Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fossilien bringen Licht in Evolution der Wirbeltiere

04.05.2005


450 Mio. alte versteinerte Fische in Südafrika entdeckt

... mehr zu:
»Evolution »Fossil »Fund »Wirbeltier

Ein südafrikanisch-britisches Wissenschaftsteam ist der Erforschung der Evolution der Fische einen großen Schritt näher gekommen. In Südafrika haben die Forscher ein Knochenfisch-Fossil gefunden, das 50 Mio. Jahre älter ist als alle bisherigen Funde in Afrika. Der 450 Mio. Jahre alte Fisch, der keine Knochen hat, wird als Sensation gefeiert, berichtet BBC-Online.

Der erste der insgesamt acht Fische wurde 1994 gefunden und hatte den Namen "Nelson" (nach dem damaligen Präsidenten Nelson Mandela) erhalten. Weitere elf Jahre lang dauerte es, bis das Wissenschaftsteam um Richard Aldridge von der University of Leicester in den Cedarberg Mountains erneut fündig wurde. Es sei damals sehr schwierig gewesen den Fund zunächst als Fisch zu klassifizieren, so der Experte. "Die außergewöhnliche gute Erhaltung der jüngst gefundenen Fossilien macht jedoch Details wie Augen, Schuppen und sogar innere Organe wie die Leber sichtbar", berichtet Aldridge. Zwar sind die Abdrucke nur sehr dünn, aber deutlich erkennbar.


Die Fische lebten damals auf einem Kontinent, der von der Eiszeit geprägt war. Afrika war wie alle Erdteile nicht von Landlebewesen bewohnt. Lebensraum war ein seichtes Bachbett, das von schmelzendem Eis gespeist wurde, so die Forscher. Aller Wahrscheinlichkeit nach waren diese Fische Aasfresser. "Da ihnen Zähne fehlten, waren sie wahrscheinlich keine Räuber", erklärt Aldridge, der den Fischen aber durchaus gute Schwimmfähigkeiten attestierte. Den Wissenschaftlern ist nun klar geworden, dass sich auch die Fische schrittweise entwickelt haben. Das trägt wesentlich zum Verständnis der Entwicklung aller Wirbeltiere bei, wie Aldridge ausführt. "Nelson" und seine Artgenossen sind aber nicht die ältesten bisher gefundenen Fische. In den späten 90-er Jahren wurde in China ein versteinerter Fisch entdeckt, der etwa vor 530 Mio. Jahren lebte.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://news.bbc.co.uk
http://www.le.ac.uk

Weitere Berichte zu: Evolution Fossil Fund Wirbeltier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Eine Atomfalle für die Wasserdatierung
28.02.2017 | Universität Heidelberg

nachricht Meeresforschung in Echtzeit verfolgen
22.02.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Leuchtende Mikropartikel unter Extrembedingungen

28.02.2017 | Automotive