Temperaturmessungen deutlich vereinfacht

Die beiden tragbaren Thermometer vereinen Kontakttemperaturmessungen und berührungslose Temperaturmessungen in einem Messgerät. Sie bieten eine Gesamtlösung für Temperaturmessungen für professionelle Industrie-, Wartungstechniker und Elektriker, heißt es. Die Thermometer ermöglichen das Messen in einem Temperaturbereich von -40 bis 800 °C bei einer Messgenauigkeit von 1% und eignen sich damit für viele Prüfanwendungen.

Durch die intuitive, in sechs Sprachen verfügbare Benutzer-oberfläche kann der Anwender erweiterte Funktionen, wie die Einstellung von Emissionsgraden, Alarmen und Datenprotokollierung, mit wenigen Tastendrücken auf den programmierbaren Tasten bedienen. Die Bedienung erfolgt menügesteuert auf der Punktmatrix-Anzeige oder auf dem Punktmatrix-LCD-Bildschirm. Die Anzeige verfügt über zwei Helligkeitsstufen für die Hintergrundbeleuchtung, um das Ablesen der Messwerte bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen zu erleichtern.

Beide Modelle werden mit einem blanken Thermoelement-Messfühler Typ K geliefert, mit dem Kontaktmessungen unmittelbar durchgeführt werden können. Die Thermometer sind ebenfalls kompatibel mit Thermoelementen Typ K mit Mini-Steckverbinder. Akustische und optische Alarmfunktionen können eingestellt werden, um Benutzer unmittelbar zu warnen, wenn Messergebnisse außerhalb der eingestellten Grenzwerte liegen.

Das Fluke 568 verfügt über ein Verhältnis Abstand zu Messfleck von 50:1 und das Modell 566 über ein Verhältnis von 30:1, wodurch der Benutzer kleinere Objekte oder Objekte in einem größeren Abstand genau messen kann, so der Hersteller. Das Thermometer 568 kann 99 Datenpunkte erfassen und speichern, die im Display angezeigt oder per USB-Schnittstelle auf den Computer zur späteren Analyse und Trenddarstellung mit der im Lieferumfang enthaltenen Fluke-View-Forms-Software übertragen werden können.

Mit der USB-Schnittstelle und der Software kann das Thermometer auch zur freihändigen Echtzeit-Tempera-turüberwachung für die Fehlersuche in Prozessen und Anlagen verwendet werden. Außer den Thermometern 566 und 568 enthält die Serie 560 das Infrarot-Thermometer 561 für grundlegende Temperaturmessungen bei der Wartung von Industrieanlagen, Heizungs-, Lüftungs- und Klimasystemen und in elektromechanischen Umgebungen.

Fluke Deutschland GmbH, Halle 12, Stand D40

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Maschinenbau

Der Maschinenbau ist einer der führenden Industriezweige Deutschlands. Im Maschinenbau haben sich inzwischen eigenständige Studiengänge wie Produktion und Logistik, Verfahrenstechnik, Fahrzeugtechnik, Fertigungstechnik, Luft- und Raumfahrttechnik und andere etabliert.

Der innovations-report bietet Ihnen interessante Berichte und Artikel, unter anderem zu den Teilbereichen: Automatisierungstechnik, Bewegungstechnik, Antriebstechnik, Energietechnik, Fördertechnik, Kunststofftechnik, Leichtbau, Lagertechnik, Messtechnik, Werkzeugmaschinen, Regelungs- und Steuertechnik.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Aufbruchstimmung in der Alzheimer-Forschung

Bei der Alzheimer Erkrankung lagern sich Eiweiße im Gehirn ab und schädigen es. Prof. Dr. Susanne Aileen Funke von der Hochschule Coburg hat eine Methode gefunden, die solche gefährlichen Eiweißverbindungen…

Chronische Entzündungen durch Ansätze aus der Natur behandeln

Die interdisziplinäre Forschungsgruppe „nature4HEALTH“ hat jüngst ihre Arbeit aufgenommen. Das Team der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Universitätsklinikums Jena entwickelt ganzheitliche naturstoffbasierte Therapieansätze für die Behandlung chronisch-entzündlicher Erkrankungen. Chronische Entzündungen sind…

Antivirale Beschichtungen und Zellkultur-Oberflächen maßgeschneidert herstellen

Verfahren der Kieler Materialwissenschaft ermöglicht erstmals umfassenden Vergleich von Beschichtungen für biomedizinische Anwendungen. Der Halteknopf im Bus, die Tasten im Fahrstuhl oder die Schutzscheibe am Anmeldetresen in der Arztpraxis: Täglich…

Partner & Förderer