischer Geräte im Haushalt

Der koreanische Elektronikkonzern LG Electronics will mit seiner Vision der "Home Networking Solutions", die alle elektronischen Geräte im Haushalt vernetzen, den IT- und Elektronikmarkt neu gestalten. "Das ist die Zukunft der Elektronik", erklärte Richard Yoon, neu ernannter General Director von LG Electronics für Österreich, die Schweiz und Slowenien, bei einem Journalistengespräch in Seoul. Der Konzern baut zurzeit in Österreich eine eigene Niederlassung auf. Das Unternehmen will als Generalist den österreichischen Markt aufrollen. "Wir bieten Händlern einen einzelnen Ansprechpartner für unterschiedliche Produktgruppen von optischen Laufwerken und Monitoren bis zu Kühlschränken und Klimaanlagen", so Yoon.

Nach Einschätzung von LG Electronics wird "Home Networking" am schnellsten im Entertainment-Bereich umgesetzt werden und von dort aus den gesamten Haushalt erfassen. "Das Kontroll-Terminal wird eine leistungsfähige Fernsteuerung sein, mit der die Benutzer auch ihre Waschmaschinen und Kühlschränke kontrollieren", erklärte Yoon. Als einen weiteren Ansatzpunkt sieht er das Auto, von wo aus die Benutzer das gesamte Haus fernsteuern können. LG Electronics will bereits im kommenden Jahr die ersten Geräte im Entertainment-Bereich für Home Networking in Korea auf den Markt bringen. Als Zielgruppe gelten für Yoon bei diesen Produkten gut verdienende 30- bis 40-Jährige und vor allem Frauen.

Serienreife Prototypen wie der Internet-Kühlschrank, der mit dem Home-Entertainment-Center, dem Lichtsystem, der Klimaanlage und der Waschmaschine verbunden sind, existieren bereits. Bei der Verbindungstechnologie zwischen den einzelnen Geräten hat sich LG Electronics noch nicht festgelegt. Als ein großer Favorit gilt derzeit Bluetooth, daneben werden aber auch Powerline, LAN und WLAN erprobt. Bei der Umsetzung der Vision arbeitet LG Electronics mit Unternehmen wie Sun Microsystems oder Lucent zusammen.

Im Bereich der konventionellen Produkte setzt das Unternehmen vor allem auf den "replacement market". "Das ist eine Chance für den Spätkommenden. Bei den Monitoren vollzieht sich zurzeit der Wechsel von CRT zu TFT-Displays, bei den optischen Laufwerken zu DVD. Wir müssen auf dieser Welle mitschwimmen", so Yoon. LG Electronics will so in Österreich die führende Position bei Monitoren erlangen. Dabei will das Unternehmen seine Produkte im mittleren und höheren Preissegment platzieren.

Im DVD-Bereich legt sich LG Electronics auf keinen einzelnen Standard fest. Ein neues Laufwerk der zweiten Generation, das alle unterschiedlichen Standards für Daten und Video beherrscht, ist für den Herbst geplant. Weltweit ist LG Electronics mit über 6,8 Mio. Stück der größte Produzent von optischen Laufwerken.

Dominik Schebach | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.lge.com/

Weitere Berichte zu: Electronic Laufwerk Monitor Networking

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Informationstechnologie:

nachricht Smart Living: VDE-Institut entwickelt Cloud-basierte interoperable Testplattform
15.02.2017 | VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V.

nachricht Saarbrücker Informatiker machen „Augmented Reality“ fotorealistisch
15.02.2017 | Universität des Saarlandes

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Informationstechnologie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik