Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Für jedes Kind ein Handy? Eltern haben keine Bedenken

01.07.2002


Erreichbarkeit und Kostenkontrolle stehen im Vordergrund - Aktuelle Umfrage zur Einstellung der Eltern

... mehr zu:
»Handy »Tageszeitung »Zeitungsverlag

Drei von vier Kindern in Deutschland besitzen ein Handy. Vor allem der Kurznachrichten-Dienst der Telefonanbieter steht bei den Kids hoch im Kurs. Für Eltern ist das ständige Piepsen und Klingeln, das auch vor Klassenräumen nicht halt macht, allerdings kein Problem. Denn nach einer aktuellen repräsentativen Umfrage des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages schätzen sie es vor allem, dass ihre lieben Kleinen permanent erreichbar sind. Und: Sie sind der Auffassung, dass ein Mobiltelefon heute zu unserer Technik-Welt einfach dazu gehört.

So ist es für fast zwei Drittel aller befragten Eltern kein Problem, dass ihr Nachwuchs bereits mit 14 Jahren ein Handy besitzt. Knapp ein Drittel ist der Meinung, das sei erst mit 16 sinnvoll. Nur acht Prozent sagen entschieden Nein zum Telefon in Kinderhänden! Zwei Aspekte sind aber selbst den Befürwortern wichtig: Bei aller positiven Einstellung zur modernen Technik haben über ein Viertel der Befragten Bedenken, dass ihre Kinder es verlernen, richtig zu kommunizieren oder auch mal einen klassischen Brief zu schreiben. Und natürlich spielt das Geld eine Rolle: 50 Prozent setzen beim Handy für Kids auf Prepaid-Karten. Ein Drittel würde sich von den Telefongesellschaften aber wünschen, dass es spezielle Verträge für Jugendliche gibt, die ein festgelegtes Budget ermöglichen.


Weitere Ergebnisse der repräsentativen Umfrage veröffentlichte der Schleswig-Holsteinische Zeitungsverlag (sh:z) in seinem Wochenend-Journal "die illustrierte". Die größte Zeitungsgruppe im nördlichsten Bundesland hatte die Erhebung für 500.000 Leser ihrer 16 regionalen Tageszeitungen - u.a. "Flensburger Tageblatt", "Husumer Nachrichten" und "Schleswiger Nachrichten" - bei der Hamburger F&S Internet Infotainment GmbH in Auftrag gegeben.

Mit F&S ContentPlus(C) (www.fscontentplus.de), einem neuen, innovativen Online-Umfragetool, das speziell für Tageszeitungen und Zeitschriften entwickelt wurde, haben 500 ausgewählte Bundesbürger über das Internet* ihre Meinung zu diesem Thema geäußert. Dies neue Produkt-Angebot ermöglicht es den Redaktionen, innerhalb weniger Tage die Stimmung im Lande zu Themen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Sport, Entertainment und Gesellschaft abzufragen. Der besondere Service: Die Journalisten, die für das Hamburger Unternehmen tätig sind, bereiten die Umfrage-Ergebnisse entsprechend so auf, dass Redaktionen nicht nur das reine Zahlenmaterial, sondern auch einen Textvorschlag sowie Grafiken und Bilder zum Thema online geliefert bekommen. Hierzu arbeitet F&S Internet Infotainment exklusiv mit dem Bildarchiv der Nachrichtenagentur dpa zusammen.

Die Homepage www.fscontentplus.de bietet den Redaktionen bereits eine aktuelle Auswahl an Themen, zu denen das Online-Panel - 20.000 voll strukturierte Haushalte - befragt wird. Die Redaktionen können auch eigene Themen exklusiv zur Befragung festlegen. Innerhalb von 72 Stunden nach Redaktionsschluss liegen die Ergebnisse dann komplett ausgearbeitet online vor.

"So ist es den Tageszeitungen möglich, ihren Lesern exklusiven Mehrwert zu bieten", so Andreas Fuchs von F&S Internet Infotainment. Sein Unternehmen biete den Redaktionen zudem einen Zeitgewinn, da es einen Großteil der notwendigen Recherchen nach Fakten und Hintergründen abnimmt. Die immer knapper werdenden Ressourcen in den Redaktionen insgesamt werden geschont, weil ein kompletter Artikelvorschlag mitgeliefert wird.

* Die Online-Studie ist in ihrer Struktur repräsentativ in der erwachsenen Bevölkerung der Altersgruppe von 18-45 laut Vorgabe des statistischen Bundesamtes (Microzensus)

Andreas Fuchs | ots
Weitere Informationen:
http://www.fscontentplus.de

Weitere Berichte zu: Handy Tageszeitung Zeitungsverlag

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Daseinsvorsorge in Stadt und Land sichern
08.11.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

nachricht 3, 2, 1, meins: Kaufentscheidungen im Labor erforscht
28.08.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik