Fachgebiete

Abfallbehälter werden elektronisch verfolgt

Wechselbehälter mit Abfällen senden Funksignale aus, ihr Weg kann so
jederzeit kontrolliert und gesteuert werden. Das ist eine Neuheit aus dem
Fachgebiet Logistik der Universität Dortmund, die in dieser Woche auf der
"Entsorga 2000″ im Kölner Messegelände präsentiert wurde.

Prof. Dr.-Ing. R. Jansen hat bei der Entwicklung eines
transpon-derbasierten Behälterverfolgungssystems „TACoSplus“ für die
Entsorgungswirtschaft für die gewerbliche Entsorgung mittels

Flachbildschirme für Computer und Industrie sollen in Deutschland produziert werden

Die Produktion von Flachbildschirmen, wie sie etwa in Handys oder in Industrieanwendungen eingesetzt werden, findet heutzutage in Fernost statt. Das soll sich ändern. Das neugegründete Deutsche Flachdisplay-Forum vereinigt Industrie und Forschung mit einem Ziel: Deutschland soll Produktionsstandort von High-Tech-Bildschirmen werden. Namhafte Firmen, wie Siemens, Merck und IBM sowie auch deutsche Forschungsinstitute wollen im Deutschen Flachdisplay-Forum (DFF) ihre Kräfte bündeln. Das DFF nimmt am

RUB-Studie zur kommunalen Wirtschaftsförderung

Was Kommunen für ihre Unternehmen tun können
RUB-Studie untersucht kommunale Wirtschaftsförderung
Was zählt, ist der Gesamtstandort Die Verbesserung von Einzelfaktoren macht noch keinen guten Wirtschaftsstandort aus – es braucht die Förderung aller Standortfaktoren, das ist die Erkenntnis der Untersuchung „Innovations- und Technologiepolitik als Aufgabe der lokalen Wirtschaftsförderung. Das Beispiel Essen“ von Dipl.-Geogr. Frank Osterhoff. Nachdem sich bisherige Forschungen z

Institut Arbeit und Technik startet Forschungsprojekt zum Personalmanagement im Call Center

Moderne Sklavenarbeit oder innovative
Dienstleistungsorganisation?

Telefondienst im Call Center – tatsächlich ein
Zukunftsjob mit modernster Technik und hoher Serviceorientierung,
innovativ und modern – oder eher eine "moderne Variante von
Sklavenarbeit"? Viele Call Center-Agents erledigen monotone Tätigkeiten
mit immer gleichen Telefonauskünften, Bestellannahmen oder
Ticketreservierungen. Bei Gesprächsdauern von durchschnittlich nicht
mehr als zw

Einspritzdüsen fürs Drei-Liter-Auto.

Jena (26.06.00) Effiziente Einspritzdüsen für sparsame Motoren im künftigen Drei-Liter-Auto soll ein Gemeinschaftsprojekt aus Wissenschaft und Industrie entwickeln. Daran beteiligt ist neben Bosch und DaimlerChrysler auch das Institut für Angewandte Physik der Friedrich-Schiller-Universität. Die Jenaer Physiker befassen sich mit einer Schlüsselfrage im Projekt: Wie kann der Lochdurchmesser der Einspritzdüsen auf deutlich weniger als einen Zehntel Millimeter verringert und überdies mit einer sp

Naturschutz braucht den bäuerlichen Familienbetrieb

Naturschutz braucht den bäuerlichen Familienbetrieb

Vogtmann: Stärkung der zweiten Säule der Agenda 2000 dringend nötig zur
Sicherung der bäuerlichen Familienbetriebe und Kulturlandschaften
Frankenthal/Bonn, 26. Juni 2000: Anlässlich der Mitgliederversammlung
des Deutschen Bauernverbandes (DBV)heute in Frankenthal erklärte der
Präsident des Bundesamtes für Naturschutz (BfN), Prof. Hartmut Vogtmann:
„Für den Naturschutz ist es ein wichtiges Ziel, die bäuerlichen Betr

Seite
1 18.604 18.605 18.606 18.607 18.608 18.616