Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale Studie über das Altern zeigt Unterschiede zwischen Frankreich und den USA

16.10.2002


Langes Leben statt schmerzloser früherer Tod

... mehr zu:
»Altern »ILC-UK »Lebenserwartung »Schmerz

Eine internationale Studie hat aufgezeigt, dass es zwischen verschiedenen Ländern auch unterschiedliche Auffassungen im Bezug auf das Altern gibt, berichtet BBC-Online . Briten und Amerikaner ziehen es vor bis ins hohe Alter zu leben. Franzosen dagegen sterben lieber jünger, aber dafür ohne Schmerzen, berichtet das International Longevity Centre (ILC) in London.

Die Briten und Amerikaner entscheiden sich eher für ein langes Leben, das als Konsequenz auch Schmerzen und Abhängigkeit von anderen mit sich bringt. Die Franzosen hingegen ziehen es vor kürzer, aber dafür ohne Einschränkungen zu leben. Die Studie wurde an über 800 Personen pro Land durchgeführt. Mehr als zwei Drittel der Amerikaner hat sich dabei klar dafür ausgesprochen, lieber länger zu leben. Das durchschnittliche Alter der Amerikaner beträgt 80,6 Jahre bei Frauen und 74,2 Jahre bei Männer.


In Großbritannien würde mehr als die Hälfte lieber länger leben als schmerzlos jünger zu streben. Diese Zahl war bei jüngeren Probanden aber deutlich niedriger. Auch britische Frauen ziehen ein kürzeres schmerzloses Leben Alter und Gebrechlichkeit vor. In Großbritannien beträgt das Durchschnittsalter 80,6 Jahre bei Frauen und 75,3 Prozent bei Männern. In Frankreich fiel die Befragung jedoch anders aus. Abgesehen davon, dass Frauen dort mit 82,5 Jahren die höchste Lebenserwartung in Europa haben, entschieden sich die Franzosen eher für ein kurzes schmerzloses Leben. Nur jeder Dritte will dort älter werden und dafür auch Gebrechlichkeit, Schmerzen und Leiden in Kauf nehmen. Die Männer in Frankreich erreichen mit 75 Jahren ein relativ niedriges Durchschnittsalter.

Das ILC-UK in London will mit internationalen Studien dieser Art herausfinden, wie alt Menschen werden wollen. Sally Greengross, CEO des ILC-UK, meint, dass die Untersuchungen zu interessanten Ergebnissen führen. "Obwohl die Lebenserwartung weltweit zunimmt, müssen die Menschen im Alter mit Krankheiten rechnen", so Greengross.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://news.bbc.co.uk
http://www.ilcuk.org.uk

Weitere Berichte zu: Altern ILC-UK Lebenserwartung Schmerz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Daseinsvorsorge in Stadt und Land sichern
08.11.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

nachricht 3, 2, 1, meins: Kaufentscheidungen im Labor erforscht
28.08.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie