Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Boden des Jahres 2008

23.11.2007
Der Boden des Jahres 2008 wird die Braunerde.

Damit wird zum 4. Mal anlässlich des Weltbodentages ein Boden des Jahres vorgestellt. Die Braunerde folgt den Böden Schwarzerde (2005), Fahlerde (2006) und Heide-Podsol (2007).

Braunerden sind weltweit verbreitet und erfüllen viele wichtige Funktionen für die Menschen und die Umwelt wie Ernährung, Holzproduktion, Trink- und Grundwasserbildung, Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere. Ihren Namen verdanken sie ihrer Entstehung: eisenhaltige Minerale verwittern zu Eisenoxiden, die den Boden gemeinsam mit den Tonmineralen und dem Humus intensiv rotbraun färben. Ihre Entstehung ist an feucht-warmes Klima gebunden. Sie kommen als Relikte aber auch in den Wüsten Nord- und Südafrikas vor, was darauf hindeutet, dass dort einmal andere Klimaverhältnisse geherrscht haben müssen.

Der Botschafter der Republik Österreich, S.E. Dr. Christian Prosl, hat die Schirmherrschaft über den Boden des Jahres 2008 übernommen, da der Vorschlag von Bodenkundlern Österreichs eingereicht wurde. Mit der erstmals gemeinsam gestalteten und über Ländergrenzen hinweg stattfindenden Aktion Boden des Jahres wird der Tatsache Rechnung getragen, dass die knappe Ressource Boden transnationale Bedeutung hat und die Probleme der Bodendegradierung und des Bodenschutzes in Europa nur grenzübergreifend zu lösen sind. Damit soll das Bodenbewusstsein in beiden Ländern weiter gestärkt werden und eine Initialwirkung für ähnliche Aktionen in weiteren europäischen Ländern haben. Auf der Eurosoil in Wien im Sommer 2008 wird ein europäisches Aktionsbündnis Boden des Jahres vorgeschlagen werden.

... mehr zu:
»Braunerde »Weltbodentag

Zur Festveranstaltung zur Präsentation Boden des Jahres 2008 laden Herr Botschafter Prosl und das Kuratorium Boden des Jahres anlässlich des Weltbodentages ein.

Die Veranstaltung findet am 03.12.2007 um 11:00 Uhr in der Botschaft der Republik Österreich, Stauffenbergstr.1, 10785 Berlin, statt.

Melden Sie Ihre Teilnahme (Name, Beruf oder Einrichtung) bitte bis zum 30.11.07 an.

bei:
Prof. Dr. Monika Frielinghaus
Kuratoriumssprecherin
ZALF Müncheberg
Fax: 033432 - 82280
oder per e.mail: frielinghaus@zalf.de

Heike Schäfer | idw
Weitere Informationen:
http://www.zalf.de/

Weitere Berichte zu: Braunerde Weltbodentag

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Grazer Forscher stellen Methode zur dreidimensionalen Charakterisierung vulkanischer Wolken vor
14.12.2017 | Karl-Franzens-Universität Graz

nachricht Rest-Spannung trotz Megabeben
13.12.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik