Hannover Messe: „Merapi-modeling“ – ein Werkzeug für modellbasierte Software-Entwicklung

Aus den Ergebnissen eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojektes ist dabei das Werkzeug „Merapi-Modeling“ hervorgegangen. Es ermöglicht, der wachsenden Komplexität der Anforderungen an Softwaresysteme gerecht zu werden.

Die Forschungsergebnisse des drei Jahre laufenden Projekts und das auf ihnen beruhende Werkzeug werden vom 23. – 27. April 2012 auf der Hannover Messe von Prof. Dr. Gert Bikker und seinen Mitarbeitern vorgestellt.

Software findet sich heute nicht mehr ausschließlich in einem Computer. Inzwischen arbeiten sämtliche elektronischen Geräte mit Mikrocontrollern, die mit programmierter Software die Funktionen des Gerätes steuern.

Aufgrund der wachsenden Komplexität der Anforderungen an Softwaresysteme, sehen moderne Unternehmen in der modellbasierten Entwicklung die Möglichkeit, den Überblick zu bewahren und durch graphische Diagramme eine bessere Schnittstelle zwischen Programmierern und Anforderungsgeber zu schaffen.

Mit „Merapi-Modeling“ können moderne Technologien des Softwareengineerings, wie die modellbasierte Entwicklung, auch für den Bereich der eingebetteten Systeme erschlossen werden. Eine erste Demo-Version des Werkzeugs wird in Kürze über die Homepage des Projekts erhältlich sein.

Media Contact

Evelyn Meyer-Kube Ostfalia Hochschule

Weitere Informationen:

http://www.merapi-modeling.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Evolutionäre Ursprünge des Appetits

Kieler Forschungsteam zeigt am Beispiel des Süßwasserpolypen Hydra, wie schon Lebewesen mit sehr einfachen Nervensystemen die komplexe Koordination des Sättigungsgefühls und damit zusammenhängende Verhaltensweisen regulieren. Im Laufe der Evolution haben…

Österreichischer Minisatellit OPS-SAT verglüht nach erfolgreicher Mission

Viereinhalb Jahre lang fungierte der an der TU Graz gebaute Nanosatellit als fliegendes Labor im All, um missionskritische Software, Betriebskonzepte und neue Technologien zu erproben. Am 18. Dezember 2019 war…

Ein Pilz verwandelt Zellulose direkt in neuartige Plattformchemikalie

Ein neues Verfahren zur Massenproduktion von erythro- Isozitronensäure aus Abfällen könnte die Substanz zukünftig für die Industrie interessant machen. Der Pilz Talaromyces verruculosus kann die vom Markt bisher wenig beachtete…

Partner & Förderer