Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einfluss des Immobilienleerstands auf menschliche Psyche

07.12.2004


Der aktuelle Büroflächenleerstand in Deutschland markiert eine beispiellose Ressourcenverschwendung in der deutschen Nachkriegsgeschichte, heißt es in aktuellen Analysen zum Immobilienleerstand. Neben den entstehenden volkswirtschaftlichen Kosten schlagen aber auch die Folgekosten des Leerstandes für das Humankapital Mensch zu Buche, welche nun näher analysiert wurden.



Volker Linneweber, Professor für Psychologie an der Magdeburger Universität, untersuchte im Auftrag des größten internationalen Beratungsunternehmen für Gewerbeimmobilien Cushman & Wakefield Healey & Baker den Einfluss des Immobilienleerstands auf den "weichen" Faktor Mensch. Bisher wurde diesem Aspekt bei wirtschaftlichen Betrachtungen zum Immobilienleerstand kaum Beachtung geschenkt. Der Magdeburger Wissenschaftler hinterfragte Auswirkungen auf betroffene Menschen oder die sich durch Leerstand bedroht fühlen. Weiterhin wurden in die Studie die Rolle der menschlichen Psyche und der aus dem Leerstand resultierende Kostenfaktor einbezogen. Volker Linneweber kam in der online-Analyse, an der sich ca. 130 Branchenexperten beteiligten zu dem Ergebnis, dass mögliche Auswirkungen des Leerstandes weitaus größer sind als bisher angenommen wurden und unterscheidet einige wenige positive von überwiegend negativen Effekten. Als positiv beschreibt der Psychologe die - von den Experten berichtete - Bereitschaft der Mitarbeiter, sich weiter zu qualifizieren. Als negative Effekte bewertet Prof. Linneweber Antworten der Befragten, die sich dahingehend geäußert haben, dass sich Leerstand auf das Betriebsklima, auf die Stimmung von Mitarbeitern auswirken und auch ihre Motivation, das Corporate Identity sowie die Produktivität beeinflussen können.

... mehr zu:
»Immobilienleerstand »Psyche


Die Studie gibt auch Auskunft zu grundsätzlichen Fragen, wie zur Nachfrage nach Büroflächen im Zuge wirtschaftlicher Umstrukturierung und zur Entscheidung, leerstehende Immobilienflächen zu mieten. Es wird sehr vorsichtig reagiert, betont Linneweber. Leerstehende Büroflächen, auch bei kostengünstigen Mieten, beeinflussen kaum das unternehmerische Handeln, beschreibt er den Prozess. "Fazit ist, dass Leerstand weiteren Leerstand nach sich zieht; die Selbstregulationskräfte des Marktes also gestört sind. Eine Trendwende wird bemerkenswerterweise für den Markt insgesamt eher angenommen als für das eigene Unternehmen, Motto: die anderen werden’s schon richten".

Quelle: Cushman & Wakenfield Healy & Baker

Waltraud Riess | idw
Weitere Informationen:
http://www.cushmanwakefield.de
http://www.uni-magdeburg.de/

Weitere Berichte zu: Immobilienleerstand Psyche

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Daseinsvorsorge in Stadt und Land sichern
08.11.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

nachricht 3, 2, 1, meins: Kaufentscheidungen im Labor erforscht
28.08.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics