Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verformungen des Erdkörpers im Blick

27.09.2002


Wissenschaftsminister besucht Gemeinschaftsobservatorium Schiltach



Zwischen 1770 und 1850 suchte man in der Nähe von Schiltach im Schwarzwald nach Silber und Kobalt. Diese Zeiten sind längst vorbei. Heute ist im stillgelegten Erzbergwerk "Grube Anton" ein von der Universität Karlsruhe geleitetes und mit der Universität Stuttgart gemeinsam betriebenes geodynamisches Observatorium untergebracht. Die Bedingungen dafür sind ideal, liegt doch das Stollensystem vollständig im Granit. 400 bis 700 Meter ist der Eingang entfernt, 150 Meter die Erdoberfläche. Der Messstandort ist außergewöhnlich ruhig, denn auch zivilisatorische Störquellen wie Industrie oder Straßenverkehr sind weiter als fünf Kilometer weg, indessen eine Druckschleuse Temperatur- und Luftdruckschwankungen im Stollen verhindert.



Dieses Geowissenschaftliche Gemeinschaftsobservatorium Schiltach, auch Black Forest Observatory (BFO) genannt, besucht im "Jahr der Geowissenschaften" am 2. Oktober 2002 der Minister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Professor Dr. Peter Frankenberg. Der Leiter des Hauses, Professor Dr. Bernhard Heck vom Geodätischen Institut Karlsruhe, erläutert zunächst den wissenschaftlichen Stellenwert des Observatoriums und informiert über den aktuellen Stand der Dinge, indessen sein Stuttgarter Kollege Dr. Rudolf Widmer-Schnidrig Instrumente und laufende Experimente des Observatoriums vorstellt, dessen Einbindung in nationale und internationale Netzwerke aufzeigt und die Forschungsschwerpunkte darlegt. Sodann besichtigt Frankenberg das Laborhaus und den Stollen. "Das geowissenschaftliche Gemeinschaftsobservatorium Schiltach der Universitäten Karlsruhe und Stuttgart gehört zu den weltweit besten geophysikalisch-geodätischen Observatorien. Besonders erfreulich ist es, dass hier zwei Landesuniversitäten seit Jahrzehnten reibungslos zusammenarbeiten", betonte Frankenberg im Vorfeld seines Besuchs.

Das BFO zielt darauf, Deformationen des Erdkörpers zu erfassen und zu analysieren. Sein Augenmerk gilt auch zeitlichen Änderungen des Erdschwere- und Erdmagnetfeldes. Das Geowissenschaftliche Gemeinschaftsobservatorium Schiltach wurde in den Jahren 1971 und 1972 mit Mitteln der Stiftung Volkswagenwerk, der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) sowie der Universitäten Karlsruhe und Stuttgart errichtet. Seitdem betreiben es die Geodätischen und Geophysikalischen Institute der Universitäten Karlsruhe und Stuttgart gemeinschaftlich.

Nähere Informationen:
Professor Dr. Bernhard Heck
Geodätisches Institut Karlsruhe
Tel.: (0721) 608-3674
Fax: (0721) 608-6552
E-Mail: heck@gik.uni-karlsruhe.de

Dr. Elisabeth Zuber-Knost | Uni Karlsruhe

Weitere Berichte zu: Erdkörper Geowissenschaft Observatorium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Meeresforschung in Echtzeit verfolgen
22.02.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

nachricht Weniger Sauerstoff in allen Meeren
16.02.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neurobiologie - Vorausschauend teilen

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Energieeffiziente Reinigung von Industrieabgasen

27.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Proteine Zellmembranen verformen

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie