Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher

Das erste Modul in der neuen Optik ist das Visitor Management für die Besucher- und Fremdfirmenverwaltung. Es ermöglicht unabhängig von SAP das Generieren und Verwalten von Ausweisnummern und Besucherscheinen im System B-COMM® ERP 4.0 for Use with SAP® ERP. So können Besucher und Betriebsfremde, z.B. Mitarbeiter von Reinigungs- und Servicedienstleistern, an der bestehenden Zeiterfassung und/oder der Zutrittskontrolle im Unternehmen teilnehmen, ohne dass deren Daten in das SAP System gelangen. Bei der Konzeption wurde Wert darauf gelegt, dass Besucher mit wenigen Eingabeschritten angelegt werden können. Dies spart dem Empfangspersonal Zeit. Will der Mitarbeiter an der Pforte eine neue Firma anlegen, kann er dies über einen Quicklink tun, ohne seine Eingabemaske zu verlassen. Auch muss der Mitarbeiter die Ausweisdaten jetzt nicht mehr unbedingt eingeben, sondern kann sie bequem über den Tischleser B-Net 91 07 einlesen. Das System liefert ihm eine Übersicht, die zeigt, welche Besucher vorangemeldet sind, welche anwesend und welche bereits wieder gegangen sind. Insgesamt erleichtet die neue Besucherverwaltung dem Empfangspersonal die Arbeit: es kann die Ausweise schneller ausgeben und besitzt jederzeit den Überblick.

Media Contact

Kaba GmbH

Weitere Informationen:

http://www.kaba.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Genetisches Material in Taschen verpacken

Internationales Forscherteam entdeckt, wie der Zellkern aktive und inaktive DNA strukturiert. Alles Leben beginnt mit einer Zelle. Während der Entwicklung eines Organismus teilen sich die Zellen und spezialisieren sich, doch…

Schnüffeln für die Wissenschaft

Artenspürhunde liefern wichtige Daten für Forschung und Naturschutz Die Listen der bedrohten Tiere und Pflanzen der Erde werden immer länger. Doch um diesen Trend stoppen zu können, fehlt es immer…

Ausgestorbenes Atom lüftet Geheimnisse des Sonnensystems

Anhand des ausgestorbenen Atoms Niob-92 konnten ETH-Forscherinnen Ereignisse im frühen Sonnensystem genauer datieren als zuvor. Die Studie kommt auch zum Schluss, dass in der Geburtsumgebung unserer Sonne Supernova-Explosionen stattgefunden haben…

Partner & Förderer