Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zwischen Fremdem und Vertrautem

19.09.2005


Interkulturelle Bildung ist neues Thema beim Deutschen Bildungsserver



Neugierde und Verständnis für unterschiedliche kulturelle Kontexte entwickeln, Vorurteile gegenüber Fremden wahr- und ernst nehmen, Eigenes in Frage stellen, das Anderssein des Anderen respektieren und lernen, wie man gemeinsam Grundlagen für ein Zusammenleben entwickelt, das sind Ziele von interkultureller Bildung und Erziehung. Um sie zu befördern, hat der Deutsche Bildungsserver gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu Berlin Online-Informationen zu diesem Thema gesammelt und aufbereitet - zunächst für Lehrerinnen und Lehrer, entsprechende Übersichten und Quellen für andere Bereiche wie Erwachsenenbildung oder Sozialarbeit werden folgen. Der neue Themenbereich "Interkulturelle Bildung" mit seinem ersten Modul für die Schule ist zu finden unter www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3071. Das Angebot ist inhaltlich abgestimmt mit einem - ebenfalls neuen - Dossier bei Lehrer online: "Grenzüberschreitend lernen" www.lehrer-online.de/dyn/9.asp?path=/global-und-interkulturell.

... mehr zu:
»Bildungsserver »Lehrerin


"In der Auseinandersetzung zwischen Fremdem und Vertrautem ist der Perspektivwechsel, der die eigene Wahrnehmung erweitert und den Blickwinkel des anderen einzunehmen versucht, ein Schlüssel zu Selbstvertrauen und reflektierter Fremdwahrnehmung." Dieses Zitat stammt aus einer von der Kultusministerkonferenz bereits 1996 verfassten Empfehlung, in der "eine so verstandene interkulturelle Kompetenz" auch als eine "Schlüsselqualifikation für alle Kinder und Jugendlichen, für Minderheiten und Mehrheiten" bezeichnet wird.

Beim Vermitteln dieser Schlüsselqualifikation hilft der Deutsche Bildungsserver Lehrerinnen und Lehrern, indem er über grundlegende Übersichten direkt auf praxisorientierte Handreichungen, methodisch - didaktische Fachinformationen, Unterrichtsmaterialien und Praxisbeispiele sowie auf interessante Projekte zum Thema "Interkulturelle Bildung" oder entsprechende Portale im Internet verlinkt. Auch rechtliche Regelungen in den Schulen, Lehrpläne und Fortbildungsangebote für Lehrer zur interkulturellen Bildung und Erziehung sind hier zu finden.

Das Unterkapitel "Förderung von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund informiert über Maßnahmen, Konzepte und Informationen der Länder zur Sprachförderung in der Schule, und es verweist auf Lehrpläne und Richtlinien für das Fach ’Deutsch als Zweitsprache’, auf Handreichungen sowie auf Fachartikel und Publikationen zum Erwerb der zweiten Sprache. Den Hintergrund dazu bildet das BLK-Programm "Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund", auf dessen Projekte verlinkt wird.

Die neue Zusammenschau des Deutschen Bildungsservers zur "Interkulturellen Bildung und Erziehung" ist inhaltlich und methodisch abgestimmt mit dem Themenschwerpunkt "Grenzüberschreitend lernen" von Lehrer online. Die beiden Informationsangebote, die übrigens zeitgleich frei geschaltet wurden, ergänzen sich im Sinne einer umfassenden thematischen Handreichung für Lehrer und Pädagogen.

Informationen und Kontakt
Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF), 60486 Frankfurt/M., Schloßstr. 29, Url www.dipf.de

Öffentlichkeitsarbeit Informationszentrum (IZ) Bildung / Geschäftsstelle Deutscher Bildungsserver: Christine Schumann, Tel. 0 69.24708-314, Fax 0 69.24708-328,
E-Mail schumann@dipf.de

Ulrike Schorle, Humboldt-Universität zu Berlin, Abteilung Erwachsenenbildung/Weiterbildung, E-Mail schorle@educat.hu-berlin.de, Tel. +49 (0) 30 . 2093- 4162

Christine Schumann M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.bildungsserver.de
http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=3270
http://www.wgl.de

Weitere Berichte zu: Bildungsserver Lehrerin

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Daseinsvorsorge in Stadt und Land sichern
08.11.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

nachricht 3, 2, 1, meins: Kaufentscheidungen im Labor erforscht
28.08.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verlässliche Quantencomputer entwickeln

Internationalem Forschungsteam gelingt wichtiger Schritt auf dem Weg zur Lösung von Zertifizierungsproblemen

Quantencomputer sollen künftig algorithmische Probleme lösen, die selbst die größten klassischen Superrechner überfordern. Doch wie lässt sich prüfen, dass der...

Im Focus: Developing reliable quantum computers

International research team makes important step on the path to solving certification problems

Quantum computers may one day solve algorithmic problems which even the biggest supercomputers today can’t manage. But how do you test a quantum computer to...

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Geheimtinte: Von antiken Rezepturen bis zu High-Tech-Varianten

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neuer Sensor zur Messung der Luftströmung in Kühllagern von Obst und Gemüse

22.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Neues Prinzip der Proteinbindung entdeckt

22.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics