Start- und Entwicklungshilfe für Biotech-Firmen

Einladung zum 34. BioCon Valley Treff

Am Donnerstag, dem 23. Februar 2006, um 16:30 Uhr findet im Technologiezentrum Warnemünde der 34. BioCon Valley Treff zum Thema „Start- und Entwicklungshilfe für Biotech-Firmen“ statt. Vorgestellt werden von Experten aus Berlin und Frankfurt die aktuellen Finanzierungsprogramme für junge Life Science Unternehmen, darunter der aktuelle „Science4Life“ Businessplan Wettbewerb, erste Erfahrungen des „High Tech Gründerfonds“ der Bundesregierung sowie das Förderprogramm „InnoWatt“. Im Anschluss an die Vorträge stehen die Referenten für Gespräche zur Verfügung. Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten sowie Firmeninhaber, Wissenschaftler, Existenzgründer und Mitarbeiter aus dem Bereich der Biotechnologie und Medizintechnik.

Technologieorientierte Unternehmen leisten einen wichtigen Beitrag für die innovative wirtschaftliche Entwicklung Mecklenburg-Vorpommerns. Umso wichtiger sind Rahmenbedingungen, die die Forschung und Entwicklung von Wachstumsträgern in diesem Bereich unterstützen. Welche aktuellen Fördermöglichkeiten bieten sich jungen Biotech-Firmen in Mecklenburg-Vorpommern? Und wie können viel versprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umgesetzt werden? Der 34. BioCon Valley Treff widmet sich in Vorträgen und anschließender Diskussion mit den Referenten diesen und weiteren Fragen beim Imbiss.

Dr. Uwe Gerlach von der unabhängigen Gründerinitiative Science4Life e. V. Frankfurt stellt den aktuellen Businessplanwettbewerb „Science4life Venture Cup“ für potenzielle Unternehmensgründer vor. Dr. Michael Wallmeyer aus Berlin, regionaler Betreuer und Mitinitiator des „High-Tech-Gründerfonds“, informiert über die im vergangenen Jahr gestartete Fördermaßnahme der Bundesregierung. Dr. Olaf Bechstein aus Berlin präsentiert die Möglichkeiten des Förderprogramms „INNO-WATT“ der Bundesregierung, welches kleinere und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und externe Industrieforschungseinrichtungen in benachteiligten Regionen unterstützt. Im Anschluss daran referiert Ralf Blank, Geschäftsführer des Technologie Beratungs-Institut GmbH Schwerin über die Möglichkeiten der Technologieförderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Die Vertreter der Medien sind herzlich zur Teilnahme an der Veranstaltung eingeladen (Technologiezentrum Warnemünde Rostock, Haus 1, Anbau, Friedrich-Barnewitz-Str.3, 18119 Rostock-Warnemünde). Es ist ein Unkostenbeitrag von 5,- Euro am Einlass zu entrichten. Für Medienvertreter und Mitglieder des BioCon Valley e. V. ist die Teilnahme kostenlos.

BioCon Valley® GmbH
Dr. Heinrich Cuypers
Walther-Rathenau-Straße 49 a
17489 Greifswald
T +49 (0) 3834-515 108
F +49 (0) 3834-515 102
E hc@bcv.org

Media Contact

Dr. Heinrich Cuypers idw

Weitere Informationen:

http://www.bcv.org

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Smarte Implantate

Forschungsteam stellt neue Ergebnisse bei internationalem Workshop vor. Am 6. und 7. Oktober kommen auf Einladung der Professoren Tim Pohlemann und Bergita Ganse von der Universität des Saarlandes internationale Forscherinnen…

Selbstvalidierung von komplexen elektronischen Systemen

… durch Grey-Box-Modelle. Mischt man schwarz und weiß, entsteht grau – und damit eine neuartige Methode, die es ermöglichen soll, dass sich komplexe elektronische Systeme selbst überwachen. Mit sogenannten Grey-Box-Modellen,…

LiDAR- und Radarsensoren – platzsparend im Scheinwerfer verbaut

Autonomes Fahren … Der Mensch hat Augen und Ohren, mit denen er brenzlige Situationen im Straßenverkehr erkennen kann. Bei autonom fahrenden Autos übernehmen eine Reihe von Sensoren diese Aufgabe. Doch…

Partner & Förderer