Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Technologische Spitzenleistungen aus Bremen auf der Hannover Messe 2008

18.04.2008
Von der Anwendung über Technologietransfer bis zur Forschung: RFID und Maritime Wirtschaft als Schwerpunktthemen

Das Bundesland Bremen päsentiert sich erstmals nach langjähriger Pause wieder auf der Hannover Messe. Vom 21. bis zum 25. April zeigen insgesamt elf Aussteller aus Bremen und Bremerhaven auf dem Gemeinschaftsstand in Halle 16 (Factory Automation) technologische Spitzenleistungen. Die Schwerpunktthemen des Gemeinschaftsstandes sind RFID und Maritime Wirtschaft. Der Bremer Auftritt verbindet dabei die Vorstellung konkreter, anwendungsbezogener Produkte mit der Präsentation aktueller Forschungsprojekte und Möglichkeiten des Technologie-Transfers.

So stellen Bremer Unternehmen beispielsweise Softwarelösungen für RFID-Einsatzgebiete wie Personalzeiterfassung, mobile Identifikation mobiler Geräte oder Behältererkennung vor. Weitere RFID-Anwendungsbereiche liegen im Instandhaltungs- und Wartungsmanagement komplexer Anlagen oder der Automatisierung und Optimierung logistischer Prozesse, etwa durch die Bestückung von Hubwagen mit RFID-Readern.

Die maritime Wirtschaft stellt mit mehr als 1.700 Unternehmen, knapp 40.000 Beschäftigten und einem Gesamtumsatz von ca. acht Mrd. Euro einen signifikanten Anteil an der Gesamtwirtschaft Bremens dar. Das maritime Kompetenzcluster in Bremen umfasst Bereiche wie Hafen und Logistik, Schifffahrt, Schiffbau, Bootsbau, Fischwirtschaft, Tourismus und Freizeit, Erneuerbare Energien, Meeresforschung und Hydrografie, Küsteningenieurwesen/Wasserbau, Meerestechnik und Marine. Der Messeauftritt in Hannover zeigt im Bereich maritimer Wirtschaft unter anderem Beispiele für Forschungs- und Technologietransfer mit Anwendungspotenzialen in der wissenschaftlichen Instrumentierung, Marine Bionik und Leichtbaustrukturen für Gewichtsoptimierungen. In diesem Zusammenhang dokumentiert der Bremer Auftritt in Hannover auch die enge Zusammenarbeit von Hochschulen, Instituten und Unternehmen in der Region.

Organisiert wird der Bremer Messeauftritt auf der Hannover Messe im Auftrag des Senators für Wirtschaft und Häfen, von den Wirtschaftsförderern der Bremer Investitions-Gesellschaft mbH (BIG) und der BIS Bremerhavener Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung mbH. "Mit dem Gemeinschaftsstand möchten wir die Bremer Unternehmen und Forscher dabei unterstützen, ihre Leistungspalette vorzustellen, sich dem Fachpublikum zu präsentieren und nicht zuletzt neue Kunden und Partner auf der Hannover Messe zu gewinnen", so Ulrich Keller, Vorsitzender der Geschäftsführung der BIG Bremen.

Achtung Redaktionen / Termine:

15.30 Uhr
Offizielle Eröffnung des Messestandes der Freien Hansestadt Bremen durch Senator Ralf Nagel, Senator für Wirtschaft und Häfen der Freien Hansestadt Bremen
16.00 Uhr
Podiumsdiskussion "RFID in der Bremer Logistik" mit Dr. Roland Zimmerling (all in one GmbH), Dr. Michael Freitag (Universität Bremen) sowie Dirk Schwampe (NEUSTA GmbH)

Moderation: Hans-Georg Tschupke (BIG)

Liste der Aussteller:
Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung - www.awi.de
algorithmica technologies GmbH - www.algorithmica- technologies.com
all in one GmbH - www.aio.de
Exsis GmbH - www.exsis.org
HEC Hanseatische Software- Entwicklungs- und Consulting GmbH - www.hec.de
imare - Institut für marine Ressourcen - www.imare.de
InnoWi GmbH - www.innowi.de
LogDynamics Lab - www.logdynamics.de /lab
mobile solutions group GmbH - www.mobile-solution- group.de
MWB Motorenwerke Bremerhaven AG Marine & Industry Division - www.mwb.ag
NEUSTA GmbH Softwareentwicklung - www.neusta.de
Wirtschaftförderer:
Bremer Investitions-Gesellschaft mbH (BIG Bremen) - www.big-bremen.de
BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH - www.bis-bremerhaven.de

Detaillierte Informationen und druckfähiges Bildmaterial zu den Projekten und Produkten der Mitaussteller finden Sie auf der beiliegenden CD-Rom.

Pressekontakt:
Juliane Scholz
Bremer Investitions-Gesellschaft mbH
Tel: +49 (0)421 96 00 128
juliane.scholz@big-bremen.de
Jan Ribbeck
Weber Shandwick
Tel.: +49 (0)40 35 74 60 32
jribbeck@webershandwick.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Network Manager mit Topologiedarstellung
05.04.2019 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

nachricht Energieverteilung leicht gemacht
05.04.2019 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die schnellste Ameise der Welt - Wüstenflitzer haben kurze Beine, aber eine perfekte Koordination

Silberameisen gelten als schnellste Ameisen der Welt - obwohl ihre Beine verhältnismäßig kurz sind. Daher haben Forschende der Universität Ulm den besonderen Laufstil dieses "Wüstenflitzers" auf einer Ameisen-Rennstrecke ergründet. Veröffentlicht wurde diese Entdeckung jüngst im „Journal of Experimental Biology“.

Sie geht auf Nahrungssuche, wenn andere Siesta halten: Die saharische Silberameise macht vor allem in der Mittagshitze der Sahara und in den Wüsten der...

Im Focus: Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

Auf der K 2019, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie vom 16.-23. Oktober in Düsseldorf, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR das breite Anwendungsspektrum des von ihm entwickelten Millimeterwellen-Scanners SAMMI® im Kunststoffbereich. Im Rahmen des Messeauftritts führen die Wissenschaftler die vielseitigen Möglichkeiten der Millimeterwellentechnologie zur kontaktlosen, zerstörungsfreien Prüfung von Kunststoffprodukten vor.

Millimeterwellen sind in der Lage, nicht leitende, sogenannte dielektrische Materialien zu durchdringen. Damit eigen sie sich in besonderem Maße zum Einsatz in...

Im Focus: Solving the mystery of quantum light in thin layers

A very special kind of light is emitted by tungsten diselenide layers. The reason for this has been unclear. Now an explanation has been found at TU Wien (Vienna)

It is an exotic phenomenon that nobody was able to explain for years: when energy is supplied to a thin layer of the material tungsten diselenide, it begins to...

Im Focus: Rätsel gelöst: Das Quantenleuchten dünner Schichten

Eine ganz spezielle Art von Licht wird von Wolfram-Diselenid-Schichten ausgesandt. Warum das so ist, war bisher unklar. An der TU Wien wurde nun eine Erklärung gefunden.

Es ist ein merkwürdiges Phänomen, das jahrelang niemand erklären konnte: Wenn man einer dünnen Schicht des Materials Wolfram-Diselenid Energie zuführt, dann...

Im Focus: Wie sich Reibung bei topologischen Isolatoren kontrollieren lässt

Topologische Isolatoren sind neuartige Materialien, die elektrischen Strom an der Oberfläche leiten, sich im Innern aber wie Isolatoren verhalten. Wie sie auf Reibung reagieren, haben Physiker der Universität Basel und der Technischen Universität Istanbul nun erstmals untersucht. Ihr Experiment zeigt, dass die durch Reibung erzeugt Wärme deutlich geringer ausfällt als in herkömmlichen Materialien. Dafür verantwortlich ist ein neuartiger Quantenmechanismus, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Nature Materials».

Dank ihren einzigartigen elektrischen Eigenschaften versprechen topologische Isolatoren zahlreiche Neuerungen in der Elektronik- und Computerindustrie, aber...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

VR-/AR-Technologien aus der Nische holen

18.10.2019 | Veranstaltungen

Ein Marktplatz zur digitalen Transformation

18.10.2019 | Veranstaltungen

Wenn der Mensch auf Künstliche Intelligenz trifft

17.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Insekten teilen den gleichen Signalweg zur dreidimensionalen Entwicklung ihres Körpers

18.10.2019 | Biowissenschaften Chemie

Volle Wertschöpfungskette in der Mikrosystemtechnik – vom Chip bis zum Prototyp

18.10.2019 | Physik Astronomie

Innovative Datenanalyse von Fraunhofer Austria

18.10.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics