Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Partnerland China überzeugte mit Technologien für Nachhaltigkeit

27.04.2012
Wirtschaftsverbindungen zwischen Deutschland und China weiter ausgebaut / Chinesische Aussteller ziehen positive Bilanz

Mit einem beeindruckenden Auftritt auf der HANNOVER MESSE 2012 sind die Wirtschaftsnationen Deutschland und China ein Stück enger zusammengerückt. "Die HANNOVER MESSE hat eindrucksvoll gezeigt: Wenn beide Industrien ihre Stärken noch intensiver bündeln, werden sowohl China als auch Deutschland profitieren und ihre Positionen als stabile Eckpfeiler der Weltkonjunktur weiter festigen", sagte Dr. Wolfram von Fritsch, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe AG, am Freitag in Hannover. "China hat neue Maßstäbe gesetzt und alle Chancen genutzt, um sich der weltweiten Industrie als innovativer und leistungsstarker Partner zu präsentieren."

Chinas Ministerpräsident Wen Jiabao eröffnete gemeinsam mit der deutschen Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel die HANNOVER MESSE 2012. Bei ihrem Eröffnungsrundgang am ersten Messetag wurden beide von einer insgesamt 200-köpfigen wirtschaftspolitischen Delegation begleitet.

Der Auftritt Chinas in Hannover war die bislang größte Industrie-Präsentation außerhalb der Volksrepublik. Insgesamt zeigten rund 500 Aussteller auf rund 9 000 Quadratmetern unter dem Motto "Green + Intelligence" vor allem Technologien für Nachhaltigkeit. Im Zentrum standen unter anderem staatliche Forschungsprojekte, nachhaltige Mobilitätslösungen und Gebäudetechnologien sowie intelligente Energienetze.

"Chinesische Unternehmen haben auf der HANNOVER MESSE gezeigt, dass sich China wirtschaftlich neu aufstellt. Die chinesische Industrie verbessert permanent ihre Entwicklungsmöglichkeiten und setzt dabei intensiv auf grüne Technologien und Nachhaltigkeit", sagte Gu Chao, Generaldirektor des Bereichs Fachmessen im China Council for the Promotion of International Trade (CCPIT), am Freitag in Hannover. "Deutschland ist ein Vorreiter im Bereich der nachhaltigen Technologien und hat beispielhafte Erfahrung, die China für sich nutzen will. Im Rahmen der HANNOVER MESSE 2012 konnten substantielle Kontakte geknüpft werden, von denen alle Beteiligten langfristig profitieren werden", ergänzte Gu.

"Das Partnerland hat auf der HANNOVER MESSE weltweite Kooperationen auf den Weg gebracht. China hat Besucher und Aussteller gleichermaßen begeistert - mit den Schwerpunkten Umwelttechnik, Infrastruktur, Automation und IT, Elektromobilität und Energietechnik", sagte von Fritsch.

China präsentierte sich auf allen acht Leitmessen der HANNOVER MESSE. Auf dem 1 500 Quadratmeter großen Zentralstand in der Halle 6 zeigten chinesische Konzerne wie Baiyun Electric Group, State Grid Corporation, First Automotive Works oder Shenyang SIASUN Robot & Automation industrieübergreifende Technologien. Im Bereich der Industrial Automation stellten mehr als 40 Unternehmen auf knapp 1000 Quadratmetern aus. Die Industrial Supply verzeichnete mehr als 100 Aussteller auf mehr als 2 200 Quadratmetern. In der Energy präsentierten sich rund 120 chinesische Unternehmen auf etwa 2 500 Quadratmetern.

Über die HANNOVER MESSE 2012

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wurde vom 23. bis 27. April 2012 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2012 vereinte acht Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Energy, MobiliTec, Digital Factory, Industrial Supply, CoilTechnica, IndustrialGreenTec und Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2012 waren Industrieautomation und IT, Energie- und Umwelttechnologien, Industrielle Zulieferung, Produktionstechnologien und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung. China war das Partnerland der HANNOVER MESSE 2012.

Die HANNOVER MESSE 2013 öffnet am 8. April ihre Tore und dauert bis zum 12. April.

Ansprechpartner für die Redaktion:

Christian Riedel
Tel.: +49 511 89-31019
E-Mail: christian.riedel@messe.de

Christian Riedel | Deutsche Messe Hannover
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Rittal mit neuer Push-in-Leiteranschlussklemme - Kontakte im Handumdrehen
26.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Neuer Blue e+ Chiller von Rittal - Exakt regeln und effizient kühlen
25.04.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie