BLE-Innovationstage 2010: Clevere Ideen sind gefragt!

Mit fundiertem produktionstechnischem Wissen, neuartigen Technologien, dem effektiven Einsatz von Betriebsmitteln und der nachhaltigen Nutzung unserer Ressourcen kann die Produktivität unserer Landwirtschaft und der nachgelagerten Bereiche erhöht werden.

Dabei müssen das Tierwohl und die Umwelteinflüsse berücksichtigt werden. Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) lädt zur Vorstellung einer großen Anzahl interessanter Projekte zu den 3. BLE-Innovationstagen vom 06. bis 07. Oktober 2010 in Berlin ein.

Das Programm zur Innovationsförderung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) wird seit 2006 durch die BLE als Projektträger umgesetzt. Über 1.600 Unternehmen und kooperierende Forschungspartner haben in den vergangenen vier Jahren Ideenskizzen eingereicht. Bislang konnten über 150 richtungsweisende Verbundprojekte mit einem Gesamtvolumen von rund 95 Millionen Euro realisiert werden. Ziel des Programms zur Innovationsförderung ist die Unterstützung von technischen und nicht-technischen Innovationen in Deutschland. Durch Stärkung der wirtschaftlichen Innovationskraft, Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen, Schonung natürlicher Ressourcen und Verbesserung der Arbeitsbedingungen soll die Wettbewerbsfähigkeit in den Sektoren Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gestärkt werden.

Im Jahr 2010 veranstaltet die BLE zum dritten Mal „Innovationstage“. Im Mittelpunkt stehen in diesem Jahr Projekte aus allen Bereichen der Innovationsförderung, welche sich in einer fortgeschrittenen Projektphase befinden oder bereits erfolgreich abgeschlossen wurden. Neben der Vorstellung zu den laufenden Aktivitäten im Agrar- und Ernährungsbereich können Forscher und Unternehmensvertreter die Gelegenheit auch für den interdisziplinären Austausch nutzen. Erstmalig hat ebenso die interessierte Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich über den Stand der Innovationsförderung in den Bereichen Pflanzenproduktion, Nutztierwissenschaften, Agrartechnik, Lebensmitteltechnologie und Allergien zu informieren.

Hinweise zur Teilnahme:

Termin: 06.10.2010 ab 10:00 – 07.10.2010 17:00

Veranstaltungsort: Maritim Hotel proArte Berlin, Friedrichstr. 151, 10117 Berlin

Anmeldeschluss: 17.09.2010

Für die Veranstaltung ist eine Online-Anmeldung erforderlich!

Die Tagungsgebühr beträgt 30,- Euro und schließt die Verpflegung während der Kaffeepausen sowie den Tagungsband ein.

Für Journalistinnen und Journalisten ist die Veranstaltung kostenfrei!

Media Contact

Dr. Holger Stöppler-Zimmer idw

Weitere Informationen:

http://www.innovationstage.ble.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroplastik in menschlichen Gewebeproben

Internationale Studie warnt vor voreiligen Schlussfolgerungen. Die Verbreitung von Mikro- und Nanoplastik in der Umwelt sowie die Aufnahme dieser Partikel in den menschlichen Organismus werden weltweit intensiv erforscht. Eine internationale…

Schluss mit der Recyclinglüge

Der Umwelt-Campus Birkenfeld und Neveon machen aus altem Kunststoff wertvolle Produkte. Durch Berichte und Reportagen in den Medien ist mittlerweile bekannt geworden, dass das Recycling von Kunststoffen (wie z.B. Verpackungen,…

Aufbau einer Infrastruktur für den Transport von Kohlendioxid

Was gilt es zu berücksichtigen? – Ein Impuls. Selbst bei einer erfolgreichen Transformation der Industrie zur Klimaneutralität wird es noch Prozesse geben, bei denen unvermeidbare CO2-Mengen entstehen. Der Umgang mit…

Partner & Förderer