Ausschreibung des Medida-Prix 2008

Er zeichnet Hochschulprojekte in Lehre und Forschung aus, die auf besonders innovative Weise den Einsatz von digitalen Medien mit fortschrittlichen Lehrmethoden verbinden. Unter der Leitung des E-Learning-Experten Peter Baumgartner von der Donau-Universität Krems wird der Medida-Prix ab 2008 besonders Initiativen im Bereich freier Bildungsressourcen berücksichtigen. Projekte können bis 31. März eingereicht werden.

Zentrales Element des Medida-Prix ist die qualitative Verbesserung der Lehre durch die nachhaltige Integration digitaler Medien in den Hochschulalltag. In den vergangenen Jahren standen zahlreiche Bottom-Up-Initiativen von HochschullehrerInnen, aber auch Projekte zur Verankerung von E-Learning-Strategien seitens der Hochschulleitung im Mittelpunkt der inhaltlichen Ausrichtung des Preises. Ab 2008 werden zusätzlich Initiativen im Fokus stehen, die sich dem Bereich Open Educational Resources widmen.

„Wir möchten ab diesem Jahr insbesondere Projekte und Initiativen zum Austausch von Lehr- und Lerninhalten berücksichtigen und damit dem weltweiten Trend zum Austausch von freien Bildungsressourcen auch in den deutschsprachigen Ländern zum Durchbruch verhelfen“, erklärt der Leiter des Medida-Prix, Univ.-Prof. Dr. Peter Baumgartner.

Mit Ende letzten Jahres ist das Organisationsbüro des Medida-Prix nach Krems übersiedelt und E-Learning-Experte Peter Baumgartner hat die wissenschaftliche Leitung des renommierten Preises inne. Initiiert wurde die Auszeichnung durch die Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW), die seit dem Jahr 2000 jährlich den mit 100.000 Euro höchstdotierten Medienpreis im deutschsprachigen Raum an Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vergibt.

Preisverleihung in Wien durch Wissenschaftsminister Hahn

Dass im Kontext der Neuen Medien an den Hochschulen vieles in Bewegung ist, zeigen die Zahl der Einreichungen und das Interesse am Preis. Im Vorjahr hatten die GutachterInnen insgesamt 115 Projekte zu sichten.

Der Medida-Prix 2008 wird durch Wissenschaftsminister Johannes Hahn verliehen, nachdem Deutschland die Schirmherrschaft über den Preis im Vorjahr innehatte. Am 18. September 2008 erfolgt die feierliche Preisverleihung in Wien.

Einreichungen bis 31. März 2008

Didaktisch innovative Projekte mit dem Ziel der Qualitätssicherung und nachhaltigen Verankerung von digitalen Medien in der Hochschullehre können von Teams oder Organisationseinheiten von Hochschulen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bis 31. März 2008 eingereicht werden. Eine Zusammenarbeit mit Institutionen außerhalb dieser Bildungseinrichtungen ist möglich und erwünscht.

Media Contact

Ingrid Ladner idw

Weitere Informationen:

http://www.medidaprix.org

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Klimawandel verursacht Artensterben im Schwarzwald

Schon heute hinterlässt der Klimawandel in den Mooren im Schwarzwald seine Spuren. Durch steigende Temperaturen und längere Trockenperioden sind dort in den vergangenen 40 Jahren bereits zwei typische Pflanzenarten ausgestorben….

Experiment bildet Elektronentransfer im Molekül ab

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena entwickeln in dem neuen Projekt „Multiskalen Pump-Pump-Probe-Spektroskopie zur Charakterisierung mehrschrittiger Elektronentransferkaskaden“ (kurz: „Multiscale P3S“) eine bisher einzigartige Untersuchungsmethode, um genau unter die Lupe zu…

Leistungstest für neuronale Schnittstellen

Freiburger Forschende entwickeln Richtlinie zur einheitlichen Analyse von Elektroden Wie sollen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Leistungsfähigkeit neuronaler Elektroden messen und definieren, wenn es keinen einheitlichen Standard gibt? Die Freiburger Mikrosystemtechnikerin…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close