Neue I/O-Module und ein erweiterter Funktionsumfang im SafetyBridge System

<br>

Neu im Programm sind ein sicheres Eingangs-modul mit mehr Eingängen sowie ein neues Logikmodul mit stark erweitertem Funktionsumfang.

Das Logikmodul kann jetzt mit bis zu 16 abgesetzten sicheren I/O-Modulen kommunizieren. Zusammen mit den Eingangsmodulen mit 16 sicheren Eingängen können mit einer SafetyBridge Insel bis zu 256 sichere Eingänge erfasst werden.

Bis zu 31 dieser sogenannten Inseln können an einer Standardsteuerung betrieben werden. Diese Systeme können untereinander sicherheitsgerichtete Signale austauschen. Somit kann die SafetyBridge Technologie jetzt auch in weitläufigen und modular aufgebauten Maschinen und Anlagen eingesetzt werden.

Die Parametrierung der Module und die Konfiguration der Sicherheitslogik erfolgt komfortabel mit der Software Safeconf.

Insgesamt gibt es 14 verschiedene sichere Funktionsbausteine vom einfachen E-Stop bis zu verschiedenen Muting Bausteinen. Die Safety-Lösung ist steuerungs- und netzwerkunabhängig und bietet damit eine hohe Flexibilität bei der Integration der Funktionalen Sicherheit in Maschinen und Anlagen.

Dabei können die sicheren Module gemischt mit nicht sicherheitsgerichteten Inline I/Os unterhalb verschiedener Standardsteuerungen im Netzwerk verteilt sein.

PHOENIX CONTACT
GmbH & Co. KG

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Flachsmarktstraße 8
D-32825 Blomberg

+49 5235/3-4 12 40

Media Contact

Eva von der Weppen Phoenix Contact

Weitere Informationen:

http://www.phoenixcontact.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Evolutionäre Ursprünge des Appetits

Kieler Forschungsteam zeigt am Beispiel des Süßwasserpolypen Hydra, wie schon Lebewesen mit sehr einfachen Nervensystemen die komplexe Koordination des Sättigungsgefühls und damit zusammenhängende Verhaltensweisen regulieren. Im Laufe der Evolution haben…

Österreichischer Minisatellit OPS-SAT verglüht nach erfolgreicher Mission

Viereinhalb Jahre lang fungierte der an der TU Graz gebaute Nanosatellit als fliegendes Labor im All, um missionskritische Software, Betriebskonzepte und neue Technologien zu erproben. Am 18. Dezember 2019 war…

Ein Pilz verwandelt Zellulose direkt in neuartige Plattformchemikalie

Ein neues Verfahren zur Massenproduktion von erythro- Isozitronensäure aus Abfällen könnte die Substanz zukünftig für die Industrie interessant machen. Der Pilz Talaromyces verruculosus kann die vom Markt bisher wenig beachtete…

Partner & Förderer