Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HomeFachgebieteNachrichten & BerichteEnergie und Elektrotechnik

Die Energiepolitik in Bezug auf alternative Energien

Die Energiepolitik baut derzeit noch stark auf natürliche Ressourcen. Mittlerweile entwickelt sich jedoch zunehmend ein Trend, der auf alternative Ressourcen (u.a. Windenergie) ausgelegt ist.

Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis unsere natürlichen Ressourcen wie Erdöl aufgebraucht sind. Erdöl ist ein Energieträger der über Fossilien, die sich über Millionen von Jahren abgelagert haben zur Gewinnung von Treibstoff oder Elektrizität genutzt wird. Aus der Bilanz, die hervorbringt, dass innerhalb der letzten elf Jahre rund 260 Milliarden Barell (ein Barell entspricht 159 l) gefördert wurden, lässt sich erkennen, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis alle Erdöl-Ressourcen aufgebraucht sind. Neue Entwicklungen in der Solar- oder Windenergie sollen als Alternative Möglichkeit dienen, um unsere Zukunft mit demselben Lebensstandard wie bisher fortführen zu können. Erdöl wird zusätzlich in der chemischen Industrie zur Anfertigung spezieller Kunststoffe benötigt.

Die Vor- und Nachteile alternativer Energien

Wenn man sich mit der Thematik des Erdöls und alternativer Energien wie die Windenergie auseinandersetzt, muss man bedenken, dass es hier viele Vor- und Nachteile gibt. Unsere Ressourcen verknappen sich. Es ist eine Frage der Zeit, bis alle auf die Effizienz von Windenergie und anderen alternativen Energiequellen zurückgreifen, da Erdöl unsere Zukunft nicht absichern kann. Die Windenergie ermöglicht im Gegensatz zu Erdöl ein Ressourcen-Management, das dafür sorgt, dass sich diese Ressourcen immer wieder erneuern lassen. Über die Windenergie ist es mittlerweile möglich, genügend Ressourcen zur Verfügung zu haben um ganze Städte zu versorgen. Die Nutzung von Erdöl geht zusätzlich mit dem Nachteil einher, dass diese Ressourcen-Art aufgrund des CO2-Ausstoßes umweltschädigend ist. Dementsprechend werden Ressourcen wie die Windenergie immer gefragter. Die Windenergie lässt sich in verschiedene Klassen unterteilen, wobei man von einem Windrad der Klasse vier mittlerweile Ressourcen erwarten kann, die im Gegensatz zu Erdöl-Ressourcen weitaus effizienter arbeiten. Zusätzlich bieten Ressourcen wie die Windenergie im Gegensatz zu Erdöl eine dezentralisierte Energieversorgung. Damit ist gemeint, dass man bei der Nutzung von Windenergie im Gegensatz zu Erdöl kein groß angelegtes Kraftwerk benötigt, sondern die Energie-Ressourcen leichter und schneller \"transportieren\" kann. Eine solche Dezentralisierung der Windenergie zieht eine massive Veränderung der Infrastruktur nach sich. Sicherlich bieten Ressourcen wie die Windenergie Nachteile für die Umwelt, wobei diese mit Katastrophen, die durch Erdöl entstanden sind, nicht zu vergleichen wären. Die Nutzung unserer Ressourcen entscheidet, wie wir unseren Lebensstandard weiterführen können. Dementsprechend ist es wichtig, dass wir uns mit Themen wie Windenergie oder Erdöl genau auseinandersetzen.

Ressourcenknappheit

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es kein Erdöl mehr geben wird. Aus diesem Grund sollten wir schon jetzt mit einer intensivierten Nutzung von Windenergie statt Erdöl in Bezug auf die Ressourcen hinarbeiten. Schließlich könnten wir rein wissenschaftlich gesehen erneuerte Erdöl-Ressourcen erst in vielen Millionen Jahren nutzen. Windenergie bietet im Gegenzug zu Erdöl die Option, dass diese Quelle auf die Ressourcen bezogen nie versiedet. Allein in Deutschland gibt es viele Einrichtungen, die anstatt Erdöl Windenergie für die eigenen Ressourcen nutzen. Die Nachfrage nach Windenergie wird entsprechend des Ressourcenverbrauchs von Erdöl immer größer. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, dass man sich schleichend vom Erdöl entfernt und Windenergie oder andere alternative Energien in Anspruch nimmt. Allein aufgrund der durch Erdöl verursachten Umweltverschmutzung, sollte man als umweltbewusster Mensch Solar- oder Windenergie nutzen. Windenergie ist im Gegensatz zu Erdöl weitaus umweltfreundlicher und bietet einzigartige Ressourcenverhältnisse.

Energie und Elektrotechnik

Dieser Fachbereich umfasst die Erzeugung, Übertragung und Umformung von Energie, die Effizienz von Energieerzeugung, Energieumwandlung, Energietransport und letztlich die Energienutzung.

Der innovations-report bietet Ihnen hierzu interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Windenergie, Brennstoffzellen, Sonnenenergie, Erdwärme, Erdöl, Gas, Atomtechnik, Alternative Energie, Energieeinsparung, Fusionstechnologie, Wasserstofftechnik und Supraleittechnik.

News zu Energie und Elektrotechnik:

Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Stanford team achieves 'holy grail' of battery design: A stable lithium anode

Engineers use carbon nanospheres to protect lithium from the reactive and expansive problems that have restricted its use as an anode

Engineers across the globe have been racing to design smaller, cheaper and more efficient rechargeable batteries to meet the power storage needs of everything...

28.07.2014 | nachricht Nachricht

Technik: Energie aus der Straße

Solarzellen als Straßenbelag - damit wollen laut GEO 8/14 die US-Amerikaner Julie und Scott Brusaw die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen und nebenbei die Energieversorgung des Landes revolutionieren.

Die unter gehärtetem, rutschfestem Glas liegenden Module, die das Gewicht eines Lastwagens aushalten müssen, sind mit LED-Lämpchen versehen und können je nach...

28.07.2014 | nachricht Nachricht

Photovoltaikanlagen erwirtschaften deutlich höhere Gewinne als Windkraftanlagen

In einer aktuellen Studie setzt sich das Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI mit der Frage auseinander, welche Einnahmen und Gewinne sich mit Photovoltaik- und Windkraftanlagen in Deutschland erzielen lassen.

Die Untersuchung zeigt große Unterschiede zwischen beiden regenerativen Energieträgern auf und verdeutlicht, dass Photovoltaikanlagen trotz einer insgesamt...

28.07.2014 | nachricht Nachricht

Industrieroboter "Baxter" kann Patienten pflegen

Experten hoffen auch auf Einsetzbarkeit in Medizin und im Weltraum

Der 2012 von Rethink Robotics http://rethinkrobotics.com für die Arbeit in Fabriken entwickelte Roboter "Baxter" könnte auch zur Behandlung von Patienten oder in der Landwirtschaft beziehungsweise sogar im Weltraum eingesetzt werden. ...

24.07.2014 | nachricht Nachricht

Neuartiger Kathodenaufbau macht Batterien leistungsfähiger

Die Nachfrage nach leistungsstarken Batterien ist groß. Beispiele sind neben der Elektromobilität mobile IT-Anwendungen, der Einsatz in der Luft- und Raumfahrt oder etwa in Batterie-Speicherkraftwerken.

An der Hochschule für Technik und Wirtschaft Aalen wurde ein neuartiger Kathodenaufbau entwickelt. Dieses Konzept eignet sich für Lithium-Schwefel-Batterien...

24.07.2014 | nachricht Nachricht

"Wundermaterial" macht Sonnenenergie zu Dampf

MIT-Schwammstruktur bietet sehr hohen Wirkungsgrad von 85 Prozent

Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) http://web.mit.edu hat ein neues Material entwickelt, das 85 Prozent der einfallenden Sonnenenergie in Dampf...

23.07.2014 | nachricht Nachricht

Offshore-Konstruktionsschiff: sparsam und beweglich

Siemens stattet das neue Mehrzweck-Offshore-Konstruktionsschiff der Toisa Ltd. mit Antriebs- und Stromversorgungstechnik aus.

Das Schiff, das gerade von der koreanischen Hyundai Heavy Industries Ltd. gebaut wird, soll für verschiedenste Offshore-Arbeiten in bis zu 3.500 Meter Tiefe...

22.07.2014 | nachricht Nachricht

Siemens baut ersten europäischen Landstromanschluss für Kreuzfahrtschiffe

Die Hamburg Port Authority (HPA) hat Siemens beauftragt, im Kreuzfahrtterminal Hamburg Altona eine schlüsselfertige Landstromanlage zu bauen, die Kreuzfahrtschiffe jeder gängigen Größe und Bordnetz-Auslegung im Hafen mit Strom versorgt. Schiffe können so die eigenen Dieselgeneratoren abschalten und reduzieren die Schadstoffemissionen während der Liegezeit.

Das erste europäische Landstromversorgungssystem dieser Art hat eine Leistung von 12 Mega Volt Ampere (MVA) und arbeitet mit einem patentierten, speziell für...

22.07.2014 | nachricht Nachricht

Siemens builds the first European onshore power supply for cruise ships

The Hamburg Port Authority (HPA) has commissioned Siemens to build a turnkey onshore power supply at the Hamburg Altona cruise terminal. The system will supply electricity to cruise ships of all common sizes and electrical system designs, allowing them to turn off their own diesel generators and reduce harmful emissions during their lay days.

The first European onshore power supply system of this type has a capacity of 12 megavolt amperes (MVA) and works with a patented, mobile robot arm designed...

22.07.2014 | nachricht Nachricht

Mobiler Roboter testet Geschirrspüler im Dauerbetrieb

Tür öffnen, Schmutz einfüllen, Reinigungsmittel einlegen und neu starten: Geschirrspülmaschinen müssen hunderte aufwendige Testzyklen durchlaufen, um ihren Dienst im Alltag zuverlässig zu leisten.

Um das Personal während der Durchführung der Tests zu entlasten, wurde am Fraunhofer IPA im Auftrag von Bosch und Siemens Hausgeräte (BSH) ein neues mobiles...

22.07.2014 | nachricht Nachricht
Seite anfang | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ende

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Transistorverstärker für einzelne Lichtquanten

Wissenschaftlerteam am MPQ realisiert mit ultrakaltem Quantengas eine 20fache Signalverstärkung für einzelne Photonen.

Über große Entfernungen werden Daten heute üblicherweise mit Hilfe von Licht in Glasfaserkabeln transportiert. Dies ermöglicht hohe...

Im Focus: A transistor-like amplifier for single photons

A team of scientists at MPQ achieves a twentyfold amplification of single-photon signals with the help of an ultracold quantum gas.

Data transmission over long distances usually utilizes optical techniques via glass fibres – this ensures high speed transmission combined with low power...

Im Focus: New mass map of a distant galaxy cluster is the most precise yet

Stunning new observations from Frontier Fields

Astronomers using the NASA/ESA Hubble Space Telescope have mapped the mass within a galaxy cluster more precisely than ever before. Created using observations...

Im Focus: Fraunhofer-Algen auf dem Weg zur ISS

Gestern nacht hieß es »lift-off« für eine Reihe von Organismen, die mindestens 12 Monate an der Außenseite der Raumstation ISS verbringen werden.

Unter den mehreren hundert Proben von Urbakterien, Algen, Flechten, Moosen und Pilzen finden sich auch zwei Stämme aus der Sammlung frostliebender Algen, die...

Im Focus: Modulares System für viele Materialien

Leichtbaumaterialien sind im Kommen – und halten von der Luft- und Raumfahrt über die Öl- und Gasgewinnung bis zur Automobilindustrie Einzug in viele Produkte des täglichen Lebens. Für eine effiziente und kostengünstige Serienfertigung ist es jedoch unerlässlich, die Herstellungsverfahren für Leichtbauteile zu automatisieren.

Hier setzt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT mit seinem »Multi-Material-Head« an, einem konfigurierbaren Tapelegesystem für die Produktion...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bildungspolitisches Forum des Forschungsverbunds Bildungspotenziale der Leibniz-Gemeinschaft

28.07.2014 | Veranstaltungen

HITS an Bord: Digitale Forschung auf der MS Wissenschaft

28.07.2014 | Veranstaltungen

Ausfallkosten mithilfe sicherer Verbindungen vermeiden

25.07.2014 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Plötzlicher Herztod in Deutschland erstmals systematisch untersucht

28.07.2014 | Medizin Gesundheit

Hektor rettet am besten - TU-Rettungsroboter wird Weltmeister bei der RoboCup-WM in Brasilien

28.07.2014 | Förderungen Preise

Internationaler Workshop zu Big Data-Leistungsvergleichen

28.07.2014 | Seminare Workshops