Neuer Service von Börse Frankfurt Smart Trading – Zertifikate über Börse Frankfurt zeichnen

Ab sofort können Anleger Neuemissionen von Zertifikaten direkt über die Börse Frankfurt zeichnen. Der Vorteil: Die Zeichnung ist unabhängig davon möglich, ob der Anleger Kunde der emittierenden Bank ist. Damit ist die Börse Frankfurt der erste Börsenplatz der das Zeichnen eines Zertifikates so einfach wie den Kauf einer Aktie gestaltet. Mit dem neuen Service im Rahmen von Börse Frankfurt Smart Trading baut die Deutsche Börse die Qualitätsführerschaft im Parketthandel für Privatanleger weiter aus.

Anleger können Zertifikate an der Börse Frankfurt ab einem Stück zeichnen. Als erster Emittent bietet die Deutsche Bank ihre Zertifikate zum Zeichnen über die Börse Frankfurt an. Beim Zeichnungsauftrag wird in der Ordermaske der Hausbank Börse Frankfurt als Börsenplatz eingegeben. Die Zuteilung der Zertifikate erfolgt nach dem so genannten Festpreisverfahren zu einem vorher durch den Emittenten festgelegten Preis. Die zugeteilten Zertifikate sind mit Beginn des ersten Handelstages im variablen Handel der Börse Frankfurt handelbar. Sowohl bei der Zeichnung als auch beim anschließenden Handel profitieren die Anleger von der Überwachung durch die unabhängige Handelsüberwachungsstelle der FWB Frankfurter Wertpapierbörse.

An der Börse Frankfurt mit Xetra und dem Parkett der FWB finden 98 Prozent des Handels in deutschen Aktien statt. Das Frankfurter Parkett ist mit einem Anteil von 65 Prozent der liquideste Marktplatz und Marktführer beim Privatanlegerhandel der Regionalbörsen in Deutschland.

Media Contact

Deutsche Börse

Weitere Informationen:

http://www.deutsche-boerse.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Evolutionäre Ursprünge des Appetits

Kieler Forschungsteam zeigt am Beispiel des Süßwasserpolypen Hydra, wie schon Lebewesen mit sehr einfachen Nervensystemen die komplexe Koordination des Sättigungsgefühls und damit zusammenhängende Verhaltensweisen regulieren. Im Laufe der Evolution haben…

Österreichischer Minisatellit OPS-SAT verglüht nach erfolgreicher Mission

Viereinhalb Jahre lang fungierte der an der TU Graz gebaute Nanosatellit als fliegendes Labor im All, um missionskritische Software, Betriebskonzepte und neue Technologien zu erproben. Am 18. Dezember 2019 war…

Ein Pilz verwandelt Zellulose direkt in neuartige Plattformchemikalie

Ein neues Verfahren zur Massenproduktion von erythro- Isozitronensäure aus Abfällen könnte die Substanz zukünftig für die Industrie interessant machen. Der Pilz Talaromyces verruculosus kann die vom Markt bisher wenig beachtete…

Partner & Förderer