Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jugend 2003: Affinität zu Sekten und Esoterik

09.07.2003


Psychologie-Kongress zeichnet karriereorientiertes Bild der jungen Generation


Das Bildnis der "neuen Jugend" unterscheidet sich deutlich von der "Null-Bock-Generation" der 80-er und 90-er Jahre. Zu diesem Schluss kommen Experten beim 8. Europäischen Kongress für Psychologie, der derzeit in Wien stattfindet. Große Affinität zu Esoterik und Sekten bildet offensichtlich eine Antipode zur Leistungsgesellschaft. 80 Prozent der Befragten geben an, dass Sterne ihr Leben beeinflussen.

Eine Studie der Universität Klagenfurt hat ergeben, dass in den Coolness-Konzepten von 14- bis 20-Jährigen heute auch das Erbringen von Leistung als "cool" gelten kann. Die Wissenschaftler sehen darin eine Trendwende zu den 80-er und 90-er Jahren. "Damals galten gute Schulnoten fast als suspekt", so Philipp Mayring, Professor für Psychologie an der Universität Klagenfurt. "Bei der derzeitigen Generation von Jugendlichen kann es auch als cool gelten, wenn in bestimmten Freizeit-Bereichen oder in der Schule herausragende Leistungen erbracht werden", erklärt Mayring das Ergebnis der Befragung. Wenig Gefühle zu zeigen sowie ruhig und selbst kontrolliert zu handeln seien Verhaltensweisen, die unter Jugendlichen bereits in den 80er-Jahren einen hohen Stellenwert hätten, meint der Experte. "Im Rahmen der Entwicklungspsychologie wurde die Bedeutung von Coolness jedoch bislang noch relativ wenig untersucht." Der Psychologe sieht die Notwendigkeit ein grundlegendes Verständnis dafür zu entwickeln, was bei Heranwachsenden als "cool" gelte. Das sei auch eine Basis, um Interventionen bei Drogenmissbrauch oder in der Verkehrserziehung durchzuführen. Der Psychiater rät dazu, dass auch Eltern sich bemühen sollten die Welt ihrer Kids und deren Drang ab einem bestimmten Alter anders und cool sein zu wollen, besser zu verstehen. "Sonst kann es leicht geschehen, dass in der Pubertät der Kontakt zu den Kindern abbricht", warnt Mayring.


Ein Gegentrend zur neuen "coolen" Leistungsgesellschaft ist aus einer anderen Studie ablesbar, die von der Gesellschaft gegen Sekten- und Kultgefahren in Kooperation mit der Universität Wien fertig gestellt wird. Dazu wurden mehr als 2.400 Jugendliche in Wien und Niederösterreich befragt. "Diese Erhebung zeigt unter anderem, dass das Interesse der Heranwachsenden für Esoterik und Sekteninhalte zugenommen hat", so Brigitte Rollett, Leiterin des Bereiches Entwicklungspsychologie an der Universität Wien. Es scheine eine Tendenz zu geben, sich einem Bereich zuzuwenden, in dem die heutigen Leistungs-Prinzipien scheinbar keine Gültigkeit haben, da "Lebenserfolg" in weitesten Sinne auch auf anderen Wegen erzielbar ist. Eines der interessantesten Resultate der Forschungsarbeit war, dass rund 80 Prozent der Befragten der Ansicht sind, dass die Sterne ihr Leben tatsächlich beeinflussen könnten.

"Wir leben heute in einer neuen Gesellschaft, die vor allem auf das Erzielen von möglichst hohem Einkommen ausgerichtet ist", erklärt Rollett. Um während der Ausbildung und später am Arbeitsmarkt erfolgreich zu sein, sei es häufig nicht mehr wesentlich, tatsächlich Leistungen zu erbringen, sondern es müsse vor allem ein gutes "Image" gepflegt werden. "Die meisten Jugendlichen trachten bereits danach, Zeugnisse mit guten Noten zu erwerben". Dass hinter diesen Zeugnissen echtes Wissen steht, ist für die Heranwachsenden und in der Gesellschaft jedoch immer weniger von Bedeutung, führt die Expertin aus.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.psycongress.at
http://www.uni-klu.ac.at

Weitere Berichte zu: Affinität Esoterik Heranwachsende Sekte

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht 3, 2, 1, meins: Kaufentscheidungen im Labor erforscht
28.08.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um
26.05.2017 | Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Im Focus: Topologische Isolatoren: Neuer Phasenübergang entdeckt

Physiker des HZB haben an BESSY II Materialien untersucht, die zu den topologischen Isolatoren gehören. Dabei entdeckten sie einen neuen Phasenübergang zwischen zwei unterschiedlichen topologischen Phasen. Eine dieser Phasen ist ferroelektrisch: das bedeutet, dass sich im Material spontan eine elektrische Polarisation ausbildet, die sich durch ein äußeres elektrisches Feld umschalten lässt. Dieses Ergebnis könnte neue Anwendungen wie das Schalten zwischen unterschiedlichen Leitfähigkeiten ermöglichen.

Topologische Isolatoren zeichnen sich dadurch aus, dass sie an ihren Oberflächen Strom sehr gut leiten, während sie im Innern Isolatoren sind. Zu dieser neuen...

Im Focus: Smarte Sensoren für effiziente Prozesse

Materialfehler im Endprodukt können in vielen Industriebereichen zu frühzeitigem Versagen führen und den sicheren Gebrauch der Erzeugnisse massiv beeinträchtigen. Eine Schlüsselrolle im Rahmen der Qualitätssicherung kommt daher intelligenten, zerstörungsfreien Sensorsystemen zu, die es erlauben, Bauteile schnell und kostengünstig zu prüfen, ohne das Material selbst zu beschädigen oder die Oberfläche zu verändern. Experten des Fraunhofer IZFP in Saarbrücken präsentieren vom 7. bis 10. November 2017 auf der Blechexpo in Stuttgart zwei Exponate, die eine schnelle, zuverlässige und automatisierte Materialcharakterisierung und Fehlerbestimmung ermöglichen (Halle 5, Stand 5306).

Bei Verwendung zeitaufwändiger zerstörender Prüfverfahren zieht die Qualitätsprüfung durch die Beschädigung oder Zerstörung der Produkte enorme Kosten nach...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

ASEAN Member States discuss the future role of renewable energy

17.10.2017 | Event News

World Health Summit 2017: International experts set the course for the future of Global Health

10.10.2017 | Event News

Climate Engineering Conference 2017 Opens in Berlin

10.10.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

17.10.2017 | Informationstechnologie

Pflanzen gegen Staunässe schützen

17.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Trends der Umweltbranche auf der Spur

17.10.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz