Fachgebiete

Gesundheitscheck mit tragbaren Sensoren

Institut für Technik der Informationsverarbeitung: Personal Health Monitor In Deutschland sind immer mehr ältere Menschen immer häufiger allein – oft ist niemand da, der in Notfällen Hilfe holen könnte. Ihnen bleiben meist nur zwei Möglichkeiten: die ungeliebte Betreuung in Kliniken oder Pflegeheimen – doch die ist teuer. Und die außerklinische medizinische Versorgung und Pflege – aber auch sie hat ihren Preis. Außerdem ist sie umständlich: Um Messwerte zu ermitteln, die über seine Krankheit

Physiker und Linguisten erforschen, wie das Gehirn richtige Sätze von falschen unterscheidet

Irritation und Verständnis Manche halten das menschliche Gehirn für das komplexeste System des Universums. Das mag übertrieben scheinen, doch kompliziert ist unser Denkapparat durchaus, denn schon jede einzelne der Milliarden Nervenzellen ist ein nichtlineares System, das nicht mehr einfach zu modellieren ist. Und zudem ist jede Nervenzelle im Durchschnitt mit zehntausend anderen Nervenzellen vernetzt, es gibt Rückkopplungen und merkwürdige Effekte, die all die Prozesse ermöglichen, die wir als

Chemotherapie: Besser als ihr Ruf

Vom Status quo einer etablierten Behandlungsmethode Chemotherapie – allein das Wort flößt vielen Menschen Angst ein. Doch dank dieser Behandlungsmethode konnten in den vergangenen Jahren die Heilungschancen bei vielen Krebsarten deutlich verbessert werden. Außerdem sind die belastenden Nebenwirkungen heute viel besser zu behandeln als früher. Wie sehr eine Chemotherapie den Patienten beeinträchtigt, ist von der Länge der Behandlung und von der Wahl sowie der Dosierung des Zytostatikums abhängi

Datenfundament jeder Umweltbilanz jetzt am PC verfügbar

„Basisdaten Umweltmanagement“ im Internet-Angebot des Umweltbundesamtes unter http://www.umweltbundesamt.de Wer eine Ökobilanz oder eine Stoffstromanalyse erstellen will, wer ein betriebliches Umweltinformationssystem oder ein Umweltmanagement einrichten will, braucht vor allem eines: Daten – etwa über die Bereitstellung von Energie und über Transporte. Bislang war es besonders für kleine und mittlere Unternehmen und Beratungsbüros sehr aufwändig, a

Neues Zulassungsrecht für Industrieanlagen und Infrastrukturmaßnahmen tritt in Kraft

Mehr Informationen und Mitspracherechte für die Bürger Das von Bundesumweltminister Jürgen Trittin vorgelegte Artikelgesetz, das eine Reihe wichtiger umweltrechtlicher Vorgaben der EU umsetzt, tritt am morgigen Freitag, 3. August, in Kraft. Schwerpunkte des Gesetzes sind die Neuregelung der Umweltverträglichkeitsprüfung und die Neugestaltung des Zulassungsrechts für Industrieanlagen und Deponien. Erstmals wird für zahlreiche Arten von Vorhaben die Beteiligung der Öffentlichkeit eingeführt.

Kernkraftwerk Philippsburg Atomrechtliche Genehmigung für Interimslager erteilt

Weitere Hürde bei der Entsorgung genommen Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) hat eine atomrechtliche Genehmigung für das Interimslager auf dem Gelände des Kernkraftwerks Philippsburg der EnBW Kraftwerke AG erteilt. Die Genehmigung gestattet ab sofort die Aufbewahrung von zunächst 12 Castoren V/19, in denen jeweils 19 Brennelemente aus Block 2 gelagert werden können. Die Genehmigung hat eine Laufzeit von fünf Jahren mit der Möglichkeit einer zweijährigen Verlängerung. Sie ergänzt die bau

Seite
1 18.793 18.794 18.795 18.796 18.797 19.283