Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Faszination Zukunft“ – Antworten auf die Topthemen der Hannover Messe

10.04.2006

Auf seiner Sonderausstellungsfläche „Faszination Zukunft“ präsentiert Rittal auf dem Hauptmessestand zur Hannover Messe 2006 zukunftsweisende Konzepte und Technologien zu den Topthemen der Industrie.

Auf der Hannover Messe 2006 steht der Name Rittal einmal mehr für Kreativität und Begeisterung, Zukunft zu gestalten und mit neuen Technologien Trends zu setzen. Der Innovationsführer stellt zum weltweit bedeutendsten Technologieereignis über 500 Produktneuheiten im Bereich Gehäuse- und Schaltschranktechnik sowie IT-Solutions vor. Als einer der größten Aussteller der Hannover Messe zeigt Rittal auf zehn verschiedenen Standflächen seine innovativen Antworten auf die Schwerpunktthemen der Industrie: Condition Monitoring, Wireless Automation, Microtechnology sowie Energieversorgung und -verteilung. Unter dem Motto „Faszination Zukunft“, eine Sonderausstellung auf dem Hauptstand (Halle 11, Stand E04), präsentiert das Herborner Unternehmen hierzu zukunftsweisende Konzepte und Lösungen von morgen.

Top-Themen Energie

Im „Energiepark“ zeigt Rittal wie geothermische Energie, Wind- und Sonnenenergie sowie Wasserstoff zum Einsatz kommen, um moderne Umweltmess- und Verkehrstechnik sowie Mobilfunkanlagen autark mit Energie zu versorgen. Das Unternehmen stellt hierzu Gehäuselösungen mit unabhängiger Energieversorgung mittels Brennstoffzelle, Photovoltaik oder Windrad vor. Wie sich zudem geothermische Effekte zum Kühlen und Heizen von Gehäusesystemen nutzen lassen, zeigt Rittal mit dem Wärmetauscher Terravent. Egal wo Energie benötigt wird, ob im Outdoor-Bereich oder hochintegriert im Rechenzentrum, den Besucher erwarten spannende Antworten.

Innovative Kühlkonzepte

Im Bereich Kühlung setzt man sowohl in der Industrie als auch in der Informationstechnologie verstärkt auf flüssigkeitsbasierte Kühllösungen. Hierbei zeigt Rittal auch bei der zugehörigen Rückkühltechnologie neue, energiesparende Lösungen. Präsentiert werden Anlagenkonzepte mit integrierter Wärmerückgewinnung sowie Freecooling-Lösungen, welche die Umgebungsluft effizient zur Kühlung ausnutzen. Neue Dach- und Wand-Kühlgeräte auf Basis des Kältemittels CO2 zeigen zudem das Engagement des Unternehmens beim Einstieg in eine komplett umweltfreundliche Kühlära. Abgerundet wird das Zukunftsthema Kühlung mit dem neuen Ansatz eines nanobasierten, thermoelektrischen Kühlverfahrens mit deutlich gesteigerter Effizienz sowie mit der flüssigkeitsbasierten Cold-Plate-Technologie Rittal DCP, zur Abfuhr von hohen Verlustleistungen in Schaltschränken.

Nanotechnologie und Bionik

Auch bei der Oberflächenbehandlung seiner Produkte leistet Rittal Pionierarbeit: Als einer der weltweit führenden Schaltschrankhersteller setzt Rittal standardmäßig eine innovative nanokeramische Beschichtung in der Lackiervorbehandlung ein. Der Nutzen für den Anwender: längere Lebensdauer durch erhöhten Korrosionsschutz und verbesserte Lackhaftung. Bei der RiNano-Beschichtung von Kühlgeräten kommt die Rittal-Nanokompetenz ebenfalls zum Einsatz. Eine ultradünne, glasartige Nano-Versiegelung von Wärmetauscher-Lamellen bei Rittal TopTherm-Kühlgeräten führt zu deutlich reduzierter Verschmutzung und ermöglicht damit eine langfristige Erhaltung der Leistungsfähigkeit der Kühlgeräte. Bionisch inspirierte Lösungen zeigt das Unternehmen auch bei der Weiterentwicklungen im Bereich des Kabelmanagments sowie bei der Leichtbauweise von Schaltschrank- Seitenwänden, die mit weniger Gewicht und erhöhter Stabilität trumpfen.

Condition Monitoring und Service

Für höchstmögliche Sicherheit in der Automatisierungstechnik müssen Anlagen und deren Umgebungsbedingungen sowie Infrastruktureinrichtungen wie Schaltschränke und Gehäuse lückenlos überwacht werden. Rittal beweist sein Know-how in diesem Bereich durch eine Erweiterung des computergesteuerten Überwachungssystems CMC-TC (Computer Multi Control TopConcept) um das Wireless Sensor Network. Mit dem zugehörigen Funk-Netzwerk lassen sich selbst komplexe Infrastrukturen in der Industrie ohne zusätzlichen Verkabelungsaufwand hinsichtlich Messparameter wie Temperatur und Feuchtigkeit sicher überwachen.

In einer Welt der Augmented Reality kann der Besucher zudem live erleben, welche Möglichkeiten zukünftig im Bereich Fehlerbehebung und Service-Unterstützung bei Rittal denkbar sind.

Welche Chancen in der Zukunft im Bereich des Logistik Managements möglich sind, erfahren Besucher zudem in der Ausstellung „Faszination Zukunft“. Unter Ausnutzung der zweidimensionalen Data Matrix Codes wird eindrucksvoll demonstriert, wie mit Hilfe von digitaler Photographie das gesamte Equipment von Anlagen erkannt und inventarisiert werden kann. Ein besonderer Nutzen wird durch die Verwendung von handelsüblichen Handys demonstriert: Die photografische Erkennung von Equipment erfolgt mit Hilfe des Handys. Der Anwender kann gezielt über eine Internetverbindung weitere Informationen zum Produkt abrufen oder sogar aktuelle Statusinformationen (z.B. Temperatur) erhalten.

Innovative Bedienkonzepte

Wie Arbeitsplätze der Zukunft aussehen können, zeigt Rittal mit neuartigen Bedienkonzepten wie dem 3D-Kiosksystem mit Gestenerkennung, das keine Stereobrille zur Erzeugung des 3D-Effektes benötigt. Die dreidimensionalen Objekte schweben in photorealistischer Qualität vor dem Bildschirm. Der Nutzer kann sie mit bloßem Auge sehen und einfach mit der Hand bewegen. Zudem stellt Rittal ein auf Laser basierendes, virtuelles Keyboard vor. Verschleiß- und verschmutzungsfrei lässt sich dieses hervorragend in Bereichen wie der Medizintechnik, der Lebensmittelverarbeitung, aber auch in den Bereichen Bergbau und Chemie einsetzen.

Mit zukunftsweisenden Konzepten und Technologien zu den Topthemen der Industrie zeigt Rittal auf seiner Sonderausstellung „Faszination Zukunft“ einmal mehr seine ungebremste Innovationskraft.

Hans-Robert Koch | Rittal GmbH & Co. KG
Weitere Informationen:
http://www.rittal.de
http://www.faszination-zukunft.com
http://www.rimatrix5.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie HANNOVER MESSE:

nachricht Hohe Akzeptanz vor Markteinführung - Die Entwicklung des Großschranksystems VX25 von Rittal
24.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Rittal digitalisiert Fertigung - Produktion weltweit nach Industrie 4.0
25.04.2018 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: HANNOVER MESSE >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Diamant – ein unverzichtbarer Werkstoff der Fusionstechnologie

Forscher am KIT entwickeln Fenstereinheiten mit Diamantscheiben für Fusionsreaktoren – Neue Scheibe mit Rekorddurchmesser von 180 Millimetern

Klimafreundliche und fast unbegrenzte Energie aus dem Fusionskraftwerk – für dieses Ziel kooperieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Bislang...

Im Focus: Wiener Forscher finden vollkommen neues Konzept zur Messung von Quantenverschränkung

Quantenphysiker/innen der ÖAW entwickelten eine neuartige Methode für den Nachweis von hochdimensional verschränkten Quantensystemen. Diese ermöglicht mehr Effizienz, Sicherheit und eine weitaus geringere Fehleranfälligkeit gegenüber bisher gängigen Mess-Methoden, wie die Forscher/innen nun im Fachmagazin „Nature Physics“ berichten.

Die Vision einer vollständig abhörsicheren Übertragung von Information rückt dank der Verschränkung von Quantenteilchen immer mehr in Reichweite. Wird eine...

Im Focus: Was passiert, wenn wir das Atomgitter eines Magneten plötzlich aufheizen?

„Wir haben jetzt ein klares Bild davon, wie das heiße Atomgitter und die kalten magnetischen Spins eines ferrimagnetischen Nichtleiters miteinander ins Gleichgewicht gelangen“, sagt Ilie Radu, Wissenschaftler am Max-Born-Institut in Berlin. Das internationale Forscherteam fand heraus, dass eine Energieübertragung sehr schnell stattfindet und zu einem neuartigen Zustand der Materie führt, in dem die Spins zwar heiß sind, aber noch nicht ihr gesamtes magnetisches Moment verringert haben. Dieser „Spinüberdruck“ wird durch wesentlich langsamere Prozesse abgebaut, die eine Abgabe von Drehimpuls an das Gitter ermöglichen. Die Forschungsergebnisse sind jetzt in "Science Advances" erschienen.

Magnete faszinieren die Menschheit bereits seit mehreren tausend Jahren und sind im Zeitalter der digitalen Datenspeicherung von großer praktischer Bedeutung....

Im Focus: Erste Beweise für Quelle extragalaktischer Teilchen

Zum ersten Mal ist es gelungen, die kosmische Herkunft höchstenergetischer Neutrinos zu bestimmen. Eine Forschungsgruppe um IceCube-Wissenschaftlerin Elisa Resconi, Sprecherin des Sonderforschungsbereichs SFB1258 an der Technischen Universität München (TUM), liefert ein wichtiges Indiz in der Beweiskette, dass die vom Neutrino-Teleskop IceCube am Südpol detektierten Teilchen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Galaxie in vier Milliarden Lichtjahren Entfernung stammen.

Um andere Ursprünge mit Gewissheit auszuschließen, untersuchte das Team um die Neutrino-Physikerin Elisa Resconi von der TU München und den Astronom und...

Im Focus: First evidence on the source of extragalactic particles

For the first time ever, scientists have determined the cosmic origin of highest-energy neutrinos. A research group led by IceCube scientist Elisa Resconi, spokesperson of the Collaborative Research Center SFB1258 at the Technical University of Munich (TUM), provides an important piece of evidence that the particles detected by the IceCube neutrino telescope at the South Pole originate from a galaxy four billion light-years away from Earth.

To rule out other origins with certainty, the team led by neutrino physicist Elisa Resconi from the Technical University of Munich and multi-wavelength...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungen

Interdisziplinäre Konferenz: Diabetesforscher und Bioingenieure diskutieren Forschungskonzepte

13.07.2018 | Veranstaltungen

Conference on Laser Polishing – LaP: Feintuning für Oberflächen

12.07.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Pflanzenmütter kommunizieren mit ihren Embryonen über das Hormon Auxin

17.07.2018 | Biowissenschaften Chemie

Ein Haus wird zum Internetstar

17.07.2018 | Architektur Bauwesen

Wie geht es unserer Ostsee? Ein aktueller Zustandsbericht

17.07.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics