Fachgebiete

Wirtschaftskriminalität während der Wiedervereinigung

Juristen der Universität Münster starten Forschungsprojekt Wie hoch der Schaden ist, der durch Wirtschaftskriminalität im Rahmen der Wiedervereinigung entstanden ist, lässt sich heute nicht mehr sagen. Auf mindestens 20 Milliarden Mark schätzen Experten die Vermögensschäden, die Bund, Länder und Kommunen hinnehmen müssen. Inzwischen ist ein Großteil dieser Delikte, Betrug und Untreue etwa, verjährt. Doch ein Forschungsprojekt der Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Klaus Boers und Pr

Große Mandeln – schlechte Schulnoten? MHH-Wissenschaftler führen eine Studie durch

Ein Forscherteam der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) will in
einer groß angelegten Studie ermitteln, wie verbreitet das
Schlafapnoe-Syndrom ist und wie die Krankheit möglicherweise die
Leistungen von Hannoveraner Grundschülern beeinflusst. Die Wissenschaftler
wollen etwa 1500 Eltern von acht- bis neunjährigen Schülerinnen und
Schülern über Schlaf- und Atemstörungen ihrer Kinder befragen.

Gaumen- und Rachenmandeln gehören zu unserem Immunsystem und spiel

Atemwege im Visier

Erkrankungen der Atemwege treten immer häufiger auf. Am
Fraunhofer-Institut in Hannover wird untersucht, wie Pollen, ultrafeine
Partikel oder Stickoxide auf die Atemwege wirken und inwieweit neue
Medikamente bei Allergien und Atemwegserkrankungen anschlagen.

Atemwegserkrankungen haben in den
vergangenen Jahren stetig zugenommen. In Deutschland leidet schon fast
jeder Zehnte an Asthma. Auch Allergien wie Heuschnupfen sind auf dem
Vormarsch. Die volksw

Massive Klimafolgen unvermeidlich – Anpassung jetzt beginnen

Das zwischenstaatliche Expertengremium der Vereinten Nationen „Intergovernmental Panel on Climate Change“ (kurzIPCC) präsentierte am heutigen Montag in Genf seinen Bericht über die Folgen des Klimawandels. An der mehrtägigen Abstimmung des Berichts waren über 100 Regierungsdelegationen beteiligt. Unter den Autoren waren auch mehrere Wissenschaftler des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK). Der Bericht zeigt, dass die ersten Folgen des Klimawandels bereits zu beobachten sind, obwohl di

Datenbanken zur Bearbeitung von Altlasten auf CD-ROM

Ergebnis erfolgreicher Zusammenarbeit von Bund und Ländern Ab sofort gibt es anwenderfreundliche Datenbanken zur Bearbeitung von Altlasten auf CD-ROM. Bundes- und Länderbehörden, Forschungsinstitute, Bildungseinrichtungen und Ingenieurbüros können nunmehr effektiver und schneller recherchieren. Die Datensammlungen unterstützen die Arbeit bei der Stoffbewertung, der Standortverwaltung sowie der Ableitung von branchenspezifischen Schadstoffspektren und der Analysepläne. Die Programm

WPK zum Thema "Antibiotika in der Tiermast" am Montag, 19. 2., 9:30 Uhr in Bonn

WISSENSCHAFTS-PRESSEKONFERENZ – mit Liveübertragung im
Internet MONTAG, 19. FEBRUAR 2001, 9:30 UHR THEMA: Antibiotika in
der Tiermast Ort: Wissenschaftszentrum Bonn-Bad Godesberg, Ahrstr.45,
S12 (Nebeneingang)

Wie gefährlich sind Antibiotika in der Tiermast für den Menschen? Ist
ihr Einsatz wissenschaftlich begründbar – oder könnte man auf dieses
Risiko verzichten? Welche Gründe sprechen dafür, solche Medikamente in der
Nutztierhaltung generell zu verbiet

Seite
1 18.995 18.996 18.997 18.998 18.999 19.215