Biowissenschaften Chemie

Der innovations-report bietet im Bereich der "Life Sciences" Berichte und Artikel über Anwendungen und wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen Biologie, der Chemie und der Humanmedizin.

Unter anderem finden Sie Wissenswertes aus den Teilbereichen: Bakteriologie, Biochemie, Bionik, Bioinformatik, Biophysik, Biotechnologie, Genetik, Geobotanik, Humanbiologie, Meeresbiologie, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Zellbiologie, Zoologie, Bioanorganische Chemie, Mikrochemie und Umweltchemie.

cebis – Know how und Wissenstransfer für die Proteinforschung

Infrarotspektroskopie zur Proteinuntersuchung als Dienstleistung für
Industrie und Forschung

cebis – das Centrum für Bioanalytische Infrarotspektroskopie unter
der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Werner Mäntele bietet unter
dem Dach der INNOVECTIS GmbH Know how aus dem Bereich der
Infrarotspektroskopie zur Proteinuntersuchung für Anwender aus
Industrie und Forschung. Das Leistungsspektrum von cebis umfasst
Auftragsanalytik und Auftragsforschung so wie die Erstellung

Rechnung mit vielen Unbekannten: Gentech-Pflanzen, die Pharmazeutika produzieren

Umweltbundesamt plädiert aus Vorsorgegründen für strenge Maßstäbe
und Sicherheitsauflagen bei der Freisetzung

Das sogenannte Gene-Farming weckt viele Hoffnungen: Gentechnisch
veränderte Pflanzen sollen kostengünstig Pharmazeutika produzieren, zum
Beispiel Impfstoffe. In anderen Ländern werden solche Pflanzen schon seit
1991 in Freilandversuchen getestet – in Deutschland noch nicht. Bislang
weiß man nur wenig darüber, wie Gene-Farming auf die Umwelt wirkt.
Gene-Farming ist ei

Fische in der Elbe

Ergebnisse eines vierjährigen Forschungsprojektes werden in Havelberg
präsentiert. Universitäten, Hochschulen und Leibniz-Institute wirkten
zusammen

Die bisher größte Fachtagung über Fische in der Mittelelbe findet
am 7. April in Havelberg (Hotel "Am Schmokenberg") statt. Auf
der Tagung werden die Ergebnisse des vierjährigen Forschungsprojektes
"Ökologie der Elbefische" vorgestellt. Das Projekt hat eine
Reihe neuer Erkenntnisse über Verbreit

Heidelberger Großprojekt bei Bundesforschungsministerium erfolgreich

Krankheitsbekämpfung durch Genomforschung auf dem Gebiet des
Nervensystems – Teil des Nationalen Genomforschungsnetzes – Koordinatoren:
Prof. Hannah Monyer und Prof. Peter Seeburg – Prorektor Prof. Dr. Jochen
Tröger spricht die Glückwünsche des Rektorats der Universität Heidelberg
aus

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bewilligte
kürzlich einen von Heidelberger und Mannheimer Grundlagenforschern und
Klinikern gemeinsam gestellten Antrag zu

Universität Kiel auf der Hannover Messe

Technische Fakultät zeigt Prozessführungsmodelle aus dem Bereich
Biotechnologie

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel beteiligt sich mit einem
„Bioreaktor“ an der Hannover Messe Industrie, die vom 23. bis 28. April
stattfindet. Im Bioreaktor wird ein symbiotischer Prozess nachgebildet,
der sich in der Natur in einem Schadinsekt abspielt. Fernziel dieses
biotechnologischen Prozesses ist die Produktion von Fadenwürmern
(Nematoden), die im biologischen Pflanzensch

Duftgeflüster: Die chemische Sprache der Insekten

Der Austausch von Informationen ist nicht nur für den Menschen im Informationszeitalter, sondern für alle Organismen geradezu überlebensnotwendig. Chemische Signale sind eine sehr raffinierte und weit verbreitete Form der „lautlosen“ Kommunikation. In der AG „Angewandte Zoologie/Ökologie der Tiere“ der Freien Universität Berlin um Prof. Dr. Monika Hilker werden Kommunikationssysteme untersucht, in denen Naturstoffe als Informationsträger dienen. Dabei konzentrieren sich die FU-Wissenschaftler/

Seite
1 3.438 3.439 3.440 3.441 3.442 3.473