Sonderthemen

Kein Interesse an den großen Hochschulwahlen

Die großen Hochschulwahlen, wie sie alle zwei
Jahre an Bayerischen Hochschulen durchgeführt werden, sind entschieden:
Professoren, wissenschaftliche und nichtwissenschaftliche Mitarbeiter
und Studierende der Universität Erlangen-Nürnberg haben ihre Vertreter
für den erweiterten Senat, den Senat, die Fachbereichsräte sowie die
Klinikumskonferenz gewählt. Die Wahlbeteiligung schwankte auch diesmal
gewaltig: 94 Prozent der WiSo-Professoren machten von ihrem Stimmrech

BLK- Informationssystem "www.studieren-im-netz.de"

BLK-Informationssystem "www.studieren-im-netz.de"
– d i e Informationsquelle über deutsche online – Studienangebote – ein
Erfolgsschlager

Vor drei Wochen gestartet, und schon ist das BLK-Informationssystem
www.studieren-im-netz.de die heiße Spur für Studierende aus
Deutschland und virtuelles Fenster für alle, die sich weltweit über
online-Studienmöglichkeiten an deutschen Hochschulen informieren
wollen.
www.studieren-im-netz.de ist bereits für

Neues Förderprogramm für Nachwuchsforscher

Das Studium der Chemie mit Schwerpunkt Polymerforschung wird in Mainz attraktiver. Unter der Federführung des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung haben sich die Johannes Gutenberg-Universität Mainz sowie weitere internationale Forschungseinrichtungen als International Max Planck Research School zusammengefunden, um den Forschungsstandort Mainz zu stärken. Das Abwandern besonders begabter Nachwuchswissenschaftler vor allem in die USA soll zum einen verhindert und der Standort Mainz als herau

Geld von der DFG: Universität Würzburg unter den Top Ten

Die Universität Würzburg gehört zu den zehn
Hochschulen, die bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) am
erfolgreichsten Mittel einwerben. Das geht aus dem jetzt vorgelegten
Bericht "DFG-Bewilligungen an Hochschulen und außeruniversitäre
Forschungseinrichtungen – 1996 bis 1998" hervor.

Dem Bericht zufolge ging der größte Anteil mit 196
Millionen Mark an die Universität München, dicht gefolgt von der
Technischen Hochschule Aachen (188 Millionen

Umweltschutz im Fernstudium

Beratung und Betreuung jetzt auch direkt beim Fernstudienzentrum der
Saar-Uni

Mit Beginn des Wintersemesters 2000/2001 können Fernstudierende der
Studiengänge „Umweltschutz“ und „Umwelt und Bildung“ auch an der
Universität des Saarlandes und an der Universität Hildesheim Beratung und
Betreuung finden. Die an der Universität Rostock entwickelten attraktiven
weiterbildenden Fernstudiengänge werden bundesweit angeboten und an drei
Standorten betreut.
Das wei

SFB verlängert: Sechs Millionen Mark für chemisches Großforschungsprojekt

Jena. (18.07.00) Um weitere drei Jahre verlängert wird der chemische
Sonderforschungsbereich 436 „Metallvermittelte Reaktionen nach dem Vorbild
der Natur“ an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Die Deutsche
Forschungsgemeinschaft (DFG) beschied jetzt eine Fördersumme in Höhe von
5.3 Millionen Mark und bewilligte damit 27 Stellen für wissenschaftliche
und zwei technische Mitarbeiter.

Zwölf Teilprojekte des 1997 gestarteten
Großforschungsvorhabens werden da

Seite
1 9.869 9.870 9.871 9.872 9.873 9.877