Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2010: Große Resonanz auf "automotiveDAY"

11.02.2010
- IT-Kongress für die Automobilindustrie braucht mehr Platz
- Neuer Veranstaltungsort im Saal "Europa"

Die Anmeldungen zum "automotiveDAY" am 3. März auf der CeBIT 2010 laufen auf Hochtouren. Bereits jetzt steht fest, dass der IT-Kongress für die Automobilindustrie aufgrund der großen Resonanz in einen größeren Raum verlegt werden muss. Neuer Veranstaltungsort ist der Saal "Europa" im Tagungsbereich der Halle 2.

Wirtschaftskrise, Globalisierung und zunehmender Innovationsdruck stellen die Automotive-Branche vor besondere Herausforderungen. Neue strategische IT-Konzepte und Geschäftsmodelle sind Grundvoraussetzungen, um diese erfolgreich zu meistern. Am CeBIT-Mittwoch diskutieren Anwender aus der Automobilbranche mit den Anbietern aus der ITK-Industrie von 12 bis 18 Uhr über die wichtigsten IT-Themen der Zukunft. Die Liste der vertretenen Unternehmen liest sich wie das Who-is-who der Branche.

Karl E. Probst, CIO der BMW Group, stellt die Business-IT der Zukunft vor. Christian Ley, CIO der Brose Gruppe, spricht über "Mergers & Acquisitions - Herausforderungen an die IT". Daimler-CIO Dr. Michael Gorriz erläutert, wie IT-Prozesse erfolgreich standardisiert werden können. Der IT-Bereichsleiter von Ford, Hans-Joachim Heister, referiert über Effizienz durch Globalisierung der IT. Oliver Bahns, Senior Director Automotive von Hewlett-Packard, spricht über "Cloud-Computing - Business-Innovation für die Automobilindustrie". Ekkehard Ludewigs, Vice President Automotive von IBM, erläutert die Chancen der Automobilindustrie in einem neuen Ökosystem. Das Thema von Peer Stauske, Head of Corporate IT von MAN, lautet "IT-Governance - nur das Ganze zählt". Dr. Sven Lorenz, Leiter Informationssysteme von Porsche, stellt IT-Voraussetzungen für die schlanke Produktion vor. Joachim Langmack, CSO von T-Systems, berichtet über IT-Strategien für die Automobilindustrie.

Der "automotiveDay" wird gemeinsam vom Magazin "automotiveIT" und der Deutschen Messe AG veranstaltet. Kooperationspartner ist T-Systems. Die Teilnahme am "automotiveDay" ist für CeBIT-Besucher kostenfrei. Die aktuelle Agenda und Informationen zur Registrierung - es sind noch wenige Plätze verfügbar - stehen im Netz unter

Automotive Solutions, also die Lösungen und Anwendungen rund um die intelligente Verkehrstelematik, sind in Halle 7 im CeBIT-Schwerpunkt "Destination ITS" zu sehen. Das Angebot reicht vom EU-Richtlinienplan zur Einführung intelligenter Verkehrssysteme über die optimale Nutzung standortbezogener Daten und Dienste bis hin zu den Neuheiten von Car2X und SatNav-Kommunikation.

Eine weitere interessante Anwendung zum Thema "Car2X - Das Auto als 'Endgerät' fürs Internet" präsentiert Alcatel-Lucent im Pavillon P11A. Das Konzeptfahrzeug "LTE Connected Car" schafft dank des neuen Mobilfunkstandards LTE eine Verbindung zwischen ITK und Automobil. Zu sehen ist eine Fülle von Mobilfunkdiensten, von Navigation und Fahrzeugdiagnose bis zu Information und Unterhaltung.

Gabriele Dörries | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.messe.de
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die schnellste Ameise der Welt - Wüstenflitzer haben kurze Beine, aber eine perfekte Koordination

Silberameisen gelten als schnellste Ameisen der Welt - obwohl ihre Beine verhältnismäßig kurz sind. Daher haben Forschende der Universität Ulm den besonderen Laufstil dieses "Wüstenflitzers" auf einer Ameisen-Rennstrecke ergründet. Veröffentlicht wurde diese Entdeckung jüngst im „Journal of Experimental Biology“.

Sie geht auf Nahrungssuche, wenn andere Siesta halten: Die saharische Silberameise macht vor allem in der Mittagshitze der Sahara und in den Wüsten der...

Im Focus: Fraunhofer FHR zeigt kontaktlose, zerstörungsfreie Qualitätskontrolle von Kunststoffprodukten auf der K 2019

Auf der K 2019, der Weltleitmesse für die Kunststoff- und Kautschukindustrie vom 16.-23. Oktober in Düsseldorf, demonstriert das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR das breite Anwendungsspektrum des von ihm entwickelten Millimeterwellen-Scanners SAMMI® im Kunststoffbereich. Im Rahmen des Messeauftritts führen die Wissenschaftler die vielseitigen Möglichkeiten der Millimeterwellentechnologie zur kontaktlosen, zerstörungsfreien Prüfung von Kunststoffprodukten vor.

Millimeterwellen sind in der Lage, nicht leitende, sogenannte dielektrische Materialien zu durchdringen. Damit eigen sie sich in besonderem Maße zum Einsatz in...

Im Focus: Solving the mystery of quantum light in thin layers

A very special kind of light is emitted by tungsten diselenide layers. The reason for this has been unclear. Now an explanation has been found at TU Wien (Vienna)

It is an exotic phenomenon that nobody was able to explain for years: when energy is supplied to a thin layer of the material tungsten diselenide, it begins to...

Im Focus: Rätsel gelöst: Das Quantenleuchten dünner Schichten

Eine ganz spezielle Art von Licht wird von Wolfram-Diselenid-Schichten ausgesandt. Warum das so ist, war bisher unklar. An der TU Wien wurde nun eine Erklärung gefunden.

Es ist ein merkwürdiges Phänomen, das jahrelang niemand erklären konnte: Wenn man einer dünnen Schicht des Materials Wolfram-Diselenid Energie zuführt, dann...

Im Focus: Wie sich Reibung bei topologischen Isolatoren kontrollieren lässt

Topologische Isolatoren sind neuartige Materialien, die elektrischen Strom an der Oberfläche leiten, sich im Innern aber wie Isolatoren verhalten. Wie sie auf Reibung reagieren, haben Physiker der Universität Basel und der Technischen Universität Istanbul nun erstmals untersucht. Ihr Experiment zeigt, dass die durch Reibung erzeugt Wärme deutlich geringer ausfällt als in herkömmlichen Materialien. Dafür verantwortlich ist ein neuartiger Quantenmechanismus, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Nature Materials».

Dank ihren einzigartigen elektrischen Eigenschaften versprechen topologische Isolatoren zahlreiche Neuerungen in der Elektronik- und Computerindustrie, aber...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

VR-/AR-Technologien aus der Nische holen

18.10.2019 | Veranstaltungen

Ein Marktplatz zur digitalen Transformation

18.10.2019 | Veranstaltungen

Wenn der Mensch auf Künstliche Intelligenz trifft

17.10.2019 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Insekten teilen den gleichen Signalweg zur dreidimensionalen Entwicklung ihres Körpers

18.10.2019 | Biowissenschaften Chemie

Volle Wertschöpfungskette in der Mikrosystemtechnik – vom Chip bis zum Prototyp

18.10.2019 | Physik Astronomie

Innovative Datenanalyse von Fraunhofer Austria

18.10.2019 | Informationstechnologie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics