Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

UNIK koordiniert internationales Forschungsprojekt zur Erdbebensicherheit

24.01.2007
Das bisher größte internationale Forschungsprojekt zur Erdbebensicherheit von Mauerwerk wird derzeit an der Universität Kassel (UNIK) von Prof. Dr.-Ing. Ekkehard Fehling, Fachbereich Bauingenieurwesen, koordiniert.

Im so genannten Eurocode 8 der Europäischen Union geht es um die Konstruktion und Bemessung von Bauwerken des Hoch- und Ingenieurbaus in Erdbebengebieten. Ziel des erdbebensicheren Bauens ist es sicherzustellen, dass bei Erdbeben menschliches Leben geschützt ist, Schäden begrenzt bleiben und wichtige Bauwerke zum Schutz der Bevölkerung funktionstüchtig bleiben.

Dazu werden europaweit gültige Standards in Bezug auf Berechnungs- und Prüfmethoden für Mauerwerkswände erarbeitet. Mit dieser neuen Norm sind besonders die Anforderungen an Mauerwerksbauten gestiegen. Daher ist eine genauere Kenntnis von deren Tragverhalten im Erdbebenfall notwendig. Das internationale Forschungsprojekt im Rahmen des 6. EU-Forschungsrahmenprogramms trägt den Titel: "Enhanced Safety and Efficient Construction of Masonry Structures in Europe".

Kasseler Teilprojekt untersucht horizontal wirkende Erdbeben-Kräfte Prof. Fehling, Leiter des Fachgebiets Massivbau an der Universität Kassel, untersucht in einem eigenen Teilprojekt, wie sich die horizontal wirkenden Kräfte bei Erdbeben auf die in Europa gängigen Mauerwerksarten auswirken. Ziel der Kasseler Testreihen ist es, die Prüfverfahren zu verbessern und die Materialien des Mauerwerksbaus zu optimieren, um so den Tragwiderstand zu erhöhen. In den Labors des Fachbereichs Bauingenieurwesen der UNIK werden Ziegelstein-, Kalksandstein- und Leichtbetonwände in Kombination mit unterschiedlichen Mörtelarten auf ihre Widerstandsfähigkeit getestet. Hierzu wurde eine Testmethode weiterentwickelt, die die Einspannwirkung des Wandkopfes durch die Wohnhausdecke berücksichtigt.

Test an Einfamilienhaus mit know how aus Kassel, Griechenland und Italien Die in Kassel vorgenommenen Testreihen werden ausgewertet und dienen als Grundlage für einen von Fehling gemeinsam mit Spezialisten aus Griechenland und Italien konzipierten, groß angelegten Versuch auf einem Testgelände in Italien. Dort werden die Arbeitsergebnisse durch ein simuliertes Erdbeben an einem eigens dafür gemauerten Einfamilienhaus mit realistischen Abmessungen überprüft.

Das gesamte EU-Projekt ist mit einem finanziellen Volumen von rund 3.000.000 Euro ausges-tattet. 2.100.000 Euro übernimmt die EU, 900.000 Euro die Industrie.

Da das komplexe Tragverhalten von Mauerwerk unter horizontalen Einwirkungen bis heute nicht vollständig erforscht ist, sind die Ergebnisse aus den in Kassel koordinierten Forschungen für ein besseres Verständnis des Tragverhaltens von Mauerwerkswänden notwendig. Vor allem die europäische Bauindustrie ist auf die Ergebnisse der Wissenschaftler existenziell angewiesen, die in die europäische Normung und damit schließlich in die Praxis einfließen sollen.

Info
Universität Kassel
Dipl.-Ing. Jochen Stürz
Fachbereich Bauingenieurwesen
Fachgebiet Massivbau
tel (0561) 804 2683
e-mail stuerz@uni-kassel.de

Jochen Stürz | Universität Kassel
Weitere Informationen:
http://www.uni-kassel.de

Weitere Berichte zu: Erdbeben Erdbebensicherheit Tragverhalten UNIK

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Riesenfaultier war Vegetarier - Ernährung des fossilen Megatheriums entschlüsselt
18.04.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

nachricht Drohneneinsatz in der Meeresforschung
13.04.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten