Technische Hochschule Wildau mit Kompetenzfeld »Telematik/Angewandte Informatik« auf der CeBIT 2010

Die Technische Hochschule Wildau stellt zur CeBIT 2010 vom 2. bis 6. März auf dem Berlin-Brandenburger Gemeinschaftsstand (B39) in der Halle 9 wieder innovative Projekte und Lösungen aus ihrem Kompetenzfeld »Telematik/Angewandte Informatik« vor:

Im Lehr- und Forschungsschwerpunkt Telematik wird unter Leitung von Prof. Dipl.-Inf. Birgit Wilkes an der Nutzung von Handys bzw. Smartphones als Multifunktionsgerät im betreuten Wohnen gearbeitet.

Mit Hilfe neuer Technologien zur Darstellung von Farbcodierungen lassen sich z. B. Schlüssel elektronisch versenden, die permanent, einmalig oder nur zu bestimmten Zeiten den Zutritt zu einer Wohnung ermöglichen. Zudem ist im Nahbereich ein schneller Informationsaustausch zwischen allen an der Pflege eines Menschen Beteiligten ohne persönliche Kontaktaufnahme möglich. In einem von der Europäischen Union geförderten Projekt einwickelt ein studentisches Team unter Leitung des Wirtschaftsinformatikers Prof. Dr. Günter-Ulrich Tolkiehn eine offene, benutzerfreundliche und universell einsetzbare einheitliche Kommunikationslösung (Unified Communications) für Lehre, Forschung und Technologietransfer.

Schwerpunkte sind Lehrkooperationen von Studierenden an verschiedenen Standorten, Heimarbeit, Fernstudium und Projektarbeiten aller Art. Angesichts der veränderten sicherheitspolitischen Weltlage hat ein Team um den Wirtschaftsinformatiker Prof. Dr. Michael Hendrix einen Simulator für unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen (USBV) entwickelt. Das Gerät ist für den Einsatz sowohl in gewerblichen Unternehmen als auch bei der Polizei bestimmt und dient der Ausbildung von Sicherheitspersonal.

Videokameras sind heute zur Überwachung in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen, auf öffentlichen Plätzen, aber auch zum Schutz der Privatsphäre im Einsatz. Ein Team von Telematikern um Prof. Dr. Ralf Vandenhouten hat »ixCam«, eine universelle und leistungsfähige Softwarelösung zur automatischen Überprüfung von Manipulationen an Videokameras, entwickelt.

Media Contact

Bernd Schlütter presseportal

Weitere Informationen:

http://www.tfh-wildau.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ein hochpräziser digitaler Zwilling der Erde

Ein di­gi­ta­ler Zwil­ling der Er­de soll künf­tig das Erd­sys­tem si­mu­lie­ren. Er könn­te die Po­li­tik da­bei un­ter­stüt­zen, ge­eig­ne­te Mass­nah­men zum Schutz vor Ex­tre­m­er­eig­nis­sen zu tref­fen. Ein Stra­te­gie­pa­pier von eu­ro­päi­schen For­schen­den und…

Experiment zeigt neue Optionen für Synchrotronlicht-Quellen auf

Beschleunigerphysik Ein internationales Team hat mit einem aufsehenerregenden Experiment gezeigt, wie vielfältig die Möglichkeiten von Synchrotronlicht-Quellen sind. Beschleunigerexperten des Helmholtz-Zentrums Berlin (HZB), der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) und der Tsinghua Universität…

Präzise Messwerte ermöglichen leichtere Bauteile

Für einen Kraftmesssensor, der bei Materialprüfungen unter Wasserstoffatmosphäre deutlich präzisere Festigkeitskennwerte liefert als bisherige Messmethoden, hat ein Forscherteam der Materialprüfungsanstalt (MPA) der Universität Stuttgart den „ThinKing“, ein Label der Landesagentur…

Partner & Förderer