null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stärkster Monat der Audi Unternehmensgeschichte: Erstmals mehr als 100.000 ausglieferte Fahrzeuge

04.04.2007
  • Weltweiter Auslieferungsrekord im Monat März
  • Europa, USA und China mit zweistelligen Zuwächsen
  • Großbritannien größter Auslandsmarkt
  • Russland verzeichnet stärkstes Wachstum
  • Zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens hat Audi den Rekordwert von über 100.000 Auslieferungen an Kunden in einem Monat erreicht. Im Monat März waren es weltweit mehr als 103.000 Fahrzeuge. Im Vergleich zum Vorjahresmonat konnte das Unternehmen seine Zahlen um 10 Prozent steigern.

    Insgesamt lieferte Audi im ersten Quartal mehr als 248.000 Fahrzeuge aus. Ralph Weyler, Vorstand Marketing und Vertrieb der AUDI AG: "Dieses Monatsergebnis ist ein großer Vertrauensbeweis unserer Kunden gegenüber der Marke Audi, worüber sich die ganze Audi Mannschaft freut. Die Erfolgszahl von mehr als 103.000 Fahrzeugen in einem Monat ist für mich das klare Signal für unsere Markenstärke. Unser Ziel, die Rekordzahlen des Vorjahres erneut zu übertreffen, wird damit unterstrichen. Zugleich ist dieser historische Bestwert ein Beleg für den Erfolg unserer gesamten Modellpalette."

    Wesentliche Treiber für das weltweite Wachstum im März waren das europäische Ausland mit einem Plus von rund 15 Prozent (rund 53.200 Fahrzeuge) und China (inklusive Hongkong) mit einem Plus von 20,4 Prozent (8.623 Fahrzeuge). Größter Auslandsmarkt im März war Großbritannien mit 19.238 Fahrzeugen (19,8 Prozent). Auch auf dem US-Markt verzeichnete Audi mit Zuwachsraten von 14,7 Prozent (8.020 Fahrzeuge) einen sehr erfolgreichen Monat.

    Besonders hohe Zuwachsraten erreichte Audi unter anderem in Russland mit einem Plus von 48,1 Prozent (1.140 Fahrzeuge), der Schweiz mit einem Plus von 35,1 Prozent (1.569 Fahrzeuge), Schweden mit einem Plus von 35,2 Prozent (1.759 Fahrzeuge) und Belgien mit einem Plus von 16,1 Prozent (4.025 Fahrzeuge).

    In Deutschland hält der Aufwärtstrend von Audi an und liegt im März mit 25.690 Einheiten auf dem hohen Niveau des Vorjahres (25.784 Einheiten). Jörg Felske, Leiter Vertrieb Deutschland der AUDI AG: "Nachdem wir Anfang des Jahres noch die Effekte der Mehrwertsteuererhöhung spürten, zeigt der März deutlich, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Mit dem Audi TT Roadster und der Markteinführung des Audi A5 zur Jahresmitte wird unser Absatz weitere positive Impulse bekommen."

    AUDI AG
    Kommunikation Unternehmen
    Jürgen De Graeve, Tel +49 (0) 841 89 34084, juergen.degraeve@audi.de
    Esther Bahne, Tel +49 (0)841 89 35430, esther.bahne@audi.de

    Weitere Informationen:

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

    02.12.2016 | Veranstaltungen

    Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

    01.12.2016 | Veranstaltungen

    Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

    01.12.2016 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

    02.12.2016 | Förderungen Preise

    Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

    02.12.2016 | Studien Analysen

    Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

    02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie