Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Senioren und Angehörige halten Gedächtnisprobleme für unausweichlich

24.07.2002


Ältere Menschen halten Gedächtnisprobleme für einen unvermeidlichen Teil des Alterungsprozesses, gegen den sich nichts tun lässt.


Zu diesem Ergebnis kommt eine israelische Studie, die heute bei der International Conference on Alzheimer’s Disease and Related Disorders in Stockholm vorgestellt wird. Die Konferenz ist das bislang größte Treffen von Alzheimer-Experten überhaupt. Rund 4000 internationale Fachleute diskutieren noch bis zum 25. Juli die Ergebnisse von fast 2000 Studien.

Einige ältere Menschen versuchten, ihre Gedächtnisprobleme zu ignorieren, andere bemühten sich, ihr Gedächtnis zu trainieren, fand Studienleiterin Dr. Perla Werner von der Universität Haifa heraus. Für ihre Studie hatte sie ausführliche Interviews mit 79 Senioren geführt. Anhand der Antworten analysierte Werner, wie die alten Menschen ihre Gedächtnisprobleme wahrnahmen und auf welche Weise sie Hilfe suchten.


Derzeit sieht es ganz so aus, dass eine Phase mit leichten Störungen bei Wahrnehmung und Gedächtnis dem Einsetzen von Alzheimer vorausgeht. Auch wenn bislang noch kein Mittel zugelassen wurde, das diesen leichten kognitiven Störungen vorbeugt oder sie behandelt, könne eine rechtzeitige Diagnose doch dazu beitragen, das Einsetzen und Fortschreiten von Alzheimer zu verzögern, merkt die Studie an.

Laut Werner besteht eine deutliche zeitliche Verzögerung zwischen den ersten Symptomen einer Verschlechterung des Gedächtnisses und der Diagnose durch den Arzt. Wissenschaftler schreiben diese zeitliche Verzögerung der Schwierigkeit älterer Menschen und ihrer Angehörigen zu, Gedächtnisprobleme im Rahmen des normalen Alterns von Anzeichen für Alzheimer zu unterscheiden – mehr Informationen für Betroffene und Angehörige sowie bessere Schulungen für Ärzte und Pflegepersonal tun hier Not.

„Nicht jeder Mensch mit leichten kognitiven Problemen wird Alzheimer entwickeln“, beschwichtigt Dr. Jennie Ward Robinson, Direktorin für medizinische und wissenschaftliche Belange bei der Alzheimer’s Association. „Aber deutliche Gedächtnisprobleme sollten ein Signal sein, einen Arzt aufzusuchen. Ein früher Nachweis kann die Lebensqualität verbessern, für die Betroffenen wie für ihre Angehörigen.“

Die Alzheimer’s Association ist für Millionen Alzheimer-kranke Amerikaner Anlaufstelle in puncto Information und Unterstützung. Als der größte private Kapitalgeber hat sie 138 Millionen Dollar für die Erforschung der Krankheit bereit gestellt und ist auch die Veranstalterin der derzeit laufenden Konferenz.

mc | MedCon Health Contents AG

Weitere Berichte zu: Alzheimer Gedächtnis Gedächtnisproblem Senior

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Mathematische Algorithmen berechnen soziales Verhalten
14.11.2016 | Technische Universität München

nachricht Schrumpfende Gesellschaften: Welcher Umgang mit den Folgen des demografischen Wandels?
18.10.2016 | Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie