Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wollen Frauen den neuen Mann?

16.01.2003


Neue Studie der Konrad-Adenauer-Stiftung


Unter dem Titel "Wollen Frauen den neuen Mann?" hat die Konrad-Adenauer-Stiftung eine aktuelle Studie zur Genderdiskussion herausgegeben, in der die beiden Sozialwissenschaftler Peter Döge und Rainer Volz der Frage nach gegenseitigen Vorurteilen von Frauen und Männern nachgegangen sind. Mit ernüchternden Ergebnissen: Nur ungefähr 20 Prozent zählen zu den "neuen Männern", 20 Prozent sind traditionell eingestellt, 25 Prozent bezeichnen die Autoren als unsicher und 35 Prozent in ihrem Verhalten den Frauen gegenüber als pragmatisch.

Wissenschaftliche Untersuchungen aus dem In- und Ausland haben zudem gezeigt, wie männliche und weibliche Selbst- und Fremdbilder sowie männliche und weibliche Lebenskonzepte ineinander greifen, sich ergänzen, sich widersprechen und in bestimmten Konstellationen zu erheblichen Reibungsverlusten führen. Tradierte Männlichkeits- und Weiblichkeitsbilder, die sich bei Männern und Frauen finden, stellen ein großes Hindernis dafür dar, Menschen gemäß ihren Talenten und Befähigungen etwa in Unternehmen einzusetzen sowie Erwerbs- und Familienarbeit neu aufzuteilen: Potenziale und Kompetenzen bleiben auf diese Weise ungenutzt.


Wie sehen Männer Frauen und Frauen Männer? Was erwarten Frauen von ihrem "Traummann"? Entsprechen diese Erwartungen den vorherrschenden Geschlechterbildern? Entspricht die von der Geschlechterpolitik formulierte Forderung an Männer, sich mehr in der Familien- und Betreuungsarbeit zu engagieren, auch dem Alltagsverhalten von Frauen? Diesen Fragen widmet sich die Studie mit dem Ziel, neue familien- und gesellschaftspolitische Impulse für eine Neugestaltung der Geschlechterverhältnisse zu geben.

Ziel einer "neuen Geschlechterpolitik" ist allgemein eine Flexibilisierung der Geschlechterrollen und der Abbau traditioneller Vorurteile, die Männer von Frauen und Frauen von Männern haben.

Pressekontakt:
Dr. Christine Wagner
Stv. Pressesprecherin
eMail: christine.wagner@kas.de

| ots
Weitere Informationen:
http://www.kas.de/publikationen/2002/1088_dokument.html

Weitere Berichte zu: Geschlechterpolitik Vorurteil

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Daseinsvorsorge in Stadt und Land sichern
08.11.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

nachricht 3, 2, 1, meins: Kaufentscheidungen im Labor erforscht
28.08.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics