Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Power Plant Technology 2009 - Mit Optimismus und neuer Hochtechnologie

30.01.2009
Power Plant Technology 2009 präsentiert innovative Hochtechnologielösungen im Kraftwerksbau

Breites Ausstellerspektrum, fünftägiges Anwenderforum und Verbände-Gemeinschaftsstand decken gesamte Bandbreite der konventionellen Energieerzeugung ab

Nachbarschaft der Power Plant Technology zur Leitmesse Wind erlaubt Brückenschlag zwischen konventionellen und erneuerbaren Energien

Die Unternehmen im Bereich Kraftwerksbau blicken trotz der wirtschaftlich angespannten Lage positiv ins neue Jahr. Denn angesichts der steigenden Nachfrage nach Energie und dem weltweiten Bedarf an Ersatzinvestitionen sind die Auftragsbücher weiterhin gut gefüllt. Entsprechend energie­geladen werden sich die Aussteller auf der diesjährigen Power Plant Technology präsentieren. Die internationale Leitmesse für Kraftwerksplanung, -bau, -betrieb und -instandhaltung, die auf der HANNOVER MESSE 2009 vom 20. bis 24. April stattfindet, stellt Hoch­technologielösungen im Kraftwerksbau vor und wird nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr weiter ausgebaut.

"Wir rechnen dieses Jahr wieder mit einem sehr positiven Veranstaltungsverlauf. Auch wenn sich derzeit ein schwieriges wirtschaftliches Umfeld abzeichnet, sehen die Unternehmen im Bereich Kraftwerksbau optimistisch in die Zukunft", so Thorsten Herdan, Geschäftsführer des Fachverbandes Power Systems im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.).

Im Fokus der Aussteller auf der Power Plant Technology stehen neueste Technologien und Konzepte zur Steigerung der Wirkungsgrade von Kraftwerken bei gleichzeitiger CO2-Reduzierung. Von GE über Siemens bis hin zu Alstom nutzen namhafte Aussteller die Leitmesse als Plattform, um ihre Innovationen für eine nachhaltige und umweltschonende Energieerzeugung zu präsentieren und ein hochrangiges internationales Fachpublikum zu erreichen. Annette Titzmann, Leiterin Marketing-Kommunikation der Alstom Deutschland AG: "Dass umweltfreundliche Energieerzeugung auch auf Basis fossiler Brennstoffe möglich ist, ist eine der wichtigsten Botschaften von Alstom beim Messeauftritt in Hannover. Das Thema CO2-Abscheidung nimmt dabei einen besonderen Stellenwert ein. Wir freuen uns auf viele interessierte Besucher, denen wir Alstom als 'Komplett-Anbieter der Energieerzeugung' mit seinen innovativen Technologien vorstellen dürfen."

Ergänzt wird das Ausstellungsprogramm durch das fünftägige Anwenderforum Power Plant Technology, auf dem die aktuellen Entwicklungen der Kraftwerks­technik praxisnah diskutiert werden. Die Vorträge behandeln nicht nur die technologischen, wirtschaftlichen und politischen Rahmen­bedingungen für die konventionelle Energieerzeugung, sondern geben auch einen detaillierten Einblick, welchen Beitrag hochinnovative Kraftwerkstechnologie für den Klimaschutz leistet. Organisiert wird das Forum von den Verbänden VDMA, VGB PowerTech (Europäischer Fachverband für Strom- und Wärmeerzeugung), ZVEI (Zentral­verband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie), FDBR (Fach­verband Dampfkessel-, Behälter- und Rohrleitungsbau) sowie dem Kompetenz-Netzwerk Kraftwerkstechnik NRW.

In direkter Anbindung zum Anwenderforum richten VGB, FDBR und die EnergieAgentur NRW einen Verbände-Gemeinschaftsstand aus, auf dem die den genannten Institutionen angeschlossenen Mitgliedsunternehmen ihre Produkte und Services der Kraftwerks­technik gebündelt präsentieren können. Ein aktuelles Szenario von VGB PowerTech zeigt, dass zum Erreichen der Klimaschutzziele der Europäischen Union rund 400 000 Megawatt an neuer Stromerzeugungskapazität gebaut werden müssten. Der europäische Fachverband für die Strom- und Wärmeerzeugung VGB PowerTech bündelt die gemeinsamen Interessen von Betreibern, Herstellern und Dienstleistern in Fragen von Planung und Errichtung neuer Kraftwerke sowie des Betriebs laufender Anlagen.

Die direkte Nach­barschaft der Power Plant Technology zur neuen Leitmesse Wind macht den Energiemix aus konventionellen und erneuerbaren Energien direkt erleb- und diskutierbar. Mit ihrer Lage in Halle 27 ist die Power Plant Technology außerdem an den WORLD ENERGY DIALOGUE angebunden, der am 21. und 22. April stattfindet. Die Sicherheit in der Energieversorgung steht im Fokus des hochkarätig besetzten internationalen Kongresses unter der Schirm­herrschaft des Bundeswirtschaftsministers Michael Glos.

Einen ungezwungenen Rahmen zum Erfahrungsaustausch bietet die "Power Plant Party" am Abend des 22. April. Bei Live-Musik und einem gemeinsamen Umtrunk im Ausstellerbereich wird die Netzwerkbildung innerhalb der Kraftwerksbranche gefördert.

Katja Havemeister | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal digitalisiert Fertigung - Produktion weltweit nach Industrie 4.0
25.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Silizium als neues Speichermaterial für die Akkus der Zukunft
25.04.2018 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe

26.04.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Weltrekord an der Uni Paderborn: Optische Datenübertragung mit 128 Gigabits pro Sekunde

26.04.2018 | Informationstechnologie

Multifunktionaler Mikroschwimmer transportiert Fracht und zerstört sich selbst

26.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Berner Mars-Kamera liefert erste farbige Bilder vom Mars

26.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics