FERCHAU Engineering verleiht Kunstpreis im Gesamtwert von 30.000 Euro auf der Hannover Messe

Die FERCHAU Engineering GmbH verleiht gemeinsam mit dem niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff, Direktor des Museums für angewandte Kunst in Frankfurt Prof. Dr. Ulrich Schneider und VDI-Direktor Dr. Willi Fuchs den FERCHAU-Kunstpreis 'ART OF ENGINEERING'. Die Preisverleihung findet auf der Hannover Messe am 21. April 2008 von 15.30 Uhr bis ca. 17.00 Uhr auf der Bühne des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI), Halle 2, Stand D36 statt.

Der in dieser Branche einzigartige Wettbewerb, der unter dem Motto „Energie und Raum“ steht, ist mit 30.000 Euro dotiert. Teilnehmen konnten Studenten, Absolventen und Professionals aus den Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie Künstler mit technischem Bezug. Die Jury, bestehend aus hochkarätigen Vertretern von Museen, Hochschulen, Wirtschaft und Forschung, hat aus insgesamt 329 Kunstwerken sieben Siegerexponate ausgewählt. Auswertungskriterien waren u.a. ein ästhetisch hoher Mehrwert, eine technische und inhaltliche Qualität, Originalität, Aktualität, innovatives Denken sowie Perfektion in der Ausführung.

Ähnlich wie im letzten Jahr ist das 1966 gegründete Familienunternehmen mit Sitz in Gummersbach wieder mit zwei Ständen auf der Hannover Messe vom 21. bis 25. April 2008 vertreten. Der zentrale Stand wird in Halle 2, Stand D31 sein. Hier stehen Frank Ferchau, Stephan Eichholz, Marketingleiter, Niederlassungsleiter sowie Vertreter der Personalabteilung interessierten Unternehmen, Kunden und potentiellen Bewerbern aller Altersklassen für eine umfangreiche Beratung zum Thema „Chancen und Möglichkeiten bei einem Engineering-Dienstleister“ zur Verfügung. Zusätzlich wird FERCHAU auf dem Job & Career Market in Halle 26, Stand J01-17 vertreten sein. Hier können sich technische Absolventen und Studenten optimale Bewerbungsbilder vom Profi-Fotografen erstellen lassen. Die Fotos stellt FERCHAU kostenlos auf CD zum Mitnehmen zur Verfügung.

Zudem besteht auf beiden Ständen die Möglichkeit ein iPhone inklusive eines Zweijahresvertrages oder einen von zwei iPods touch zu gewinnen. Teilnahmekarten und Teilnahmeboxen finden Interessenten auf beiden Ständen. Besucher beider Stände können sich in lockerer Atmosphäre bei einem kostenlosen „coffee to go“ über aktuelle Stellenangebote bei FERCHAU informieren.

In einer Podiumsdiskussion wird Frank Ferchau zum Thema „Kunst & Technik“ Stellung nehmen. Die Diskussions-Veranstaltung findet am 22. April 2008 von 11.00 bis 12.00 Uhr auf dem VDI-Stand in Halle 2, Stand D36 statt. Von 10.00 bis 10.30 Uhr wird Gero Skowronek, Leiter Rekrutierung, im Rahmen der CareerTalks zum Thema „Karrieremöglichkeiten beim Ingenieur-Dienstleister“ referieren. Der Vortrag findet in Halle 26, J01 statt. Antje Scholz, Personalreferentin der Niederlassung Braunschweig, steht im Rahmen der CareerLounge ab 17.30 Uhr Bewerbern und Interessenten für ein Gespräch in lockerer Atmosphäre zur Verfügung (Halle 26, Stand J01).

Am 23. April 2008 wird Stephan Eichholz, Marketingleiter, in Halle 2, Stand D36 einen Vortrag zum Thema „Karriere beim Engineering-Dienstleister“ halten. Christof Müller, Personalreferent des auf Luft- und Raumfahrt spezialisierten Geschäftsbereichs AVIATION, wird am 24. April 2008 von 14.30 bis 15.00 Uhr im Rahmen der CareerTalks zum Thema „Karriere beim Engineering-Dienstleister“ referieren (Halle 26, Stand J01).

Joachim Lalla, Leiter Personal, wird am 23. April 2008 von 9.00 bis 18.00 Uhr an der FAZ Karriereberatung in Halle 26, Stand J01-18 teilnehmen. Hendrik Paulsen, Leiter der FERCHAU-Niederlassung Kiel, wird am 22. April 2008 von 9.00 bis 18.00 Uhr an der VDI Karriereberatung in Halle 2, Stand D36 teilnehmen.

2007 konnte FERCHAU eines der erfolgreichsten Jahre seit der Gründung 1966 verzeichnen: So stieg der Umsatz auf 270 Millionen Euro (2006: 210 Mio. Euro). FERCHAU ist u.a. in den Bereichen Maschinenbau, Elektro- und Informationstechnik, Anlagen- und Stahlbau sowie Fahrzeug- und Schienenfahrzeugtechnik tätig. Für 2008 strebt FERCHAU einen Umsatz von 315 Millionen Euro an sowie mehr als 4.700 Mitarbeiter zu beschäftigen.

Zahlen und Fakten

FERCHAU Engineering GmbH auf einen Blick

Gründungsjahr:
1966
Sitz der Zentrale
D-51643 Gummersbach, Schützenstraße 13
Internet:
www.ferchau.de
Geschäftsführung:
Heinz Ferchau und Frank Ferchau
(Geschäftsführende Gesellschafter)
Geschäftsfelder:
Engineering-Dienstleistungen in den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugbau usw.
Mitarbeiter:
mehr als 3.800
Standorte:
über 45 Niederlassungen und Standorte in Deutschland
darüber hinaus bundesweit 59 Technische Büros
2 Geschäftsbereiche:
AVIATION, Bremen, Hamburg, München, Toulouse, Bristol, Laupheim und Donauwörth Engineering-Spezialist für den Bereich Luft- und Raumfahrt

MARINE, Bremerhaven, Hamburg, Bremen, Kiel Engineering-Spezialist für den Bereich Schiffbau und Offshore-Technik

aktueller Bewerberpool:
30.000 Ingenieure, Techniker und technische Zeichner
Entwicklung:
Umsatz (in Mio. Euro)
2002 : 110
2003 : 115
2004 : 130
2005 : 150
2006 : 210
2007 : 270
Mitarbeiter
2002 : 1830
2003 : 1900
2004 : 2000
2005 : 2500
2006 : 3100
2007 : 3800
Pressekontakt:
Bachinger GmbH, Öffentlichkeitsarbeit
Ilka Klein, Falkensteiner Straße 77, D-60322 Frankfurt
Tel.: 069-955275-11, Fax: 069-557155
i.klein@bachinger-pr.de

Media Contact

Deutsche Messe AG

Weitere Informationen:

http://www.hannovermesse.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Analyse von Partikeln des Asteroiden Ryugu liefert überraschende Ergebnisse

Eine kleine Landekapsel brachte im Dezember 2020 Bodenpartikel vom Asteroiden Ryugu zur Erde – Material aus den Anfängen unseres Sonnensystems. Gesammelt hatte die Proben die japanische Raumsonde Hayabusa 2. Geowissenschaftler…

Kollision in elf Millionen Kilometern Entfernung

Die im letzten Jahr gestartete NASA-Raumsonde DART wird am 27. September 2022 um 1.14 Uhr MESZ in elf Millionen Kilometer Entfernung von der Erde erproben, ob der Kurs eines Asteroiden…

Wie die Erderwärmung astronomische Beobachtungen beeinträchtigt

Astronomische Beobachtungen mit bodengebundenen Teleskopen sind extrem abhängig von lokalen atmosphärischen Bedingungen. Der menschgemachte Klimawandel wird einige dieser Bedingungen an Beobachtungsstandorten rund um den Globus negativ beeinflussen, wie ein Forschungsteam…

Partner & Förderer