BGA: Deutscher Außenhandel wächst auch im Februar

Die Solarfabrik des Unternehmers Georg Salvamoser: Hier werden die Photovoltaikmodule im industriellen Maßstab hergestellt.


Der deutsche Außenhandel ist auch im Februar weiter gewachsen. Die positive Tendenz zu Jahresanfang setzt sich somit weiter fort, wenn auch mit einer leicht verminderten Dynamik. Dies ist in erster Linie auf die Abschwächung der Konjunktur in den USA zurückzuführen, die der Nachfrage nach deutschen Exporten einen leichten Dämpfer versetzt hat." Dies erklärte Anton F. Börner, Präsident der Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels e. V. (BGA), heute in Berlin.

Zuvor hatte das Statistische Bundesamt die neuesten Zahlen zur Entwicklung des deutschen Außenhandels vorgestellt. Demnach wurden im Februar 2001 von Deutschland Waren im Wert von 101,5 Milliarden DM ausgeführt und Waren im Wert von 89,4 Milliarden DM eingeführt. Die deutschen Ausfuhren lagen damit um 11,8 Prozent und die Einfuhren um 15,6 Prozent höher als im Februar 2000.

"Das erneut starke Wachstum der Importe hat zur Folge, dass sich der Saldo unserer Außenhandelsbilanz im Februar weiter verschlechtert. Der Überschuss betrug nur noch 12,2 Milliarden DM, nach 13,6 Milliarden DM im Vorjahresmonat. Positiv ist hingegen zu bewerten, dass die Leistungsbilanz im Februar mit einem Überschuss von 3,6 Milliarden DM abschloss, einem Plus von 0,9 Milliarden.", so Börner.

"Für das Gesamtjahr 2001 erwarten wir eine nominale Steigerung der deutschen Im- und Exporte um jeweils 12 Prozent. Der Außenhandelsüberschuss wird ebenfalls um rund 12 Prozent auf gut 115 Milliarden DM steigen", erklärte der BGA-Präsident.

Rückfragen: 

Ansprechpartner:
Jens Nagel
Außenwirtschaftsabteilung
Tel.: 030/59 00 99 596
Fax: 030/59 00 99 519

Media Contact

Jens Nagel idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen

Aktuelle und interessante Meldungen und Entwicklungen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften finden Sie hier zusammengefasst.

Unter anderem bietet Ihnen der innovations-report Berichte aus den Teilbereichen: Aktienmärkte, Konsumklima, Arbeitsmarktpolitik, Rentenmarkt, Außenhandel, Zinstrends, Börsenberichte und Konjunkturaussichten.

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neutronen-basierte Methode hilft, Unterwasserpipelines offen zu halten

Industrie und private Verbraucher sind auf Öl- und Gaspipelines angewiesen, die sich über Tausende von Kilometern unter Wasser erstrecken. Nicht selten verstopfen Ablagerungen diese Pipelines. Bisher gibt es nur wenige…

Dresdner Forscher:innen wollen PCR-Schnelltests für COVID-19 entwickeln

Noch in diesem Jahr einen PCR-Schnelltest für COVID-19 und andere Erreger zu entwickeln – das ist das Ziel einer neuen Nachwuchsforschungsgruppe an der TU Dresden. Der neuartige Test soll die…

Klimawandel und Waldbrände könnten Ozonloch vergrößern

Rauch aus Waldbränden könnte den Ozonabbau in den oberen Schichten der Atmosphäre verstärken und so das Ozonloch über der Arktis zusätzlich vergrößern. Das geht aus Daten der internationalen MOSAiC-Expedition hervor,…

Partner & Förderer