Eppendorf’s neues BioPhotometer plus- ein Pluspunkt für Ihr Labor

Dies kompakte und leichte Photometer ist gewohnt einfach zu bedienen und misst sehr schnell und zuverlässig.

32 Standardmethoden, von denen neun frei programmierbar sind, können schnell über Funktionsknöpfe aufgerufen werden. Diese beinhalten neben der Messung von DNA-, RNA- und Proteinkonzentrationen Enzymtests sowie die Bestimmung der Einbaurate von Fluoreszenzfarbstoffen.

Neben der gewohnten Nutzung von Quarz- und Kunststoffküvetten, wie der UV-durchlässige Eppendorf UVette®, können Mikrolitermesszellen (z. B. Hellma® TrayCell) für die Messung kleinster Volumina mit dem BioPhotometer plus verwendet werden. Dies trägt erheblich zur Vielseitigkeit dieses Gerätes bei.

Sowohl die Messung als auch die Berechnung der Ergebnisse, unter Berücksichtigung von Verdünnungen, erfolgen auf Knopfdruck. Für eine schnelle Auswahl sind verwandte Methoden auf einer Taste des neu konzipierten Bedienfelds zusammengefasst. Unterschiedlich farbige Funktionstasten verhindern Bedienungsfehler.

Das stabile Metallgehäuse des Photometers vereinfacht Transport und Reinigung des Gerätes, während die kleine Standfläche und die von einem PC unabhängige Bedienung kostbaren Platz im Labor sparen. Das BioPhotometer plus bietet ein ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis und geringste Wartungsansprüche. Die Xenon-Blitzlampe besitzt eine sehr lange Lebensdauer und benötigt keine Vorwärmzeit. Das Gerät enthält zudem keine beweglichen Teile, die regelmäßig justiert werden müssen.

Analytica vom 01.04. – 04.04.2008 in München, Halle B1, Stand 305/404

Eppendorf ist ein Unternehmen der Biotechnologie und entwickelt, produziert und vertreibt Systeme für die Life Science-Forschung für den Einsatz in Laboren weltweit. Das Produktangebot umfasst Pipetten, Dispenser und Zentrifugen sowie Verbrauchsartikel wie Reaktionsgefäße und Pipettenspitzen. Darüber hinaus bietet Eppendorf automatisierte Geräte für Liquid Handling, Komplettausstattungen zur DNA-Vervielfältigung, Instrumente und Systeme zur Zellmanipulation sowie Biochips.

Eppendorf richtet sich mit seinem Produktprogramm an akademische und kommerzielle Forschungseinrichtungen, insbesondere im Bereich Biotechnologie ebenso wie an Industrieunternehmen, z.B. aus der pharmazeutischen und der Lebensmittelindustrie, wo biotechnologische Forschungsprozesse Anwendung finden. Regionaler Schwerpunkt ist Nordamerika, gefolgt von Westeuropa und Asien.

Eppendorf wurde 1945 mit Hauptsitz in Hamburg gegründet und beschäftigt heute weltweit mehr als 1.900 Mitarbeiter. Der Konzern besitzt Tochtergesellschaften in 17 Ländern und ist über Vertriebspartner in allen seinen wichtigen Märkten vertreten.

Im Jahr 2006 konnte der Eppendorf-Konzern einen Umsatz von mehr als 314 Mio. EUR bei einem operativen Ergebnis (EBIT) in Höhe von ca. 73,1 Mio. EUR erzielen.

Pressekontakt:
Eppendorf AG
Bettina Doerler
doerler.b@eppendorf.de
+49 40 538 01-640

Media Contact

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Stoffwechselenzym schützt Proteine mit Schwefel

In der Zelle werden vielen Proteinen zusätzliche Schwefelatome angeheftet. Wissenschaftler im Deutschen Krebsforschungszentrum haben nun erstmals das für die Übertragung des Schwefels verantwortliche Enzym gefunden. Außerdem haben sie Hinweise auf…

Plastikmüll in der Arktis stammt aus aller Welt

– auch aus Deutschland. Forschende des AWI haben Herkunft von Plastikmüll an den Stränden Spitzbergens analysiert. „Citizen Science“ ermöglicht es interessierten Bürgerinnen und Bürgern aktiv an wissenschaftlicher Forschung mitzuwirken. Wie…

Neue Standards zur Quantifizierung des Hepatitis-B-Virus-Reservoirs in Leberzellen

Etwa 300 Millionen Menschen sind mit dem Hepatitis-B-Virus (HBV) chronisch infiziert, was zu Leberzirrhose oder Leberkrebs führen kann. Therapien zur Heilung von HBV werden daher dringend benötigt. Aufgrund der einzigartigen…

Partner & Förderer