Geeignete Software für den Mittelstand finden

Prof. Dr. Jürgen Propach: Zum Semsterbeginn auf die Professur für Wirtschaftsinformatik an der FH Aalen berufen. (Foto: privat)


Neu an der FH Aalen: Prof. Dr. Jürgen Propach

Die Schnittstelle zwischen der Fachhochschule Aalen und der Industrie des Umlands hat sich um eine weitere Person vergrößert. Zum 1. Oktober 2000 ist Jürgen Propach zum Professor für Wirtschaftsinformatik im Studiengang Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen an der FH Aalen ernannt worden.

„Theorie und Praxis miteinander verbinden“, lautet das Motto des 35-jährigen gebürtigen Esseners. Diese Einstellung, die ihn für eine Fachhochschule prädestiniert, spiegelt sich auch in Propachs Lebensweg. Nach dem Abitur absolvierte er zunächst eine Lehre zum Industrie-Kaufmann, bevor er in seiner Heimatstadt Betriebswirtschaftslehre studierte – dabei verknüpfte er die Schwerpunkte Betriebsinformatik und Marketing. Parallel zum Studium und danach arbeitete er von 1987-93 im Bereich Technologiemanagement in der Konzernleitung der Fried. Krupp AG. 1993 wechselte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter zurück an die Essener Universität, wo er am Aufbau der Wirtschaftsinformatik mitwirkte – Erfahrungen, die ihm an der FH Aalen zu Gute kommen, wo er dieses Lehrgebiet vertreten wird.

Neben praktischen verfügt der Spezialist für Business-Software über weitreichende Theorie-Kenntnisse, die auch in seiner Promotion über SAP-basierende Managementunterstützungssysteme zum Ausdruck kommen. In dieser Dissertation erarbeitete er ein Konzept, wie man solche Systeme entwickelt, und er realisierte zusätzlich einen innovativen Prototypen. Erfahrungen in der Hochschul-Lehre sammelte er bereits an der FH Jena, wo er ein Semester eine Professur für Wirtschaftsinformatik vertrat und erste Kontakte zur mittelständischen Industrie aufbaute. Solche Beziehungen will der verheiratete Vater zweier Kinder auch in Aalen etablieren, indem er in sein Lehrangebot „aktuelle Themen wie E-Commerce integriert“. Darüber hinaus plant er, Existenzgründungen von jungen Hightech-Unternehmen zu begleiten. Nicht zuletzt ist er bereit, mittelständischen Unternehmen dabei zu helfen, geeignete betriebswirtschaftliche Standardsoftware zu finden und den notwendigen Einführungsprozess zu unterstützen.


Kontakt:
Prof. Dr. Jürgen Propach
Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen
Tel.: 07361/567-371
Fax: 567-250
E-Mail: juergen.propach@propach.de


FH Aalen
Öffentlichkeitsarbeit und Wissenschaftskommunikation
Axel Burchardt M.A.
Beethovenstr. 1
73430 Aalen
Tel.: 07361/576162
Fax: 07361/576355
E-Mail: axel.burchardt@fh-aalen.de

Media Contact

 Axel Burchardt idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Wie Lymphknoten mit Blut versorgt werden

Droht eine Infektionskrankheit, läuft unser Immunsystem auf Hochtouren: Es setzt Antikörper, weiße Blutkörperchen und Fresszellen in Bewegung. Doch wie das funktioniert, ist noch nicht komplett verstanden – etwa bei den…

Programmierbare Laserstrahlen sparen mehr als 30 Prozent Energie

Neue Freiheiten eröffnen sich in der Lasermaterialbearbeitung: Mit einem Flüssigkristall-Modulator lässt sich das Strahlprofil eines Lasers zeitlich hochaufgelöst frei programmieren. Der Strahl kann auch in identische Kopien aufgeteilt werden. Zusammen…

Soziale Kompetenz für autonome Autos

KI-System deutet Fußgängerverhalten, um Interaktion zwischen Auto und Passanten zu ermöglichen. Autofahren ist mehr als Gas geben, lenken und bremsen: Eine entscheidende Rolle spielt die Verständigung mit anderen Verkehrsteilnehmern. Das…

Partner & Förderer