Universität Essen – Einweihung Versuchsanlage MARS

"Wohltätig ist des Feuers Macht, wenn sie der Mensch bezähmt, bewacht." (aus: "Das Lied von der Glocke", 1799, Friedrich Schiller)

Ernst Schwanhold, Minister für Wirtschaft, Mittelstand, Energie und Verkehr des Landes NRW, weiht am Dienstag, 30. April, um 12.00 Uhr die Versuchsanlage „MARS“ (Modulare Anlage zur Rückstandsoptimierten Stoffbehandlung) auf dem Gelände des Instituts für Umweltverfahrenstechnik und Anlagentechnik (LUAT) der Universität Essen, Leimkugelstraße 10, ein.

„MARS“ heißt eine Versuchsanlage, die der Minister für Wirtschaft, Mittelstand, Energie und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Ernst Schwanhold, mit dem symbolischen „Fingerdruck auf den Knopf“ am

Dienstag, 30. April, um 12.00 Uhr
auf dem Gelände des Instituts für
Umweltverfahrenstechnik und Anlagentechnik (LUAT)
der Universität Essen, Leimkugelstraße 10,

für ein gemeinsames Entwicklungsprojekt an die Projektpartner (Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT, Kerm Engineering GmbH, Metall-Technik GmbH, Lehrstuhl für Umweltverfahrenstechnik und Anlagentechnik LUAT der Universität Essen und KOCH AG Verbrennungstechnik) übergeben wird.

„MARS – Modulare Anlage zur Rückstandsoptimierten Stoffbehandlung“ – ist eine dezentrale, anpassungsfähige thermische Anlage zur umweltfreundlichen Abfallverwertung. Die Versuchsanlage, für die Fraunhofer UMSICHT die Projektleitung übernommen hat, soll im Institut für Umweltverfahrenstechnik und Anlagentechnik der Universität Essen zur Serienreife weiterentwickelt werden. 


Das Programm für die Einweihung der Versuchsanlage können Sie unter der Internet-Adresse  Wir möchten Sie außerdem darauf hinweisen, dass der Anlagenstart für 12.00 Uhr vorgesehen ist. Ein Foto von diesem Ereignis stellen wir Ihnen am 30. April ebenfalls per Internet zur Verfügung: ab 15 Uhr unter der Adresse http://www.uni-essen.de/pressestelle/MARS/.

Wir laden Sie für den kommenden Dienstag herzlich nach Essen ein und würden uns freuen sie bei der Einweihung der Versuchsanlage begrüßen zu können.

Kontakt:

Fraunhofer UMSICHT, Iris Kumpmann, Pressereferentin, Osterfelder Straße 3, 46047 Oberhausen
Telefon (02 08) 85 98-12 00 – Telefax (02 08) 85 98-12 90
E-Mail: kum@umsicht.fhg.de

Universität Essen, Pressestelle, Monika Rögge, 45117 Essen
Telefon: (02 01) 1 83 – 20 85
Telefax: (02 01) 1 83 – 30 08
E-Mail: pressestelle@uni-essen.de

Media Contact

Dipl.-Chem. Iris Kumpmann idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Im Roboterlabor zu nachhaltigem Treibstoff

Dank einer neuen automatisierten Forschungsinfrastruktur können Chemiker:innen an der ETH Zürich Katalysatoren schneller entwickeln. Künstliche Intelligenz hilft ihnen dabei. Als erstes Demonstrationsprojekt suchten die Forschenden nach besseren Katalysatoren zur Herstellung…

Perowskit-Solarzellen: Vakuumverfahren kann zur Marktreife führen

Weltweit arbeiten Forschung und Industrie an der Kommerzialisierung der Perowskit-Photovoltaik. In den meisten Forschungslaboren stehen lösungsmittelbasierte Herstellungsverfahren im Fokus, da diese vielseitig und einfach anzuwenden sind. Etablierte Photovoltaikfirmen setzen heute…

Von der Kunst, die reale Welt in Zahlen abzubilden

Mathematiker der Uni Ulm entwickeln „Digitale Zwillinge“. Sie schlagen eine Brücke zwischen der physischen und der digitalen Welt: sogenannte „Digitale Zwillinge“. Das sind virtuelle Modelle von Objekten, aber auch von…

Partner & Förderer