CeBIT Studio Mittelstand in Halle 2: Neue Wege der Kommunikation und Interaktion

Die CeBIT steht für Zukunft, Business, Mehrwert und Nachhaltigkeit. Sie wird vom Mittelstand als erste Anlaufstelle genutzt, wenn es um Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit geht.

Hierbei spielt die Interaktion eine überaus wichtige Rolle. Das CeBIT Studio Mittelstand macht aus CeBIT-Besuchern vor Ort und aus Nutzern der Online-Plattform CeBIT Studio Mittelstand Beteiligte. Während der Live-Sendungen mit den Experten aus Halle 2 können mittelständische Entscheider auf Informationen und Inspirationen zugreifen und diese durch Statements bereichern.

Dazu sagt Ernst Raue, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG: „Seit 2003 wenden wir uns in Zusammenarbeit mit der IT-Industrie, dem Branchenverband BITKOM und Partnern mit verschiedenen Veranstaltungsformaten an den mittelständischen Entscheider. Der Erfolg dieser Zusammenarbeit liegt auf der Hand. Besucher aus mittelständischen Unternehmen sind eine der größten Besuchergruppen der CeBIT. Aber in Zeiten, in denen XING, Twitter oder YouTube die Kommunikation im B-to-B-Bereich erkennbar zu verändern beginnen, ist es für uns wichtig, als ,First Mover' für die rund 3,5 Millionen mittelständischen Unternehmen in Deutschland die richtigen Akzente auch bei den Online-Nutzern zu setzen.“

Zeitgemäßer Wissenstransfer

Bei der Auswahl der fünf Basisthemen – jeweils mit dem Fokus auf dem konsequenten ITK-Einsatz – spielten die derzeitigen Interessenlagen im Mittelstand die entscheidende Rolle:

– Gründung: Das Unternehmen als Ideenfabrik konzipieren!
– Wachstum: Den Faktor Geschwindigkeit im Wettbewerb nutzen!
– Wertschöpfung: Produktivität und Service müssen Hand in Hand gehen!
– Qualität: Vorsprung durch die konsequente Bündelung aller Ressourcen!
– Vernetzung: Turbulente Zeiten erfordern neue Wege!
Mehrwert für Aussteller und Besucher
Jeder CeBIT-Aussteller kann sich am Studio Mittelstand beteiligen. Das Programm kann auf jedem Messestand auf den Bildschirmen gezeigt werden. Zudem kann der Aussteller mit seinen Lösungen und Produkten auch im Studio auftreten und so für sich werben.

Der direkte Dialog zwischen Aussteller und Kunde ist dabei der entscheidende Mehrwert. Aber auch zusätzliche Kontakte zu erreichen, die Reichweite zu erhöhen und zeitgemäß über Entfernung zu kommunizieren, gehört zu den besonderen Mehrwerten des Studios.

Entscheidung für Geschwindigkeit durch IT

Andreas Fischer, Geschäftsführer der G+F Verlags- und Beratungs-GmbH und Initiator des CeBIT Studios Mittelstand: „Moderne Informations- und Kommunikationslösungen sparen konkret Geld ein, aber sie tun das nur, weil sie für Geschwindigkeit sorgen. Belegt wird dies durch unsere Erfahrung und durch die SCOPAR Zukunftsstudie 2009. Das fängt an bei der schnelleren – weil voll- oder teilautomatisierten – Be- und Verarbeitung von Informationen, Dokumenten oder Materialien und endet bei der Idee, dass so das gesamte Business durch IT beschleunigt wird. Das CeBIT Studio Mittelstand hilft mittelständischen Entscheidern, auf einfachen und schnellen Wegen an die Informationen zu kommen, die für IT-Entscheidungen von Bedeutung sind.“

Über die G+F Unternehmensgruppe

Die G+F Unternehmensgruppe besteht aus vier Unternehmen, die an den Standorten Baden-Baden, Hamburg, Forbach und Helsinki geschäftlich aktiv sind. Über BestPractices (Erfahrungen bereitstellen), IT-Wissen (Praxis vermitteln), Initiativen (Veränderungen anstoßen) und Netzwerke (Know-how austauschen) kommuniziert die Gruppe mit mittelständischen Unternehmen, ITK-Industrie, Vertretern aus Politik und Wissenschaft in Deutschland und Europa.

Media Contact

Monika Brandt Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mit UV-C-Strahlung wirksam gegen das Coronavirus vorgehen

PTB untersuchte den Raumluftreiniger von Braunschweiger Entwicklern: Für den untersuchten Prototyp lässt sich abschätzen, dass durch das Gerät geführte Viren zerstört und somit die Virenlast in der Raumluft prinzipiell deutlich…

Azoren-Plateau entstand durch Vulkanismus und tektonische Dehnung

Der submarine Terceira-Graben geht auf tektonische und vulkanische Aktivitäten zurück und ähnelt damit kontinentalen Grabensystemen. Dies zeigen Lavaproben vom Meeresboden, die 2016 bei der Expedition M128 mit dem Forschungsschiff Meteor…

Schmerzmittel für Pflanzen

Forschende am IST Austria behandeln Pflanzen mit Schmerzmitteln und gewinnen so neue Erkenntnisse über das Pflanzenwachstum. Neue Studie in Cell Reports veröffentlicht. Jahrhundertelang haben Menschen Weidenrinde zur Behandlung von Kopfschmerzen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close