Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste Saurierspuren auf der Arabischen Halbinsel entdeckt

21.05.2008
Abdrücke von zwei- und vierfüßigen Pflanzenfressern im Jemen gefunden

Wissenschaftler haben kürzlich die ersten Dinosaurierspuren im arabischen Raum gefunden. Abdrücke eines großen zweibeinig laufenden Pflanzenfressers aus der Saurierunterordnung der Ornithopoden und einer elfköpfigen Herde von vierfüßigen Sauropoden hat das internationale Forscherteam um Anne Schulp vom naturhistorischen Museum in Maastricht entdeckt.

Die arabische Region sei auf der Weltkarte der Saurierforschung ein ziemlich weißer Fleck gewesen, sagt Studienleiterin Schulp, "denn bisher konnten in diesem Gebiet keine Spuren von Dinosauriern nachgewiesen werden". Umso wertvoller schätzen die Forscher die neuen Funde ein. "Es kommt nur selten vor, dass man Beispiele für so große Dinosaurierherden findet. Das ist ein für Reptilien sehr interessantes Sozialverhalten."

Ein Journalist hatte eine der Spuren rund 50 Kilometer entfernt von der jemenitischen Hauptstadt Sanaa ausgemacht, die Schulp mit ihren Kollegen, der Paläontologin Nancy Stevens von der Ohio University und Mohammed Al-Wosabi von der University of Sanaa, als Fußabdruck eines Ornithopoden identifizierten. Bei dieser Art handelt es sich um große, üblicherweise pflanzenfressende Zweifüßler mit vogelähnlichen Füßen oder auch "die Kühe des Mesozoikums".

... mehr zu:
»Ornithopoden

Weitere Untersuchungen förderten Abdrücke der Sauropoden-Herde zu Tage, einer vierfüßig laufenden, langhalsigen Art, die zu den größten Landbewohnern der Erdgeschichte zählen. Anhand der Abdrücke konnten die Wissenschaftler auch die Größe der Tiere, ihre Laufgeschwindigkeit und einige andere Merkmale schätzen.

Zuvor waren nur wenige Dinosaurierfossilien auf der Arabischen Halbinsel gefunden worden, berichtet Schulp. Dabei habe es sich aber überwiegend um einzelne Knochen oder Fragmente gehandelt. Die Wissenschaftler schätzen, dass das Gestein, das die jetzt gefundenen Abdrücke trägt, rund 150 Mio. Jahre alt ist, die Spuren also aus der späten Jurazeit datieren. Dass die Abdrücke bisher unbeachtet blieben, ist für Schulp nicht verwunderlich, da sie zu groß seien, um vom untrainierten Auge als solche wahrgenommen zu werden und teilweise von Schutt und Geröll überdeckt wurden.

Obwohl Ornithopoden und Sauropoden sich in ihrer Vorkommenszeit überlappen, sei es dennoch ungewöhnlich, einen derart großen Vertreter der Ornithopoden aus dem späten Jura zu finden, meinen die Wissenschaftler. "Wir wollen ja genauer erfahren, wann welche Dinosaurier wo gelebt haben und wie sich die Verteilung über die Zeit verändert hat." Der Fund aus dem Jemen könnte einige Antworten auf diese Fragen parat halten, meint Schulp. "Diese Spuren helfen uns ein detailliertes Bild davon zu zeichnen, was auf den südlichen Landmassen passiert ist", meint auch Stevens. "Es ist aufregend zu sehen, dass neue paläontologische Daten aus dem Jemen kommen und ich denke, dass da noch einiges zu entdecken ist."

Claudia Misch | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.nhmmaastricht.nl
http://www.ohio.edu

Weitere Berichte zu: Ornithopoden

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Geowissenschaften:

nachricht Weniger Sauerstoff in allen Meeren
16.02.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

nachricht Wie viel Biomasse wächst in der Savanne?
16.02.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Geowissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung