Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gefühle erforschen und Verhalten vorhersagen

20.04.2006


Internationale Partnerschaft mit Project Implicit



Der Erforschung von unbewussten oder nur schwer zu kontrollierenden Gedanken und Gefühlen widmet sich das virtuelle Labor "Project Implicit". Seinen Hauptsitz hat es an der Harvard University, betreut werden die deutschen Internetseiten am Institut für Psychologe der Humboldt-Universität zu Berlin.



"Project Implicit" ist ein virtuelles Labor, das von Wissenschaftlern der Harvard University, der University of Virginia und der University of Washington zur Verfolgung von zwei wesentlichen Zielen initiiert wurde. Einerseits soll die Erforschung von unbewussten oder nur schwer zu kontrollierenden Gedanken und Gefühlen vorangebracht werden, dazu gehören Vorurteile und spontane Einschätzungen von sich selbst oder fremden Personen. Gleichzeitig sollen Verfahren und Ergebnisse dieser Forschung via Internet einer breiten Öffentlichkeit erleb- und erfahrbar gemacht werden.

Aus eigener Erfahrung weiß man, dass Menschen nicht immer offen sagen, was sie denken; es gibt den Wunsch etwas zu verbergen oder sich anders zu präsentieren. Zugleich nimmt man an, dass Menschen nicht immer wissen, was sie denken oder was in ihnen vor sich geht. "Diese automatischen Anteile der menschlichen Informationsverarbeitung interessieren uns", sagt Dr. Konrad Schnabel vom Institut für Psychologie, der die deutschen Seiten des Internetportals betreut. "Uns geht es darum, Verhalten und Erleben zu erforschen und vorherzusagen" - und auch die eher unbewusst oder spontan ablaufenden Anteile kann man messen.

Mittlerweile wurde Project Implicit zur gut etablierten internationalen Forschungskooperation mit Wissenschaftlern in aller Welt ausgebaut, darunter Länder wie China und Japan. Mit dieser Kooperation konnte eine internationale Ergänzung zum am Psychologischen Institut der Humboldt-Universität entwickelten Forschungsportal (www.psytests.de) hergestellt werden.

Informationen Dr. Konrad Schnabel, INstitut für Psychologie der HU
Telefon [030] 2093 9449
e-mail konrad.schnabel@psychologie.hu-berlin.de

Heike Zappe | idw
Weitere Informationen:
http://www.psytests.de
http://implicit.harvard.edu/implicit/germany/
http://www.projectimplicit.net/implicit/germany/index.jsp

Weitere Berichte zu: Harvard Labor Psychologie Wissenschaftler

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Daseinsvorsorge in Stadt und Land sichern
08.11.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

nachricht 3, 2, 1, meins: Kaufentscheidungen im Labor erforscht
28.08.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik