Rohstahlproduktion im Mai 2007 bei 4,05 Millionen Tonnen

Gegenüber April 2007 nahm die Produktion bei Roheisen um 1,5% und bei Rohstahl um 0,8% ab, kalender- und saisonbereinigt (Berliner Verfahren 4.1 – BV 4.1) ergab sich bei der Rohstahlproduktion im Vergleich zum April 2007 eine Zunahme um 1,4%.

In den ersten fünf Monaten des Jahres 2007 wurden 12,89 Millionen Tonnen Roheisen und 20,45 Millionen Tonnen Rohstahl hergestellt. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum ist die Roheisenproduktion damit um 3,8% und die Erzeugung von Rohstahl um 5,8% gestiegen.

Im früheren Bundesgebiet lag die Erzeugung von Rohstahl im Mai
2007 bei 3,43 Millionen Tonnen und damit um 1,6% über der des Vorjahresmonats. Gegenüber April 2007 nahm sie um 0,6% ab, kalender- und saisonbereinigt waren es 1,6% mehr. In den Monaten Januar bis Mai 2007 stieg die Rohstahlproduktion gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 6,0% auf 17,43 Millionen Tonnen.

In den neuen Ländern und Berlin-Ost war die Rohstahlerzeugung im Mai 2007 mit 0,62 Millionen Tonnen um 3,5% niedriger als im gleichen Vorjahresmonat. Gegenüber April 2007 wurden 2,1% weniger Rohstahl hergestellt, kalender- und saisonbereinigt ergab sich ein Rückgang um 3,3%. In den ersten fünf Monaten des Jahres 2007 wurden im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum mit 3,02 Millionen Tonnen 4,7% mehr Rohstahl erzeugt.

Weitere Auskünfte gibt:
Zweigstelle Bonn,
Roman Hartmann,
Telefon: (01888) 644-8505,
E-Mail: eisen-stahl@destatis.de

Media Contact

Roman Hartmann presseportal

Weitere Informationen:

http://www.destatis.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Statistiken

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zukunft der Robotik ist soft und taktil

TUD-Startup bringt Robotern das Fühlen bei. Die Robotik hat sich in den letzten Jahrzehnten in beispiellosem Tempo weiterentwickelt. Doch noch immer sind Roboter häufig unflexibel, schwerfällig und zu laut. Eine…

Stabilität von Perowskit-Solarzellen erreicht den nächsten Meilenstein

Perowskit-Halbleiter versprechen hocheffiziente und preisgünstige Solarzellen. Allerdings reagiert das halborganische Material sehr empfindlich auf Temperaturunterschiede, was im Außeneinsatz rasch zu Ermüdungsschäden führen kann. Gibt man jedoch eine dipolare Polymerverbindung zur…

EU-Projekt IntelliMan: Wie Roboter in Zukunft lernen

Entwicklung eines KI-gesteuerten Manipulationssystems für fortschrittliche Roboterdienste. Das Potential von intelligenten, KI-gesteuerten Robotern, die in Krankenhäusern, in der Alten- und Kinderpflege, in Fabriken, in Restaurants, in der Dienstleistungsbranche und im…

Partner & Förderer