Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tiefseeroboter "KIEL 6000" absolviert erfolgreich ersten Tauchgang

07.08.2007
Der weltweit modernste Tiefseeroboter "KIEL 6000" des Leibniz-Instituts für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR) wird gegenwärtig im Westpazifik auf Herz und Nieren getestet. Der erste Tauchgang in einen aktiven Unterwasservulkan vor der Küste Neuseelands war bereits sehr erfolgreich.

Die Spannung war groß, als der neue Tiefseeroboter des Leibniz-Instituts für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR) zum ersten Mal im Pazifischen Ozean verschwand. Chefpilot Dr. Thomas Kuhn und Fahrtleiter Prof. Dr. Colin Devey bekamen trotz großer Erfahrung mit solchen Großgeräten feuchte Hände beim Navigieren mit dem Joystick.

"Auch wenn alle Systeme im Trockenlauf einwandfrei funktionieren, ist ein Tiefseetest doch eine echte Feuerprobe", so Colin Devey.

Nach einer fast zweijährigen Entwicklungsphase hat der ferngesteuerte Tiefseeroboter "KIEL 6000" des Kieler Leibniz-Instituts für Meereswissenschaften (IFM-GEOMAR) seine Taufe bestanden.

Trotz unruhiger See konnten Mitarbeiter des IFM-GEOMAR und der Herstellerfirma Schilling Robotics das sogenannte ROV ("Remotely Operated Vehicle") auf seinen ersten Tauchgang in die Tiefe des Pazifiks schicken. Von Bord des Forschungsschiffes SONNE aus wurde der Roboter in die Caldera des aktiven Vulkan "Brothers" ca. 180 Seemeilen vor der Ostküste Neuseelands gesteuert.

In 1850 m Tiefe wurden die ersten Systemchecks ohne technische Mängel durchgeführt und anschließend ein Teil der inneren Calderawand per Video kartiert. Dabei gaben Lavaflüsse am Meeresboden sowie Anzeichen von Heißwasserquellen deutliche Hinweise auf die andauernde Tätigkeit des Vulkans. Der Tauchgang dauerte insgesamt 8 Stunden.

"Das ROV lässt sich auch unter schwierigen Bedingungen hervorragend navigieren", erzählt Dr. Thomas Kuhn begeistert. "Mit Hilfe seiner sonargestützten Bodenerkennung kann der Roboter auch an nahezu vertikalen Hängen zentimetergenau manövriert werden", so Kuhn weiter. Zur Beobachtung und Dokumentation werden dabei sowohl High Definition (HDTV)- als auch Standard-TV-Kameras eingesetzt. Das hoch auflösende Sonar späht Objekte in bis zu 400 m Entfernung aus, noch aus 30 m Entfernung erkennt es Objekte in Fußballgröße. "Diese Instrumente erlauben uns eine exzellente Kartierung des Untersuchungsgebietes", erklärt Dr. Kuhn.

In den nächsten Tagen sind weitere Tauchgänge geplant, während derer weitere Instrumente des ROV getestet werden sollen. Dabei stehen insbesondere die Probennahme mit den elektrohydraulischen Greifarmen sowie Tests des Laservermessungssystems im Vordergrund.

Der erste Forschungseinsatz des ROV ist dann im Oktober am Mittelatlantischen Rücken geplant.

Das Gerät konnte Dank einer Sonderförderung des Landes Schleswig-Holstein angeschafft werden. Es dient auch als wichtiges Ozeanbeobachtungssystem für das Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft", einer gemeinsamen Initiative der Christian-Albrechts Universität zu Kiel, dem Leibniz-Institut für Meereswissenschaften, dem Institut für Weltwirtschaft und der Muthesius Kunsthochschule.

Dr. Andreas Villwock | idw
Weitere Informationen:
http://www.ifm-geomar.de/index.php?id=rov
http://www.ifm-geomar.de/index.php?id=3758

Weitere Berichte zu: IFM-GEOMAR Meereswissenschaft ROV Tauchgang Tiefseeroboter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Wetteranomalien verstärken Meereisschwund
16.01.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

nachricht Material löst sich dynamisch statt kontinuierlich
16.01.2018 | MARUM - Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligente Videoüberwachung für mehr Privatsphäre und Datenschutz

16.01.2018 | Informationstechnologie

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips

16.01.2018 | Informationstechnologie