Thermotransferdrucker für den mobilen Einsatz vor Ort

Ausgestattet mit einem wieder aufladbaren Hochleistungsakku und einer vollintegrierten Markierungssoftware, ist das Drucksystem nicht nur für die stationäre Nutzung, sondern insbesondere auch für den mobilen Einsatz direkt am Einsatzort ausgerichtet.

Über ein Multitouch-Display können Druckdaten unmittelbar eingegeben werden. Zudem gibt es eine Schnittstelle zur Übertragung von Druckprojekten, die in der Markierungssoftware Clip Project vorbereitet wurden.

Eine automatische Materialerkennung überprüft die verwendeten Komponenten und beugt so Fehldrucken vor. Für ein schnelles Umrüsten kann ein Farbbandwechsel mit wenigen Handgriffen in unter zehn Sekunden erfolgen.

Mit über 600 verfügbaren Markierungsmaterialien bietet der Thermotransferdrucker die größtmögliche Flexibilität bei der Auswahl der passenden Kennzeichnung für verschiedene Applikationen.

Zubehörartikel für den einfachen Transport und die Energieversorgung des Drucksystems steigern die komfortable Handhabung des derzeit kleinsten Kartendruckers am Markt zusätzlich.

PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Flachsmarktstraße 8

D-32825 Blomberg

+49 (0) 52 35 / 3-4 12 40

Media Contact

Eva von der Weppen PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Weitere Informationen:

http://www.phoenixcontact.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durch maschinelles Lernen Stoffklassen erkennen

Bioinformatiker der Friedrich-Schiller-Universität Jena haben gemeinsam mit Kollegen aus Finnland und den USA eine weltweit einmalige Methode entwickelt, bei der alle Metaboliten in einer Probe berücksichtigt werden können und sich…

Fingerkuppen-Sensor mit Feingefühl

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) und der Universität Tokyo haben einen ultradünnen Mess-Sensor entwickelt, der wie eine zweite Haut auf der Fingerkuppe getragen werden kann. Dadurch bleibt…

Harzer Stausee drohen italienische Wassertemperaturen

Die Rappbodetalsperre im Harz ist die größte Trinkwassertalsperre in Deutschland und beliefert rund 1 Mio. Menschen mit Trinkwasser. Der Klimawandel könnte nun dafür sorgen, dass die Wassertemperaturen in dem Stausee…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close