Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Partnerland China überzeugte mit Technologien für Nachhaltigkeit

27.04.2012
Wirtschaftsverbindungen zwischen Deutschland und China weiter ausgebaut / Chinesische Aussteller ziehen positive Bilanz

Mit einem beeindruckenden Auftritt auf der HANNOVER MESSE 2012 sind die Wirtschaftsnationen Deutschland und China ein Stück enger zusammengerückt. "Die HANNOVER MESSE hat eindrucksvoll gezeigt: Wenn beide Industrien ihre Stärken noch intensiver bündeln, werden sowohl China als auch Deutschland profitieren und ihre Positionen als stabile Eckpfeiler der Weltkonjunktur weiter festigen", sagte Dr. Wolfram von Fritsch, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe AG, am Freitag in Hannover. "China hat neue Maßstäbe gesetzt und alle Chancen genutzt, um sich der weltweiten Industrie als innovativer und leistungsstarker Partner zu präsentieren."

Chinas Ministerpräsident Wen Jiabao eröffnete gemeinsam mit der deutschen Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel die HANNOVER MESSE 2012. Bei ihrem Eröffnungsrundgang am ersten Messetag wurden beide von einer insgesamt 200-köpfigen wirtschaftspolitischen Delegation begleitet.

Der Auftritt Chinas in Hannover war die bislang größte Industrie-Präsentation außerhalb der Volksrepublik. Insgesamt zeigten rund 500 Aussteller auf rund 9 000 Quadratmetern unter dem Motto "Green + Intelligence" vor allem Technologien für Nachhaltigkeit. Im Zentrum standen unter anderem staatliche Forschungsprojekte, nachhaltige Mobilitätslösungen und Gebäudetechnologien sowie intelligente Energienetze.

"Chinesische Unternehmen haben auf der HANNOVER MESSE gezeigt, dass sich China wirtschaftlich neu aufstellt. Die chinesische Industrie verbessert permanent ihre Entwicklungsmöglichkeiten und setzt dabei intensiv auf grüne Technologien und Nachhaltigkeit", sagte Gu Chao, Generaldirektor des Bereichs Fachmessen im China Council for the Promotion of International Trade (CCPIT), am Freitag in Hannover. "Deutschland ist ein Vorreiter im Bereich der nachhaltigen Technologien und hat beispielhafte Erfahrung, die China für sich nutzen will. Im Rahmen der HANNOVER MESSE 2012 konnten substantielle Kontakte geknüpft werden, von denen alle Beteiligten langfristig profitieren werden", ergänzte Gu.

"Das Partnerland hat auf der HANNOVER MESSE weltweite Kooperationen auf den Weg gebracht. China hat Besucher und Aussteller gleichermaßen begeistert - mit den Schwerpunkten Umwelttechnik, Infrastruktur, Automation und IT, Elektromobilität und Energietechnik", sagte von Fritsch.

China präsentierte sich auf allen acht Leitmessen der HANNOVER MESSE. Auf dem 1 500 Quadratmeter großen Zentralstand in der Halle 6 zeigten chinesische Konzerne wie Baiyun Electric Group, State Grid Corporation, First Automotive Works oder Shenyang SIASUN Robot & Automation industrieübergreifende Technologien. Im Bereich der Industrial Automation stellten mehr als 40 Unternehmen auf knapp 1000 Quadratmetern aus. Die Industrial Supply verzeichnete mehr als 100 Aussteller auf mehr als 2 200 Quadratmetern. In der Energy präsentierten sich rund 120 chinesische Unternehmen auf etwa 2 500 Quadratmetern.

Über die HANNOVER MESSE 2012

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wurde vom 23. bis 27. April 2012 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2012 vereinte acht Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Energy, MobiliTec, Digital Factory, Industrial Supply, CoilTechnica, IndustrialGreenTec und Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2012 waren Industrieautomation und IT, Energie- und Umwelttechnologien, Industrielle Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung. China war das Partnerland der HANNOVER MESSE 2012.

Die HANNOVER MESSE 2013 öffnet am 8. April ihre Tore und dauert bis zum 12. April.

Ansprechpartner für die Redaktion:

Christian Riedel
Tel.: +49 511 89-31019
E-Mail: christian.riedel@messe.de

Christian Riedel | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Industrie 4.0: Virtueller Zwilling steuert die Produktion
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht Hannover Messe Preview 2017: Bauteil mit Verantwortung
09.02.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie