Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GfK-WirtschaftsWoche-Werbeklima II 2002 - Licht am Ende des Tunnels!?

25.04.2002


Automobile, Computer und Energieversorger planen steigende Werbeinvestitionen in klassische Medien.


Steigende Ausgaben im nicht-klassischen Bereich.

Die von GfK und WirtschaftsWoche seit Herbst 1989 durchgeführte Werbeklimastudie ermittelt zweimal jährlich ein Stimmungsbild der Branche (Panel von rd. 30 Agenturleitern/150 Werbeleitern aus Konsumgüter-, Investitionsgüter- und Dienstleistungsindustrie). Die aktuell veröffentlichten Ergebnisse (Feldarbeit 5. - 16. März 2002) sind die Aktualisierung der ersten Expertenprognose 2002 aus dem Herbst des vergangenen Jahres.


Werbeinvestitionen für 2002 - Hoffnung, aber keine Illusionen ...

. . . so lässt sich das Ergebnis des aktuellen GfK-WirtschaftsWoche Werbeklimas zusammenfassen. Dabei zeigen sich die Werbeleiter optimistischer als ihre Pendants in den Agenturen, denn sie zeichnen ein differenziertes Bild - je nach Branche, mit positiven Wachstumsraten für eine Reihe von werbeintensiven Branchen. Die Struktur der Werbespendings nach klassisch - nicht-klassisch und VKF steht bei ihnen unverändert zu Herbst 2001 bei 62 % - 22 % - 16 %.

Werbeaufwendungen in klassischen Medien - Veränderungsraten 2002 gegenüber Vorjahr in Prozent

Medien Gesamt* Auto-
mobile
Food
Getränke
Kosmetik
Reinigung
Pharma
Klassische Medien -3,2 1,9 -2,3 -3,0 2,9
Nicht-klass.Medien 4,5 -0,3 2,3 0,6 6,3
Verkaufsförderung 1,5 0,8 2,3 0,1 0,4
Medien Touristik Finanz
-dienst
-leister
TV Medien Energie Computer Tele-
kommuni-
kation
Klassische Medien -10,2 -2,5 -12,0 1,5 6,9 - 8,0
Nicht-klass. Medien -2,0 2,7 15,9 20,1 11,6 0
Verkaufs- förderung - 1,0 1,2 - 4,0 6,0 29,3 0,5

* 152 Werbeleiter und 31 Agenturleiter

Eher pessimistisch äußern sich die befragten Agenturexperten, die bereits in der Vergangenheit oftmals deutlich skeptischer in ihren Prognosen waren als ihre Counterparts auf Unternehmensseite. So erwartet keiner der befragten Agenturleiter steigende Investitionen in klassische Medien für dieses Jahr. Insgesamt prognostizieren sie einen Rückgang der Investitionen um 4,6 % zugunsten von nicht-klassischen Medien und VKF mit Wachstumsraten zwischen 5 - 8 %.

Erstmalig verändert sich nach Ansicht der Agenturexperten auch die Struktur der Werbeausgaben. Der Anteil der Ausgaben, die auf die klassischen Medien entfallen, wird sich danach von rund 2/3 auf die Hälfte der Investitionen reduzieren, gleichzeitig steigen die Mittel für Verkaufsförderung.

Aktuelle Trends: Global Networks und Electronic Marketing Zu diesen aktuellen Themen äußern sich die Experten beider Seiten unterschiedlich.

Die Notwendigkeit von international agierenden Agentur-Networks wird nicht von allen Werbeleitern gesehen. Nur 41 % insgesamt halten dieses Thema für sehr wichtig/ wichtig - gegen 65 % der befragten Agenturexperten. Allerdings zeigen die Werbeleiter der verschiedenen Wirtschaftsbereiche ebenfalls Unterschiede - rund die Hälfte der Konsumgüter und Investitionsgüter sehen die Wichtigkeit, aber nur 18 % der Werbeleiter der Investitionsgüterindustrie. Einig sind sich alle in der Begründung der ,internationalen Ausrichtung’, für die Agenturen spielen daneben aber offensichtlich der Trend zur Globalisierung , Kundenorientierung, Preis- und Kostenentwicklung eine wichtigere Rolle.

E-Mails als Kommunikationsmittel für Werbebotschaften setzen bereits rund die Hälfte der Investitionsgüter und Dienstleister ein, jedoch nur 1 von 5 Werbeleitern der Konsumgüterindustrie. Ähnlich wird die Bedeutung dieser Werbeform von ihnen eingeschätzt. Auf Agenturseite messen nur 10 % der Experten diesem Kommunikationsmittel sehr große/große Bedeutung bei. Dies scheint umso erstaunlicher als 3 von 4 befragten Werbeleitern die Resonanz mit sehr gut/gut bewerten. Im Rahmen einer steigenden Markt- und Zielgruppensegmentierung sicherlich ein überlegenswertes und nutzbares Medium in Ergänzung der bisherigen Palette.

Untersuchungssteckbrief:
Expertenpanel aus Werbungtreibenden und Agenturen
Telefonbefragung
Durchführung: GfK Nürnberg
Stichprobe: 152 Werbeleiter Konsumgüter, Investitionsgüter und Dienstleistungsbranche sowie 31 Agenturleiter.
Erhebung: 5. - 16. März 2002
Inhalt: Update der Einschätzung der Entwicklung von Werbeinvestitionen in klassiche, nicht-klassische Medien und Verkaufsförderung.
Zusätzliche aktuelle Trends: Globale Agentur-Networks und elektronisches Marketing.

Die Studie erscheint in der aktuellen WirtschaftsWoche Heft 18, die ab Donnerstag, 24. April, an allen Verkaufsstellen erhältlich ist.

Information:
Telefon: 0211-887-2341/2311 Gerlinde Volk / Gunnar Eckle Fax: 0211-887-2330, E-Mail: gwp.wiwo@vhb.de

| Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Weitere Informationen:
http://www.gwp.de/medien-wiwo

Weitere Berichte zu: Investitionsgüter Medien Werbeleiter

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Sichere Datenübertragung mit Ultraschall am Handy: neue Methode zur Nahfeldkommunikation
21.11.2019 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Gesundheits-App als Fitness-Coach für Familien
21.11.2019 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das feine Gesicht der Antarktis

Eine neue Karte zeigt die unter dem Eis verborgenen Geländeformen so genau wie nie zuvor. Das erlaubt bessere Prognosen über die Zukunft der Gletscher und den Anstieg des Meeresspiegels

Wenn der Klimawandel die Gletscher der Antarktis immer rascher Richtung Meer fließen lässt, ist das keine gute Nachricht. Denn dadurch verlieren die gefrorenen...

Im Focus: Virenvermehrung in 3D

Vaccinia-Viren dienen als Impfstoff gegen menschliche Pockenerkrankungen und als Basis neuer Krebstherapien. Zwei Studien liefern jetzt faszinierende Einblicke in deren ungewöhnliche Vermehrungsstrategie auf atomarer Ebene.

Damit Viren sich vermehren können, benötigen sie in der Regel die Unterstützung der von ihnen befallenen Zellen. Nur in deren Zellkern finden sie die...

Im Focus: Virus multiplication in 3D

Vaccinia viruses serve as a vaccine against human smallpox and as the basis of new cancer therapies. Two studies now provide fascinating insights into their unusual propagation strategy at the atomic level.

For viruses to multiply, they usually need the support of the cells they infect. In many cases, only in their host’s nucleus can they find the machines,...

Im Focus: Cheers! Maxwell's electromagnetism extended to smaller scales

More than one hundred and fifty years have passed since the publication of James Clerk Maxwell's "A Dynamical Theory of the Electromagnetic Field" (1865). What would our lives be without this publication?

It is difficult to imagine, as this treatise revolutionized our fundamental understanding of electric fields, magnetic fields, and light. The twenty original...

Im Focus: Hochgeladenes Ion bahnt den Weg zu neuer Physik

In einer experimentell-theoretischen Gemeinschaftsarbeit hat am Heidelberger MPI für Kernphysik ein internationales Physiker-Team erstmals eine Orbitalkreuzung im hochgeladenen Ion Pr9+ nachgewiesen. Mittels einer Elektronenstrahl-Ionenfalle haben sie optische Spektren aufgenommen und anhand von Atomstrukturrechnungen analysiert. Ein hierfür erwarteter Übergang von nHz-Breite wurde identifiziert und seine Energie mit hoher Präzision bestimmt. Die Theorie sagt für diese „Uhrenlinie“ eine sehr große Empfindlichkeit auf neue Physik und zugleich eine extrem geringe Anfälligkeit gegenüber externen Störungen voraus, was sie zu einem einzigartigen Kandidaten zukünftiger Präzisionsstudien macht.

Laserspektroskopie neutraler Atome und einfach geladener Ionen hat während der vergangenen Jahrzehnte Dank einer Serie technologischer Fortschritte eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Analyse internationaler Finanzmärkte

10.12.2019 | Veranstaltungen

QURATOR 2020 – weltweit erste Konferenz für Kuratierungstechnologien

04.12.2019 | Veranstaltungen

Die Zukunft der Arbeit

03.12.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Titin in Echtzeit verfolgen

13.12.2019 | Biowissenschaften Chemie

LogiMAT 2020: Automatisierungslösungen für die Logistik

13.12.2019 | Messenachrichten

Das feine Gesicht der Antarktis

13.12.2019 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics