Sonderthemen

"Studien- und Berufswahl" wird 30

„Studien- und Berufswahl“ in 30.ter Auflage neu auf dem Markt.
Auf 690 Seiten beantwortet dieser Band die Fragen von Studien- oder
Berufsanfängern. Die Jubiläumsausgabe 2000/2001 – liefert
Entscheidungshilfen zur Aufnahme eines Studiums und analysiert
Beschäftigungsmöglichkeiten – beschreibt die verschiedenen
Hochschularten und zeigt Alternativen zum Präsenzstudium auf, wie z.B. das
Online-Studium – informiert über alle Studiengänge an deutschen
Hochschulen und die

Wieder einmal die Nase vorn: erster deutscher Jura-Bachelor-(LL.B.)-Studiengang in Greifswald

Wieder spielt die Universität Greifswald den ersten Ton: ab dem
Wintersemester 2000/01 bietet sie als erste deutsche Universität das
Studium zum »Bachelor of Laws« (Bakkalaureat der Rechte) an (das mit
Greifswalder Denkhilfe auch die private Gerd-Bucerius-Law-School in
Hamburg im Programm haben will). Am 15. September 2000 erteilte das
Schweriner Bildungsministerium mündlich die offizielle Genehmigung dazu –
mitten in der Einschreibephase: das Studium ist zulassungsbeschränkt (60

Universität auf der MATERIALICA

Biokompatible Beschichtungen, wie sie vom Institut für
Dünnschichttechnologie an der Universität Kaiserslautern entwickelt
werden, können die Erfolgsaussichten bei der Erweiterung von Herzgefäßen
erheblich verbessern. Auf der MATERIALICA in München, Stand B1-513,
stellen die Kaiserslauterer Wissenschaftler vom 25. bis 28.9. verschiedene
Anwendungsgebiete dünner Schichten vor.

In 35-40% aller Fälle ist eine Gefäß-Erweiterung leider nicht von
Bestand, sondern d

Wettbewerb kein "Schreckensszenario"

Hochschul-Wettbewerb sei für die Katholische Fachhochschule
Nordrhein-Westfalen (KFH NW) kein „neumodisches Schreckensszenario“,
sondern „konstitutives Merkmal“ seit ihrer Gründung. Die KFH NW habe als
private, kirchlich getragene Hochschule in dem zunehmenden Wettbewerb gute
Ausgangsbedingungen, schreibt Rektor Professor Dr. Peter Berker im Vorwort
zum jetzt erschienen Jahresbericht der Hochschule.

Die gute Ausgangslage der KFH NW sei im Jahresbericht 1999/200

Umweltschutzstudiengang: Bewerbungen noch möglich

Masterstudiengang der vier Fachhochschulen Nürtingen, Stuttgart,
Esslingen und Reutlingen. Abschluss: Master of Engineering

NÜRTINGEN. (fhnt) Der Masterstudiengang Umweltschutz ist ein auf
Bundesebene einmaliges Kooperationsmodell der Fachhochschulen Nürtingen,
Esslingen, Reutlingen und Stuttgart. Absolventen, die bereits ein
technisches oder naturwissenschaftliches Studium abgeschlossen haben,
können sich innerhalb von drei Semestern im biologisch-ökologischen

Neue Beamer für die Universität

Zum Wintersemester 2000/2001 werden 23 Beamer in „Uni-Betrieb“
genommen. Dem hat das Präsidium jetzt auf Empfehlung des
Forschungsausschusses (Vorsitzender Vizepräsident für Forschung und
Technologietransfer Professor Raimund Seidel) zugestimmt. Die Ausstattung
aller Fakultäten mit dieser neuen Technologie wird die Universität über
400.000 DM kosten

Beamer lösen mehr und mehr die bisher eingesetzten Overhead- und
Dia-Projektoren ab, die in der Vergangenheit so manche

Seite
1 9.887 9.888 9.889 9.890 9.891 9.922