Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hohe soziale Kompetenz bei Kleinkindern

17.06.2004


Interesse an anderen Kindern wesentlich größer als angenommen


Sozialkompetentes Verhalten entwickeln Kleinkinder vor allem im Spiel miteinander und weit weniger im Kontakt mit den Eltern oder anderen Erwachsenen. Zu diesem Schluss kommen Wissenschaftler des Marie-Meierhofer-Instituts (MMI) für das Kind in Zürich. Beim Forschungsprojekt wurde das soziale Verhalten von Kindern in der vorsprachlichen Phase empirisch untersucht. Die Resultate belegen, dass das Zusammensein mit anderen Kindern schon sehr früh ein eigenständiges Lern- und Erfahrungsfeld darstellt.

Drei Jahre lang haben die Psychologin Heidi Simoni und ihr Team 17 Mädchen und zwölf Knaben im Zeitraum vom achten bis zum 24. Lebensmonat beim Spielen in der Krippe gefilmt. Darüber hinaus haben die Wissenschaftlerinnen auch das Verhalten der Kinder zu Hause untersucht und deren jeweiligen Entwicklungsstand ermittelt. Bisher standen in der Entwicklungspsychologie isolierte Leistungen der Kleinkinder oder die Beziehung zu den engsten Betreuungspersonen im Zentrum des Forschungsinteresses. "Säuglinge sind aber von Geburt an selber sozial aktiv", so Heidi Simoni. "Sie interessieren sich bereits mit wenigen Wochen nicht nur für ihre Hauptbezugspersonen, sondern auch für andere Kinder, wenn die Gelegenheit dazu besteht." Während die Bindung an die Eltern oder an andere vertraute Erwachsene Sicherheit vermittelt, erfahren Kinder in den Beziehungen untereinander Wichtiges über sich selbst und über das Aushandeln sozialer Regeln.


Im Verhältnis zu den Erwachsenen suchen die Kleinen vor allem Hilfe, Trost oder Zuneigung. In der Interaktion mit Gleichaltrigen geht es hingegen stärker um Kontaktaufnahme, Parallelspiel, Tausch von Spielsachen oder Konflikte. Die Forscherinnen konnten feststellen, dass bereits acht Monate alte Kleinkinder sehr häufig auf andere Kinder bezogen sind. "Bei der Kontaktaufnahme verfügen Kleinkinder unter einem Jahr bereits über beachtliche Kompetenzen, die sie ganz rege nutzen", so die Psychologin. "Offensichtlich gelingt es den Kleinkindern untereinander ebenso gut wie mit den Erwachsenen, sich im Spiel zu finden".

Interessant waren auch die Ergebnisse beim Beobachten von Konfliktsituationen. Die meisten Konflikte drehten sich etwa um Gegenstände, Raumansprüche oder Aufmerksamkeit. "In einer Konfliktsituation gehen die Knirpse zielstrebig, aber kaum begleitet von negativen Emotionen vor", berichtet die Forscherin. Lässt man die Kinder gewähren, handeln sie den Konflikt meist gütlich miteinander aus - und testen dabei das eigene Verhalten und dasjenige ihres Kontrahenten aus. Demnach ist es wichtig, die soziale Lernkompetenz von Kleinkindern nicht zu unterschätzen. "Wenn Erwachsene vorschnell in entstehende Konflikte eingreifen, nehmen sie den Kindern die Möglichkeit, eigene Lösungen zu erproben und aus Erfahrungen zu lernen." Auch sind Kleinkinder bereits fähig, Beziehungen untereinander zu knüpfen, die erstaunlich beständig sind. Besonders unter vertrauten Kindern lässt sich eine überaus rege und vielfältige Spielaktivität beobachten. Ein weiteres Ergebnis der Untersuchung zeigt, dass sich die Altersdurchmischung der Kleinkindergruppen positiv auf die soziale Lernkompetenz auswirkt. Tendenziell neigen Kinder bis 18 Monate dazu, etwas ältere Kinder als Spielgefährten zu bevorzugen. Dabei profitieren beide Altersgruppen von einer solchen Konstellation, weil sie sich mit den bereits erworbenen Fertigkeiten im sozialen Austausch üben können.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.schweiz
Weitere Informationen:
http://www.mmizuerich.ch

Weitere Berichte zu: Erwachsener Kleinkind Konfliktsituation Lernkompetenz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um
26.05.2017 | Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften

nachricht Deutschland altert unterschiedlich
22.05.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten